MS "Reinbek" (2005) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Reinbek" (2005)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 100.000 Emissionshaus: Hansa Hamburg Shipping
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Reinbek (2005)
Emittent Hansa Hamburg Shipping
Kategorie k. A.
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 07.03.2005
Substanzquote 87,65%
Fremdkapitalquote 62,31%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Mit der Beteiligung an der Reederei MS "Reinbek" wird Kapitalanlegern die Möglichkeit geboten, sich über das Kommanditkapital der Gesellschaft an dem Containerschiff MS "Reinbek" zu beteiligen. Die Laufzeit der Beteiligung ist auf 16 Jahre ausgelegt.

Anleger können sich am Kommanditkapital der Gesellschaft im Rahmen der Tranche 2005 und / oder Tranche 2006 des Standardkapitals und / oder im Rahmen des Vorzugskapital beteiligen. An dieser Stelle wird nur das Standardkapital der Tranche 2005 berücksichtigt.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft mit einer Frist von sechs Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres kündigen, erstmals jedoch zum 31. Dezember 2020.

Marktsituation
Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet mittelfristig bis zum Jahr 2009 mit einem jährlich konstanten Wachstum der Weltwirtschaft von rund 4,3 Prozent. Selbst die Preissteigerungen bei Öl und anderen Rohstoffen haben die überdurchschnittliche Dynamik der Märkte in Asien und den USA kaum bremsen können. Das Wachstum geht unmittelbar einher mit einem erhöhten interkontinentalen Warenaustausch, von dem die Containerschifffahrt besonders profitiert. Asien gilt als eine besonders starke Wachstumsregion: Bis Ende 2005 werden allein die Seehäfen dieses Kontinents einen Anteil von 55% am Weltcontainerumschlag erreichen. 2003 lag er bereits bei über 52%. Doch nicht allein mit hohen Ausfuhren, sondern mit einer gleichzeitigen kräftigen Expansion der Einfuhren sorgt die Boomregion für wirtschaftliche Impulse in den Häfen in aller Welt.
Herausragende Merkmale
Das MS "Reinbek" verfügt über díe höchste Eisklasse 1A Super gem. Finnish-Swedish Ice Class Rules.Es ist in der Lage, eine Eisdecke bis zu einer Dicke von einem Meter aus eigener Kraft ohne Unterstützung eines Eisbrecherschiffes aufzubrechen. Außer dem MS "Reinbek" verfügt derzeit nur ihr Schwesterschiff das, MS "Eilbek", in der Größenklasse 1.600 TEU über die höchste Eisklasse.
Beschäftigung
Eine Anfangsbeschäftigung über einen Zeitraum von 14 Monaten (maximal 16 Monaten) mit einer Charterrate von USD 19.750 pro Tag fest abgeschlossen. Über die restliche Fondslaufzeit wurde mit täglichen Einnahmen in Höhe von EUR 15.000 kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Einzahlung erfolgt zu 30% plus Agio nach Annahme. Weitere 35% erfolgen zum 1. November 2005. Die restlichen 35% werden zum 1. Juli 2006 eingezahlt. Die empfohlene Mindestbeteiligung beträgt EUR 100.000 zzgl. 3% Agio. Höhere Beträge müssen durch 5.000 teilbar sein. Ausschüttung: Ab dem Jahr 2006 sind Auszahlungen an die Anleger vorgesehen, die von 8% p.a. auf 20% p.a. in 2020 ansteigen. Insgesamt erhalten die Anleger Auszahlungen in Höhe von 162% ohne den Veräußerungserlös. Die steuerfreien Auszahlungen sind für spätestens Dezember des jeweiligen Jahres vorgesehen. Veräußerung: Eine Veräußerung des Schiffes nach rd. 16 Jahren unterstellt. Der kalkulierte Veräußerungspreis beträgt 15%.
Finanzierung
Das Kommanditkapital der Gesellschaft soll insgesamt EUR 14.150.000 betragen. Der Gesellschaft wurde ein Schiffshypothekendarlehen in Höhe von EUR 23.600.000 zur Verfügung gestellt, das auf Basis einer Laufzeit von 15 Jahren getilgt werden soll. Die Tilgung beginnt im Juni 2005. Über die gesamte Laufzeit wurde durchgehend mit einem Zinssatz von 5% p.a. gerechnet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Jeder Gesellschafter, der sich im Rahmen des Standardkapitals an der Gesellschaft beteiligt hat, hat einen Anteil am Unterschiedsbetrag in Höhe von insgesamt rd. 22,81% bezogen auf seine Beteiligungssumme ohne Agio zu gegebener Zeit unabhängig von einem tatsächlich erzielten Veräußerungsgewinn zu versteuern.
Schiff
Das MS "REINBEK” ist das zweite Schiff einer Serie von vier Einheiten, die mit ihrem innovativen Konstruktionskonzept und mit ihrer, in der Kombination technischer Merkmale bei Schiffen in der Größenklasse von 1.600 TEU weltweit einzigartigen Ausstattung für ein ganz bestimmtes, bislang unterrepräsentiertes Segment im Containerschiffsmarkt konzipiert wurden. Gemeint ist das Segment des Zuliefer-Verkehrs ("Feeder"-Verkehr) in Gewässern mit Eisgang und teilweise geschlossener Eisdecke. Trotz dieser Spezialisierung hat das Schiff aber nichts von seiner Tauglichkeit für den Gesamtcontainerschiffsmarkt verloren. Ausgestattet sowohl mit offenen als auch mit durch hydraulische Faltlukendeckel verschließbaren Laderäumen in Kombination mit der für Schiffe dieser Größenordnung überdurchschnittlich hohen Dienstgeschwindigkeit von 20 Knoten, ist das MS "REINBEK” für die Umsetzung eines "Feeder"-Konzeptes mit schnellen Rundreisen und zeitoptimierten Be- und Entladevorgängen in den Häfen perfekt ausgerüstet. Mit der höchsten Eisklasse ist das Schiff darüber hinaus für den ganzjährigen Einsatz im Ostseeraum und den kanadischen Gewässern geradezu prädestiniert. Aufgrund seiner Konstruktion, die den Tiefgang des Schiffes durch eine im Vergleich zu anderen 1.600-TEU-Schiffen breitere Bauweise deutlich verringert, ist das Schiff in der Lage, alle wesentlichen Container-Liegeplätze in den bedeutenden Ostseehäfen - zum größten Teil auch voll beladen - anzulaufen.

Informationen zum Initiator: Hansa Hamburg Shipping

Das Emissionshaus Hansa Hamburg Shipping International GmbH & Co. KG wurde 1999 gegründet. Seitdem konnte das Unternehmen 34 öffentliche Beteiligungsangebote und Private Placements mit einem Gesamtvolumen von fast EUR 1,3 Mrd. platzieren.

Hervorragende Kontakte prägen die Strategie des Emissionshauses: Durch die enge Verbundenheit mit den Kapital- und Schiffsmärkten kann Hansa Hamburg Shipping auf Kontakte zurückgreifen, die zum Teil über Generationen gewachsen sind. Vereint mit ausgewiesener Expertise, Kompetenz und Marktkenntnis, ergibt sich für die Anleger ein auch in einem schwierigen ökonomischen Umfeld tragfähiges Fundament für die Realisierung langfristig ausgerichteter, konservativ kalkulierter und wirtschaftlich ertragreicher Beteiligungsangebote.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.