MS "Jacky Rickmers" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Jacky Rickmers"
Status: platziert Mindestanlage: € 15.000 Emissionshaus: Atlantic
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Jacky Rickmers
Emittent Atlantic
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit Mai 2004
Substanzquote 89,51 %
Fremdkapitalquote 63,16 %
Einkunftsart Gewerbliche Einkünfte

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

 

INSOLVENZVERFAHREN EINGELEITET

 

Bei dem MS "Jacky Rckmers" handelt es sich um ein sogenanntes Handysize-Vollcontainerschiff. Als Handysize-Vollcontainerschiff werden Containerschiffe beschrieben, welche in das Größensegment der Schiffe zwischen 1.000 TEU und 1.999 TEU Containerstellplatzkapazität fallen. Mit einer Gesamt-TEU-Kapazität 1.828 TEU ohne bordeigenes Ladegeschirr fallen die beiden Schiffe in das obere Viertel in diesem Größensegment.

Marktsituation
Die Entwicklung des Containerverkehr lässt sich anhand der Umschlagmengen der Containerhäfen weltweit nachvollziehen. Insgesamt stieg der weltweite Umschlag seit 1998 von schätzungsweise und 189 Mio. TEU auf ca. 288 Mio. TEU im Jahre 2003. Die aktuellen Schätzungen sehen für 2004 einen Containerumschlag von 314 Mio. TEU und für 2005 von 343 Mio. TEU vor. Nach den aktuellen Prognosen verschiedener Institutionen bezüglich der zukünftigen Entwicklung des Containerverkehrs ist innerhalb der nächsten zehn Jahre mit einer Verdopplungb des Containerverkehrs zu rechnen, was einem durchschnittlichen Wachstum von rd. 8 % pro Jahr entspricht.
Schiff
Bei dem MS "Jacky Rckmers" handelt es sich um ein sogenanntes Handysize-Vollcontainerschiff. Als Handysize-Vollcontainerschiff werden Containerschiffe beschrieben, welche in das Größensegment der Schiffe zwischen 1.000 TEU und 1.999 TEU Containerstellplatzkapazität fallen. Mit einer Gesamt-TEU-Kapazität 1.828 TEU ohne bordeigenes Ladegeschirr fallen die beiden Schiffe in das obere Viertel in diesem Größensegment.
Beschäftigung
Das MS "Jacky Rckmers" wird nach der voraussichtlichen Werftablieferung im Juli 2004 eine dreijährige Festcharter bei RCL (Regional Container Lines) antreten. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2004 wird das Schiff dem neu gegründeten HP 1850 TEU-Einnahmepool gemeinsam mit zunächst drei weitere Schwesterschiffen beitreten, für die ebenfalls jeweils eine dreijährige Festbeschäftigung vorliegt. Die Netto-Poolrate beträgt bis 2006 USD 14.450 pro Tag. Anschließend wird mit einer Netto-Poolrate von USD 13.450 bis zum Ende der Fondslaufzeit kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
75 % plus Agio, 14 Tage nach Annahme des Beitritts; 25 % zum 15.09.2005. Geplante Ausschüttungen ab 2004 von 6 % auf 21 % p.a. auf 2020 steigend (Szenario I), bzw. 9 % auf 30 % p.a. (Szenario II).
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Option zur Tonnagebesteuerung wird bereits ab dem Jahr 2004 unterstellt. Die von der Gesellschaft erzielten Liquiditätsüberschüsse können deshalb weitgehend steuerfrei ausgeschüttet werden. Die handelsrechtliche (und steuerrechtliche) Nutzungsdauer des Schiffes wird mit 12 Jahren unterstellt, da die Gesellschaft nicht als Verlustzuweisungsgesellschaft anzusehen ist.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.