MS "Ile de Reunion" (2002) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MS "Ile de Reunion" (2002)
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: HCI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung MS Ile de Reunion (2002)
Emittent HCI
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 12.12.2001
Substanzquote 87,61%
Fremdkapitalquote 55,83%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Die Emission MS "Ile de Reunion" ermöglicht die Beteiligung an einem von den Initiatoren selbstständig und eigenverantwortlich geführten mittelständischen Reedereibetrieb.

Bei dem MS "Ile de Reunion" handelt es sich um ein nach modernsten Richtlinien zu bauendes Mehrzweckfrachtschiff vom Werfttyp "Combi-Frachter". Es verfügt über eine Tragfähigkeit von 10.300 tdw und 682 Containerstellplätze. Die Indienststellung des Neubaus ist für Mitte September 2002 vorgesehen.

Die geplante Laufzeit beträgt 14 Jahre. Eine Kündigung der Gesellschaft durch den Gesellschafter ist mit einer Frist von sechs Monaten zum Ende des Geschäftsjahres, erstmals zum 31. Dezember 2015, möglich.

Es gibt zwei Einzahlungsmöglichkeiten: Beitritt 2002 und Beitritt 2003. An dieser Stelle wird nur die Variante 2002 dargestellt.


Marktsituation
Mehrzweckfrachtschiffen bieten sich aufgrund der vielfältigen Transportund Einsatzmöglichkeiten gute Beschäftigungs- und Ertragsaussichten. Das MS "Ile de Reunion" wird in der weltweiten Fahrt eingesetzt und kann neben Schütt-, Massen-, Schwer- und Stückgut auch Container transportieren.
Schiff
Bei dem MS "Ile de Reunion" handelt es sich um ein nach modernsten Richtlinien zu bauendes Mehrzweckfrachtschiff der neuen Generation, das in seiner Klasse ein hohes Maß an Flexibilität, Ladevermögen und Geschwindigkeit bietet. Zwei so genannte "boxshaped" Laderäume werden den Transport von Massengütern (inklusive Gefahrgut), Stückgütern aller Art, Konstruktionsteilen, Holz, Zellulose oder insgesamt 682 Container à 20?, davon 302 TEU in bis zu vier Lagen im Raum und 380 TEU in bis zu sechs Lagen an Deck ermöglichen. Für 60 Container sind Kühlanschlüsse an Deck vorgesehen. Die Laderäume können durch verfahrbare Zwischendecks in vier Räume unterschiedlicher Größe und Höhe aufgeteilt werden, wodurch verschiedene Massen- und/oder Stückgüter sowie Container gleichzeitig transportiert werden können. Der Grundpreis des Schiffes beträgt EUR 14.214.000.
Beschäftigung
Mit dem dänischen Unternehmen Seaprojects APS wurde ab Infahrtsetzung Mitte September 2002 eine dreijährige Zeitcharter (die letzten drei Monate in Option des Charterers) bis Mitte September 2005 vereinbart. Die Brutto-Zeitchartererlöse betragen für diesen Zeitraum EUR 6.673 je Einsatztag. Sollte das Schiff in einem von der ITF (Internationale Transportarbeitergewerkschaft) kontrollierten Fahrtgebiet eingesetzt werden, erhöhen sich die Brutto-Zeitchartererlöse wegen zusätzlicher Personalkosten auf EUR 6.750 je Einsatztag. In den Planrechnungen wird für das erste Wirtschaftsjahr 2002 von 70 und in den anderen Jahren von 360 Einsatztagen pro Wirtschaftsjahr, in den Jahren der Werftaufenthalte von 355 Einsatztagen, ausgegangen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 1. Rate 50 % zzgl. 5% Agio nach Annahme 2. Rate 50 % zum 10. April 2003 Auszahlung: So weit es die Liquiditätslage der Gesellschaft zulässt, sind in den Wirtschaftsjahren 2003 bis 2016 Ausschüttungen an die Gesellschafter vorgesehen, die von 8% auf 15% der Eigenmittel steigen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die MS "Ile de Reunion" GmbH & Co. KG übt eine gewerbliche Tätigkeit aus. Die steuerliche Konzeption dieses Beteiligungsangebotes hat zur Folge, dass die Anleger/Treugeber als Mitunternehmer im Sinne des § 15 EStG qualifiziert werden und mithin gewerbliche Einkünfte gem. § 2 Abs. 1 Nr. 2 EStG erzielen. Die Beteiligungsgesellschaft wird voraussichtlich ab dem Wirtschaftsjahr 2004 - nach einem entsprechenden Gesellschafterbeschluss - zur Tonnagesteuer optieren.
Finanzierung
Das geplante Investitionsvolumen beträt EUR 16.301.000 und besteht zu EUR 9.101.000 aus einen Schiffshypothekendarlehen und zu EUR 7.200.000 aus Eingenkapital. Das zur Zeichnung angebotene Emissionskapital beträgt EUR 6.400.000. Für das Emissionskapital liegt eine Platzierungsgarantie vor.

Informationen zum Initiator: HCI
HCl Capital AG

"Die 1985 gegründete HCl Gruppe konzipiert und vertreibt renditeopti­mierte Kapitalanlagen. Das Angebot umfaßt Beteiligungen in den Seg­menten Schiffe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Mit über 123.000 Anlegern, 515 Emissionen mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Mil­liarden Euro ist HCl eines der führenden Emissionshäuser. Rund 280 Mit­arbeiter stehen für die Entwicklung innovativer Kapitalanlageprodukte, deren Vertrieb sowie die professionelle Betreuung der Anleger. Die HCl gehört zu den Innovationsführern der Branche und bietet eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Produkte an. Sie ermöglicht damit verschiedenen Anlegergruppen einen individuell gestalteten Zu­gang zu soliden Sachwertinvestments.
 
Im Segment Schiffsbeteiligungen nimmt die HCl Gruppe mit 429 Betei­ligungsangeboten, 533 platzierten und 193 bereits wieder veräußerten Schiffen sowie einem Investitionsvolumen von mehr als zwölf Milliarden Euro die unangefochtene Spitzenposition ein. Die seit 2005 börsennotierte HCl Capital AG berichtet quartalsweise und transparent über ihre Unternehmensentwicklung. Als VGF-Mitglied dokumentiert die HCl Gruppe jährlich in einer sehr detaillierten Leis­tungsbilanz die Performance der zurzeit rund 500 laufenden Invest­mentprodukte der HCl Anleger."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.