MS "SAG Westfalen" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "SAG Westfalen"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Salamon
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS SAG Westfalen
Emittent Salamon
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit Oktober 2006
Substanzquote 88,9%
Fremdkapitalquote 57,75%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewebebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Anleger können sich mittelbar über die Treuhandkommanditistin oder unmittelbar mit Eintragung ins Handelsregister an der SAG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft MS Westfalen GmbH & Co. KG beteiligen.

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und der Betrieb des Containerschiffes SAG Westfalen.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Frühestmögliche Kündigung zum 31.12.2022.
Schiff
Bei der SAG Westfalen handelt es sich um ein modernes Containerschiff, das im August 2003 in Dienst gestellt wurde. Gebaut wurde das Schiff auf der China Shipbuilding Corporation (CSBC), Keelung/Taiwan. Das Schiff hat eine nominelle Stellplatzkapazität von 2.207 TEU. Hiervon können 1.337 TEU an Deck und 870 TEU unter Deck verstaut werden. Die für ein Containerschiff wichtige homogene Ladekapazität beträgt 1.725 TEU. 350 Stellplätze sind für Kühlcontainer vorgesehen. Die Dienstgeschwindigkeit des Schiffes beträgt 21,5 Knoten. Das Schiff ist mit drei Bordkränen ausgerüstet mit einer maximalen mit einer max. Tragfähigkeit von je 45 Tonnen. Die Übernahme des Schiffes durch die Fondsgesellschaft ist für den 26. September 2006 vorgesehen. Das Schiff wurde zu einem Kaufpreis von USD 43.899.500 erworben.
Beschäftigung
Die "SAG Westfalen" ist unter dem Charternamen "CMA CGM Esmeraldas" fest für mindestens 24 und max. 26 Monate an die französiche Reederei CMA CGM fest verchartert. Bezogen auf die Gesamtflotte ist CMA CGM laut Dynamar die drittgrößte Linienreederei der Welt. Es wurde eine Charterrate von USD 21.250 pro Tag fest vereinbart. Mit dieser Rate wurde auch nach Ablauf des Chartervertrages (voraussichtlich Ende November 2008) bis Ende 2014 weitergerechnet. Ab 2015 wurde mit USD 20.500 pro Tag und ab 2019 mit USD 19.750 pro Tag kalkuliert. In 2006 wurde mit 94 Einsatztagen gerechnet, danach mit 360, in Dockungsjahren mit 355. Der Charterer hat keine Kaufoption
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 50% zzgl. 5% Agio bis zum 01.02.2007 bzw. bei Zeichnung zu einem späteren Zeitpunkt unmittelbar nach Beitritt; 50% bis zum 01.07.2007 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlungen: Auf Basis der Prognoserechnung ergeben sich für die Jahre 2008-2022 Auszahlungen von 8%-17%, insgesamt 158%. Die Auszahlungen für das jeweilige Geschäftsjahr erfolgen planmäßig jeweils hälftig zum 01.06. und 01.12. des betreffenden Jahres. Nach Veräusserung des Schiffes in 2022 werden weitere Auszahlungen in Höhe von 47,4% prognostiziert.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Einkunftsart: Einkünfte aus Gewerbebetrieb Tonnagesteuer: Option in 2006 Das zu versteuernde Ergebnis beträgt ab 2007 rd. 0,16% p.a. Bei Veräußerung des Schiffes fällt keine Steuer an.
Finanzierung
Das Kommanditkapital beträgt insgesamt EUR 16.000.000. Zur weiteren Finanzierung des Schiffes wurde ein langfristiges Schiffshypothekendarlehen in Höhe von EUR 20.866.000 aufgenommen.

Informationen zum Initiator: Salamon
Salamon Emissionshaus GmbH
 
"Die Gesellschaft, eine Tochtergesellschaft der Salamon AG, ist für die Projektentwicklung (u.a. Einkauf und Finanzierung von Schiffen) und die öffentliche Platzierung von Fondsanteilen verantwortlich. Bisherwurden 19 Fonds in den Segmenten Schiffsbeteiligung, Zweitmarktbeteiligung und Immobilie konzipiert und platziert.
 
Rund 10.000 Gesellschafter mit einem Eigenkapital von über 370 Millionen Euro halten Anteile an den unter dem Markenzeichen SAG-Fonds bekannten Schiffsbeteiligungen. Der Schwerpunkt der Fonds liegt im maritimen Sektor. Durch die enge Kooperation mit kompetenten und anerkannten Schifffahrts- und Finanz­experten profitieren die Anleger von einem dichten internationalen Netzwerk hervorragender Spezialisten, das sie durch eine Beteiligung an einem Salamon AG Fonds (SAG-Fonds) für sich nutzen können."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.