MS "Northern Majestic" (2002) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MS "Northern Majestic" (2002)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Norddeutsche Vermögen
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Northern Majestic (2002)
Emittent Norddeutsche Vermögen
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 06. Dezember 2001
Substanzquote 91,7%
Fremdkapitalquote 58,62%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die Norddeutsche Vermögen bietet Anlegern die Möglichkeit, sich an der Beteiligungskommanditgesellschaft MS ”NORTHERN MAJESTIC” Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. Hamburg zu beteiligen. Das MS ”NORTHERN MAJESTIC” ist ein modernes Containerschiff mit einer Stellplatzkapazität von 6.750 TEU (TEU = twenty foot equivalent unit) und einer Tragfähigkeit von ca. 85.400 tdw.

Es gibt die Beteiligungsvarianten Tranche 2002 und Tranche 2004. An dieser Stelle wird nur die Tranche 2002 dargestellt.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Sie ist bis zum 31.12.2019 unkündbar. Jeder Gesellschafter kann den Gesellschaftsvertrag mit einer Frist von sechs Monaten zum Ende eines Geschäftsjahres kündigen.

Marktsituation
Internationale Arbeitsteilung und Globalisierung haben in den vergangenen Jahren zu erheblichen Wachstumssteigerungen auf den Seetransportmärkten und vor allem beim weltweiten Containerumschlag geführt, der in den vergangenen 15 Jahren um durchschnittlich 7% - 8% p.a. angestiegen ist. Bedingt durch die gegenwärtige Schwäche der Weltkonjunktur und die Terroranschläge vom 11. September war in 2001 ein deutlich geringeres Wachstum zu verzeichnen und auch für 2002 wird mit einem unterproportionalen Anstieg gerechnet. Dennoch gehen internationale Wirtschaftsinstitute mittel- und langfristig weiterhin von einer dynamischen Entwicklung des Containerverkehrs aus und prognostizieren eine Verdoppelung des Containerumschlages in den nächsten 10 - 15 Jahren. Die Seeschifffahrtsmärkte unterliegen, wie andere Märkte auch, struktur- und konjunkturbedingten Marktschwankungen, so dass eine Investition in ein Containerschiff ein langfristiges Engagement darstellt.
Schiff
Das MS ”NORTHERN MAJESTIC” ist ein modernes Containerschiff mit einer Stellplatzkapazität von 6.750 TEU (TEU = twenty foot equivalent unit) und einer Tragfähigkeit von ca. 85.400 tdw. Das Schiff verfügt über 550 Kühlcontaineranschlüsse. Es wird auf der südkoreanischen DAEWOO-Werft gebaut, Ende Februar 2004 abgeliefert und am 28. Februar 2004 an die Beteiligungsgesellschaft übergeben. Die Klassifizierung erfolgt durch den Germanischen Lloyd. Das MS ”NORTHERN MAJESTIC” fährt unter dem Namen ”San Francisco Express”. Die Bereederung erfolgt durch die renommierte und erfahrene 1868 gegründete Norddeutsche Reederei H. Schuldt, Hamburg, eine Gesellschaft der Unternehmensgruppe Norddeutsche Vermögen. Das MS ”NORTHERN MAJESTIC” ist von einer Gesellschaft der Unternehmensgruppe Norddeutsche Vermögen im April 2001 zu einem Preis in Höhe von USD 67,00 Mio. bestellt worden. Die Beteiligungsgesellschaft wird das Schiff voraussichtlich am 28. Februar 2004 übernehmen. Der Kaufpreis beträgt einschließlich Bauaufsicht, Erst- und Zusatzausrüstung sowie Zwischenfinanzierung USD 72,80 Mio.
Beschäftigung
Die führende deutsche Containerreederei Hapag-Lloyd AG - mit Sitz in Hamburg - hat das Schiff bereits ab Ende Februar 2004, auf den Zeitpunkt der Ablieferung, für die Dauer von fünf Jahren +/- 45 Tage eingechartert. Die Charterrate beträgt USD 29.950 netto pro Tag. Nach Ablauf der fünfjährigen Festcharter besteht seitens Hapag-Lloyd eine zweimalige Option auf Verlängerung des Chartervertrages um jeweils 3 Jahre zu einer Charterrate von USD 30.200 bzw. USD 30.450 pro Tag. Die Optionen müssen bereits 24 Monate vor Ablauf der jeweiligen Charterperiode erklärt werden. Bei der Hapag-Lloyd AG handelt es sich um eines der größten und solventesten Unternehmen der Branche. Das Geschäftsjahr 2001 hat der Hapag-Lloyd Konzern mit einem Umsatz von knapp EUR 4 Mrd. abgeschlossen. Das operative Ergebnis lag bei EUR 299 Mio. Damit war 2001 das bisher erfolgreichste Jahr in der 154-jährigen Geschichte des Unternehmens. Auch für 2002 erwartet Hapag-Lloyd nach eigener Aussage ein ”vorzeigbares Resultat”.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 50% plus 5% Agio nach Beitritt 50% zum 15. März 2004 Beteiligungen sind ab EUR 20.000 zzgl. 5% Agio in Schritten von EUR 5.000 aufwärts möglich. Auszahlung: Die Auszahlungen an die Anleger beginnen planmäßig für das Jahr 2004 mit 7% p.a. und steigen auf bis zu 15% p.a. Insgesamt können über die vorgesehene Laufzeit von knapp 16 Jahren auf Basis der Prognoseberechnungen Auszahlungen in Höhe von 181% einschließlich des Veräußerungserlöses erfolgen. Veräußerun: Ein Verkauf des Schiffes ist für Ende 2019 zu 20 % des Kaufpreises unterstellt worden.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Es ist unterstellt worden, dass die Schifffahrtsgesellschaft ab 2007 ihren Gewinn gemäß § 5a EStG (Tonnagesteuer) ermittelt. Infolge der daraus resultierenden geringen Steuern während der Betriebsphase stehen den Auszahlungen an die Anleger also nahezu keine Steuerzahlungen gegenüber.
Finanzierung
Die Finanzierung erfolgt durch ein Schiffshypothekendarlehen in Höhe von USD 46,90 Mio., Kommanditkapital in Höhe von EUR 34,05 Mio. sowie eine stille Beteiligung der Norddeutschen Reederei H. Schuldt von EUR 0,80 Mio.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.