MS "Jupiter" und MS "Janus" (2004) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 1
Kategorie: 1. AIF Genehmigungen
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
MS "Jupiter" und MS "Janus" (2004)
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: GEBAB
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Jupiter und MS Janus (2004)
Emittent GEBAB
Kategorie k. A.
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 25.06.2004
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote JUPITER: 65,27%; JANUS: 66,25%JUPITER: 10.90% JANUS: 11,06%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 15 EStG)

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich mit seiner Zeichnungssumme entweder unmittelbar als Handelsregister eingetragener Kommanditist oder mittelbar als Treugeber über die GEBAB Treuhandgesellschaft mbH & Co. KG an der Beteiligungsgesellschaft JUPITER + JANUS Co. KG. Diese beteiligt sich als Kommanditistin wiederum an zwei Einschiffsgesellschaften, die jeweils Eigentümer eines Schiffes sind.

Die JUPITER Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG hat am 01. Juni 2004 einen Kaufvertrag über die Übernahme eines Second-hand-Containerschiffes geschlossen. Das Schiff wurde im Jahr 2001 von der Thyssen Nordseewerke GmbH, Emden, fertiggestellt und soll im Juni 2004 an die JUPITER Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG übergeben werden. Der Kaufpreis beträgt EUR 9.432.500 (finanziert aus Eigenkapital) zzgl USD 21.338.000 (finanziert aus Fremdkapital).
Die JANUS Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG hat am 01. Juni 2004 einen Kaufvertrag über die Übernahme eines Second-hand-Containerschiffes geschlossen. Das Schiff wurde im Jahr 2001 von der Thyssen Nordseewerke GmbH, Emden, fertiggestellt und soll im Juni 2004 an die JANUS Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG übergeben werden. Der Kaufpreis beträgt EUR 9.432.500 (finanziert aus Eigenkapital) zzgl USD 22.286.000 (finanziert aus Fremdkapital).

Es werden die Tranchen 2004 und 2005 angeboten. An dieser Stelle wird die Tranche 2004 dargestellt.

 Eine Kündigung ist erstmals zum 31.12. 2016 möglich.
Marktsituation
Seit Anfang der 70er Jahre hat sich der Weltseehandel nahezu verdoppelt. Das wachsende Transportaufkommen begünstigte insbesondere den Containerverkehr, der sich zu einem wirtschaftlich günstigen, sicheren und schnellen Logistiksystem entwickelt hat. In den vergangenen 18 Jahren wies das Umschlagsvolumen in den Containerhäfen weltweit Zuwächse im Bereich von durchschnittlich 10% pro Jahr auf.
Schiff
Zwei Vollcontainerschiffe mit Ladekranen - Containerkapazität jeweils 2.442 TEU/1.886 TEU, homogen á 14 t (IMO) - Tragfähigkeit ca. 34.400 metric tons - Geschwindigkeit 21,5 Knoten - 3 Krane à 45 t Mac Gregor Haegglunds - Bauwerft: Nordseewerke GmbH, Emden
Herausragende Merkmale
Beide Schiffe sind für den Transport gefährlicher Ladung ausgerüstet und verfügen zusätzlich über eigenes Ladegeschirr, um von landseitigen Verladeeinrichtungen unabhängig zu sein.
Beschäftigung
Sowohl das MS "JUPITER" unter dem Charternamen "CSCL Longkou" als auch das MS "JANUS" unter dem Charternamen "CSCL Yantai" werden seit Werftablieferung im Rahmen eines vierjährigen Zeitchartervertrages mit der China Shipping Container Lines Co. Ltd., Shanghai beschäftigt. Die den Berechnungen zugrunde liegenden Chartereinnahmen betragen ab Übernahme der Schiffe am 28.06.2004 jeweils USD 15.950 brutto pro Tag bzw. USD 17.500 brutto pro Tag für die Optionsjahre. Ab dem 01.05.2007 wurde für das MS "JUPITER" sowie ab dem 01.10.2007 für das MS "JANUS" mit einer Netto-Charterrate von USD 16.750/Tag für die gesamte restliche Betriebsphase mit durchschnittlich 360 Einsatztagen kalkuliert.
Finanzierung
Gesamtfinanzierungsvolumen "JUPITER": EUR 27.244.167. Gesamtfinanzierungsvolumen "JANUS": EUR 28.034.167 Das erforderliche Kommanditkapital der Fondsgesellschaften in Höhe von jeweils EUR 9.462.500 setzt sich aus dem Kommanditkapital der Anleger (EUR 9.432.500), dem der Gründungskommanditisten (je EUR 10.000) und der MARTIME GmbH (EUR 10.000) zusammen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Nach Annahme: 50% zzgl. 5% Agio 15.05.2005: 30% 15.05.2006: 20% Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Auszahlungen: Anfängliche Auszahlungen in Höhe von 8% p.a., steigend auf 14% p.a. Insgesamt sind Ausschüttungen während der Betriebsphase in Höhe von 119,38% vorgesehen. Im Zuge der Veräußerung der Schiffe sind weitere Ausschüttungen in Höhe von 42,1% vorgesehen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Es wurde unterstellt, dass auf Grund eines entsprechenden Beschlusses der Gesellschafterversammlung mit Beginn des Kalenderjahres 2007 auf die Besteuerung nach der Tonnagesteuer (§ 5 a EStG) umgestellt wird. Dabei wird an Stelle des tatsächlichen Gewinnes/ Verlustes der Gewinn auf Grundlage der Nettoraumzahl der Schiffe pauschal ermittelt. Bei Anwendung der Tonnagesteuer wird im Falle der Schiffsverkäufe kein zusätzlicher steuerlicher Veräußerungsgewinn ermittelt. Auf den Zeitpunkt des Wechsels zur Tonnagesteuer ist unter Berücksichtigung des Teilwertes (Zeitwert) ein sogenannter Unterschiedsbetrag zu ermitteln. Dieser wird zum Zeitpunkt der Schiffsverkäufe bzw. des Verkaufes der Beteiligung versteuert und ist nicht mehr tarifbegünstigt.

Informationen zum Initiator: GEBAB
GEBAB Konzeptions- und Emissionsgesellschaft mbH
 
"Das seit seiner Gründung 1985 ausschließlich auf Schiffe spezialisierte Unternehmen hat sich stets einer konservativen Philosophie verpflich­tet gefühlt, ohne dabei den Blick für sinnvolle Innovationen verloren zu haben. Seither hat es mehr als 110 Frachter bestellt, vor allem Container­schiffe und Produktentanker, vorwiegend auf deutschen Werften. Fast 30.000 Beteiligungen wurden bis heute gezählt, das Gesamtinvestitions­volumen beträgt 3,8 Milliarden Euro.
 
Neben angestammten Reederei-Beteiligungen hat sich die GEBAB im Frühjahr 2009 maßgeblich an der MARTIME-Reederei beteiligt. Sie ist damit als Initiator und Reeder zu einem integrierten Schifffahrtsunternehmen avanciert. Marktchancen können so besser wahrgenommen und der direkte Einfluss auf eine opti­male Betreuung der Schiffe verstärkt werden. Das kommt nicht zuletzt den Anlegern und Banken zu Gute. Zukünftig kann man sich neben der Hauptausrichtung auf die Schifffahrt auch Investitionen in andere innova­tive und wirtschaftlich interessante Wirtschaftsgüter vorstellen."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.