MS "Hammonia Francia" (2012) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Hammonia Francia" (2012)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: HCI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung MS Hammonia Francia (2012)
Emittent HCI
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 29.02.2012, 1. bis 3. Nachtrag (Letzer vom 16.10.2012)
Substanzquote 83,60%
Fremdkapitalquote 45,39%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
• Kurze prospektierte Laufzeit mit knapp 4 Jahren
• Festcharter über die gesamte Laufzeit mit der drittgrößten Linienreederei der Welt
• Investition in Vorzugskapital 
• Überzeugende Reedereibeteiligung
• schnelle Entschuldung
• Selbstschuldnerische Bürgschaft der Reederei für das gesamte Fremdkapital
• Zusätzliche Sicherheitendepots in Höhe von insgesamt 4 Mio. USD zur Absicherung der Tilgungen, Zinszahlungen sowie der Chartereinnahmen
Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich als Kommanditist an der MS "HAMMONIA FRANCIA" Schiffahrts GmbH & Co. KG.

Gegenstand der Fondsgesellschaft ist der Erwerb und Betrieb des Containerschiffes MS "Hammonia Francia", ein Second-Hand-Schiff, das am 19.01.2012 von der Schiffsgesellschaft übernommen wurde. Ein langfristiger Festcharter mit dem Charterer CMA CGM S.A., Marseille, Frankreich mit einer Laufzeit bis zum 01.10.2016 liegt vor.

Die Schiffsfahrtgesellschaft wurde auf unbestimmte Zeit gegründet. Die Laufzeit der Vermögensanlage ist bis zum 01.10.2016 geplant. Eine erstmalige Kündigung des Gesellschaftsvertrages ist mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende, jedoch nicht vor vollständiger Rückzahlung des Darlehens, möglich.

Marktsituation
Ungeachtet kurzfristiger Entwicklungen bleibt der Trend zu immer intensiverer weltweiter ökonomischer Verflechtung und internationaler Arbeitsteilung ungebrochen. Laut dem Marktgutachten von Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael Niefünd vom 12.12.2011 kann nach dem Überwinden der Weltwirtschaftskrise durch den wieder aufblühenden Welthandel von einem Wiederanstieg des weltweiten Transportbedarfs auf Seeschiffen ausgegangen werden. So wird beispielsweise das Wachstum des Containerumschlags im Jahr 2012 um 9,3% prognostiziert.
Finanzierung
Die exakte Höhe des Emissionskapitals der Tranche 2012 steht noch nicht fest. Das Emissionskapital wird zwischen EUR 4,50 Mio. und EUR 7,15 Mio betragen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 37.463.538 (inkl. Agio), davon EUR 16.923.077 Fremdkapital und EUR 20.540.461 Eigenkapital. Die HCI Treuhand für Registerverwaltung GmbH ist berechtigt, ihr Kommanditkapital um mindestens EUR 4.50 Mio. und höchstens EUR 7.15 Mio. zu erhöhen. Es ist vorgesehen, dass die Gründungskommanditistin HAMMONIA Reederei GmbH & Co. KG ihr Kommanditkapital um den Erhöhungsbetrag nach durchgeführter Kapitalerhöhung multipliziert mit dem Faktor 0,851 herabsetzt. Mit der zusätzlichen Einwerbung des Emissionskapitals von geplant EUR 7.150.000 dieser Vermögensanlage und Kapitalherabsetzung der HAMMONIA Reederei GmbH & Co. KG wird sich ein Pflichtkapital von EUR 21.242.800 EUR ergeben. Es liegt eine Platzierungsgarantie für die Mindestplatzierungssumme von EUR 4.500.000 vor.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt aus seiner Beteiligung an der Schiffsgesellschaft Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die Schiffsgesellschaft hat zur pauschalen Gewinnermittlung nach der Tonnage gemäß § 5a EStG optiert. Die Besteuerung erfolgt somit nicht ertragsabhängig, sondern wird am Frachtraum (Tonnage) bemessen. Das zu versteuernde Ergebnis beträgt bei Gewinnermittlung nach der Tonnage rund 0,3 % p. a. der Zeichnungssumme. Bei der Veräußerung des Schiffes oder der Übertragung von Kommanditanteilen durch den Anleger fallen keine zusätzlichen Steuerzahlungen an. Das bedeutet nahezu steuerfreie Auszahlungen für den Anleger der Schiffsgesellschaft.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Die Einzahlung ist wie folgt vorzunehmen: -25% zzgl. 5% Agio binnen 14 Tagen und -75% binnen 14 Tagen auf weiteres Anfordern der Treuhänderin. Die Treuhänderin wird die 2. Rate erst abfordern, wenn sie ihr Kapital bei der Schiffsgesellschaft um mindestens 4.5 Mio. erhöht hat (spätestens am 30.12.2012). Anleger, die nach Erklärung der Kapitalerhöhung beitreten, haben die gesamte Zeichnungssumme zzgl. 5% Agio binnen 14 Tage nach Zugang der Annahmemitteilung der Registertreuhänderin zu zahlen. Ausschüttung: Die Ausschüttung für das Jahr 2012 in Höhe von 2% p.a. wird je nach Beitritt, zeitanteilig ausgezahlt. Für die Jahre 2013 bis 2016 sind 6,0% p.a. vorgesehen. Durch den unterstellten Verkaufszeitpunkt im September des Jahres 2016 ergibt sich eine anteilige Auszahlung von 4%. Verkauf: In der Prognoserechnung wird von einem Verkaufserlös von 111,16% ausgegangen. Die kumulierten Ausschüttungen inkl. des Veräußerungserlöses betragen laut Prognose 135,16% vor Steuern.
Beschäftigung
Die Hammonia Francia ist an den Charterer CMA CGM S.A., Marseille, Frankreich, zu einer Charterrate in Höhe von 23.000 USD (brutto) pro Tag verchartert. Die Festcharter hat eine Laufzeit bis zum 01.10.2016, bzw. optional für den Charterer bis zum 01.04.2017 (jeweils mit Option zur Verkürzung oder Verlängerung um bis zu 40 Tage) ab Übernahme durch den Charterer. Der Charterer entstand 1999 aus dem Zusammenschluss der "Compagnie Maritime d'Affrètement" (CMA) und der staatlichen Reederei "Compagnie Générale Maritime" (CGM). CMA CGM ist das größte Schifffahrtunternehmen in Frankreich und mit 389 eigenen und gecharterten Containerschiffen die drittgrößte Containerschiffs- Reederei der Welt. Ende 2010 waren insgesamt 17.200 Angestellte bei der CMA CGM Gruppe beschäftigt. Im Jahr 2010 erzielte die CMA CGM Gruppe nach eigenen Angaben einen Nettogewinn in Höhe von rund 1,6 Milliarden USD. In einer Bonitätsauskunft von Dynamar B. V., Alkmaar, Niederlande, vom 19. Dezember 2011 wurde CMA CGM auf einer Skala von 1 (geringes Risiko) bis 10 (hohes Risiko) mit der Note 4 bewertet.
Schiff
Die Hammonia Francia ist ein Second-Hand-Schiff, das am 19.01.2012 von der Schiffsgesellschaft übernommen wurde. Die Hammonia Francia ist ein 5.782 TEU-Containerschiff, das im Jahr 2004 von der koreanischen Samsung Heavy Industries Schiffswerft gebaut wurde. Es handelt sich bei dem Anlageobjekt um ein typisches Doppelhüllen-Containerschiff und zählt zur kleineren Post-Panamax Containerschiffklasse (bis 5.999 TEU). Das Schiff kann in den sieben separaten Laderäumen sowie auf den Lukendeckeln mit insgesamt 5.782 Containern (4.390 TEU 14t-hom.), inkl. 500 FEU-Kühlcontainer, beladen werden. Die Bezahlung des Schiffskaufpreises erfolgte mit rund EUR 20 Mio. Eigenkapital (8 Mio. Eigenkapitalplatzierung Tranche 1 und rund 1,2 Mio. Eigenkapital der Reederei-Gruppe) und USD 22 Mio. Fremdkapital. Der Kaufpreis des Schiffes von USD 41,3 Mio. (exkl. Schiffserwerbsnebenkosten) liegt unter dem durch einen Sachverständigen in einem vorliegenden Gutachten vom 12.12.2011 ermittelten Marktwert von USD 45,0 Mio.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: HCI
HCl Capital AG

"Die 1985 gegründete HCl Gruppe konzipiert und vertreibt renditeopti­mierte Kapitalanlagen. Das Angebot umfaßt Beteiligungen in den Seg­menten Schiffe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Mit über 123.000 Anlegern, 515 Emissionen mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Mil­liarden Euro ist HCl eines der führenden Emissionshäuser. Rund 280 Mit­arbeiter stehen für die Entwicklung innovativer Kapitalanlageprodukte, deren Vertrieb sowie die professionelle Betreuung der Anleger. Die HCl gehört zu den Innovationsführern der Branche und bietet eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Produkte an. Sie ermöglicht damit verschiedenen Anlegergruppen einen individuell gestalteten Zu­gang zu soliden Sachwertinvestments.
 
Im Segment Schiffsbeteiligungen nimmt die HCl Gruppe mit 429 Betei­ligungsangeboten, 533 platzierten und 193 bereits wieder veräußerten Schiffen sowie einem Investitionsvolumen von mehr als zwölf Milliarden Euro die unangefochtene Spitzenposition ein. Die seit 2005 börsennotierte HCl Capital AG berichtet quartalsweise und transparent über ihre Unternehmensentwicklung. Als VGF-Mitglied dokumentiert die HCl Gruppe jährlich in einer sehr detaillierten Leis­tungsbilanz die Performance der zurzeit rund 500 laufenden Invest­mentprodukte der HCl Anleger."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.