MS "Stadt Heilbronn" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 1
Kategorie: 1. AIF Genehmigungen
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
MS "Stadt Heilbronn"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: König & Cie.
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Stadt Heilbronn
Emittent König & Cie.
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 08.06.2001
Substanzquote 86,67%
Fremdkapitalquote 53,55%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Anleger  können  sich  über  die  MS  Stadt  Heilbronn  T  +  H  Schiffahrts  GmbH  +  Co.  KG an  dem  MS  Stadt  Heilbronn,  einem  flexibel  einsetzbaren gebrauchten  Containerschiff (Baujahr  1994),  beteiligen.  Das  Containerschiff  hat  eine  Kapazität  von  1.552  TEU  sowie eine  hohe  Tragfähigkeit  von  1.250  TEU  bei  homogener  Beladung  mit  14  t  Containern. Außerdem verfügt es über zwei Krane à 40 Tonnen Hubkraft. Der Beitritt zur Kommanditgesellschaft  erfolgt  zunächst  als  Treugeber  über  eine  Treuhandgesellschaft.  Aus  der Beteiligung werden gewerbliche Einkünfte erzielt. Mit Atlantic Tide Shipping Company  Limited,  Limassol/Zypern wurde der Chartervertrag für  zwei  Jahre (+/- 1 Monat) ab Übernahme geschlossen.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit gegründet. Die Kündigung kann mit  einer  Frist  von  neun  Monaten  zum  Ablauf eines Geschäftsjahres, erstmals zum 31.12.2013 erfolgen.

Marktsituation
Der Containerverkehr profitiert von der Globalisierung der Wirtschaft, von deutlich verbesserten Kommunikationsverbindungen und vom weltweiten Abbau von Zöllen. Der Container ist Motor und Profiteur der weltweiten Arbeitsteilung. Der Containerhafenumschlag wuchs seit seiner Einführung mit stets sehr hohen Wachstumsraten.So betrugen in den siebziger Jahren diese durchschnittlich 22% p.a., in den achtziger Jahren durchschnittlich 9% p.a. und in den neunziger Jahren durchschnittlich 10,5% p.a. Dieses Wachstum hat sich in den letzten Jahren erneut beschleunigt. Gerade das vergangene Jahr zeigte mit einem Zuwachs von geschätzten 13% beim Hafenumschlag ein neues Rekordergebnis. Seit dem Frühjahr 1999 befindet sich der Markt wieder in einer außergewöhnlich starken Aufwärtsbewegung, die vergleichbar ist mit dem Aufschwung der Jahre 1987 und 1988. Verantwortlich hierfür sind hauptsächlich die vermehrten Anzeichen, dass die Krise in den asiatischen Volkswirtschaften schneller als erwartet überwunden werden konnte.
Tonnagesteuer Stl. Ergebnis
0.73
Tonnagesteuer ab
2003
Schiff
Das MS Stadt Heilbronn wurde im April 1994 mit einer Breite von 27,60 m und einer Länge von 182,89 m von der japanischen Imbari Werft abgeliefert. Dieses Secondhand-Schiff hat für diese Größenklasse eine hohe Tragfähigkeit und gute Geschwindigkeit von 19,5 kn bei ca. 10 m Containertiefgang sowie das leistungsfähige Ladegeschirr. Jeder der beiden Krane kann bis zu 40 Tonnen heben. Die Containerkapazität beträgt insgesamt 1.552 TEU, außerdem sind 130 Kühlcontaineranschlüsse vorhanden. Die Tragfähigkeit ist vergleichsweise hoch und beträgt ca. 1.250 TEU bei homogener Beladung von 14 Tonnen pro Container. Es wird am 12 Juni 2001 für USD 16.850.000 übernommen.
Beschäftigung
Der Festcharter mit Atlantic Tide Shipping Company Limited, Limassol/Zypern sieht eine Charterrate von USD 12.500 pro Tag (brutto) vor. In 2001 wurde von 203 und in den Folgejahren von 365 Einsatztagen ausgegangen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 30% + 5% Agio der Beteiligung sollen nach Aufforderung durch den Treuhänder, weitere 30% am 1.11.2001, und jeweils 10% am 1.05.2002, 1.11.2002, 1.05.2003 und am 1.11.2003 gezahlt werden. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Einlagen sollen durch EUR 5.000 teilbar sein. Ausschüttung: Insgesamt 188%, für 2002 14% p.a. bezogen auf das nominelle Kommanditkapital. Bis 2013 ist eine Steigerung der Ausschüttungen bis auf 26% p.a. vorgesehen. Die durchschnittliche Ausschüttung beträgt ca. 15% p.a. Darüber hinaus beträgt die geplante Ausschüttung aus dem Verkauf 5%. Verkauf: Als Brutto-Verkaufserlös wurden nach rd. 12,5 Jahren ca. 7% der Euro-Anschaffungskosten angenommen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Es entstehen Einkünfte aus Gewerbebetrieb für 2001 und 2002 , ab 2003 ist es geplant zur Tonnagesteuer zu optieren.
Finanzierung
Der Schiffskauf mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 22.533.000 wird durch Initiatorenbeteiligung von EUR 265.000, Kommanditkapital EUR 10.200.000, Hypothekendarlehen EUR 11.379.000 und ein Kontokorrentkredit von EUR 689.000 finanziert (zunächst in USD). Das Schiffshypothekendarlehen von EUR 11.379.000 über ca. 10,3 Jahre zu 50% in USD und zu 50% in CHF aufgenommen werden. Für die Zeit bis zur Volleinzahlung der Eigenmittel ist eine Zwischenfinanzierung über USD 6.550.000 vereinbart. Es liegt eine Platzierungsgarantie der UK-CONSULT AG vor.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.