MS "Marietta Bolten" (Vorzug) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Marietta Bolten" (Vorzug)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Tunduru
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung MS Marietta Bolten (Vorzug)
Emittent Tunduru
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 02.01.2008
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote 55,84%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

INSOLVENZANTRAG GESTELLT

Das vorliegende Beteiligungsangebot bietet Anlegern die Möglichkeit, als Gesellschafter Miteigentümer eines modernen Supramax - Bulk Carriers zu werden. Es handelt sich dabei um eine langfristige unternehmerische Beteiligung mit einem Planungshorizont von ca. 18,68 Jahren nach Übernahme des Schiffes bis Ende 2027.

Die Schifffahrtsgesellschaft ist auf unbestimmte Zeit errichtet. Eine ordentliche Kündigung ist frühestens zum 31. Dezember 2027 vorgesehen.

Die an dieser Stelle gemachten Angaben beziehen sich auf die Tranche "Vorzugskapital".

Schiff
Der Schiffstyp der MS "Marietta Bolten" mit seiner Tragfähigkeit von 54.000 tdw gehört mit seinem Design und seiner Ausstattung zu den modernsten Doppelhüllen-Supramax-Bulkern der Welt und ist aufgrund seiner Leistungsparameter auf den unterschiedlichsten Routen und für die verschiedensten Massengutladungen auf allen Meeren einsetzbar. Das MS "Marietta Bolten" wird ab Anfang 2008 auf der Werft Nam Trieu Shipbuilding Industry Company, in Vietnam gebaut werden. Das Schiff wird unter der Bauaufsicht von Graig China Limited und des Vertragsreeders Aug. Bolten gefertigt. Die Übernahme des MS ”Marietta Bolten" durch die Schifffahrtsgesellschaft ist für April 2009 geplant.
Beschäftigung
Zur Absicherung der Einnahmen wird das MS "Marietta Bolten" nach Ablieferung im April 2009 einem Einnahmepool mit mindestens zwei baugleichen Schiffen, MS "Lucia Bolten" sowie MS "Anna Bolten" mit Ablieferung im Juli 2009 bzw. Juni 2010 beitreten. Das MS "Lucia Bolten" sowie MS "Anna Bolten" haben für jeweils fünf Jahre eine Festcharter mit einem renommierten Charterer abgeschlossen. Der Chartervertrag beider Schiffe sieht neben einer Mindestcharter von USD 20.500 pro Tag (netto) zusätzliche Chartereinnahmen aus einem so genannten Profit-Sharing vor. Erzielt der Charterer Einahmen, die über der vereinbarten Mindestcharter von USD 20.500 pro Tag liegen, werden die Mehrerlöse hälftig zwischen der Beteiligungsgesellschaft und dem Charterer aufgeteilt. In der Prognoserechnung wird eine zu erzielende Rate von USD 22.000 pro Tag angenommen. Durch die geplante Beschäftigung des MS "Marietta Bolten" im Spotmarkt sowie der Profit-Sharing-Vereinbarung des Chartervertrages der beiden Schwesterschiffe, können Anleger an Spitzen des Chartermarktes teilnehmen und bleiben nach unten infolge des Einnahmepools und der Mindestcharter der Schwesterschiffe MS "Lucia Bolten" und MS "Anna Bolten" abgesichert. 360 Einsatztage pro Jahr sind prognostisiert. In den Jahren, in denen eine Dockung vorgesehen ist, wurde mit 355 Einsatztagen gerechnet. In Schaltjahren ist jeweils ein Tag mehr kalkuliert. Im Jahr der Indienststellung, 2009, sind 245 Einsatztage geplant.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 35% plus 5% Agio nach Beitritt 25% am 15. September 2008 40% am 1. Februar 2009 Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 25.000 Ausschüttung: Es werden Auszahlungen ab 2009 prognostiziert. Die Auszahlungen beginnen für das Standardkapital mit 8% p.a. in 2009 und steigen von 9% p.a. ab 2018 bis auf 18,26% in 2027 (ohne Auszahlungen aus Verkauf). Für das Vorzugskapital werden ab 2009 durchgängig Auszahlungen von 7% p.a. bis 2027 prognostiziert. Verkauf: Es wurde ein Veräußerungserlös im Jahre 2027 in Höhe von ca. 35% der ursprünglichen Anschaffungskosten in USD angesetzt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Mit der Übernahme des Schiffs ist eine Optierung zur pauschalen Gewinnermittlung nach § 5a EStG vorgesehen. Hierdurch ergeben sich für den Anleger von Beginn an niedrige positive Ergebnisse, ca. 0,1687% p.a. in 2009 und 0,2513% p.a. ab 2010, die der Anleger mit seinem persönlichen Steuersatz zu versteuern hat.

Informationen zum Initiator: Tunduru
Orange Ocean GmbH & Co. KG
 
"Orange Ocean entwickelt Investments für den deutschen Anlegermarkt im Bulker-Sektor. Mit der eigenen Reederei United Seven agiert das Hamburger Emissionshaus nicht nur als Initiator, sondern auch als Ree­der. Marktchancen können so besser wahrgenommen werden und der direkte Einfluss auf eine optimale Betreuung der Schiffe erhöht sich erheblich. Das ist verantwortliches Assetmanagement zum Nutzen der Anleger.
 
Orange Ocean profitiert von dem Netzwerk zu starken Partnern und den Erfahrungen der Mitarbeiter aus den Bereichen Schifffahrt, Reederei, Schiffsmanagement und Schiffsfinanzierung. Das Ergebnis sind Produkte, die dem Anleger ein langfristiges Erfolgspotenzial bie­ten. Orange Ocean hat sich erfolgreich auf Bulker in den Größenklassen Handysize und Supramax spezialisiert. Diese Massengutfrachter sind weltweit flexibel einsetzbar. Hinzu kommt ein Einnahmepool bauglei­cher Schiffe, der viele Vorteile bietet und kostensenkendes Manage­ment ermöglicht. Er schafft Sicherheit und Kontinuität."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.