MS "HS Chopin" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "HS Chopin"
Status: platziert Mindestanlage: USD 20.000 Emissionshaus: Hansa Treuhand
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS HS Chopin
Emittent Hansa Treuhand
Kategorie Schiffe Container
Agio 3.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 12.09.2008
Substanzquote 88,43%
Fremdkapitalquote 45,67%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das voliegende Angebot ermöglicht es Anlegern sich an dem Schiffsfonds "HS Chopin" zu beteiligen. Bei der "HS Chopin" handelt es sich um ein Containerschiff, welches von der Bauwerft STX Shipbuilding Co. Ltd in Korea gebaut wird. Die Übernahme ist am 1. März 2009 vorgesehen. Das Schiff soll von Beginn an im C35-STX-Pool beschäftigt werden. Die Festchartern innerhalb des Pools betragen durchschnittlich 3 Jahre und 2 Monate.

Der Anleger beteiligt sich entweder unmittelbar als Kommanditist oder mittelbar über die Treuhandkommanditistin an der Schiffahrts-Gesellschaft "HS CHOPIN" mbH & Co. KG.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann mit einer Frist von sechs Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres kündigen, erstmals zum 31.12.2028.

Marktsituation
Nach Analysen des Internationalen Währungsfonds (IWF) wuchs die Weltwirtschaft in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich stark, in 2007 beispielsweise mit ca. 5%. Dieses Wachstum wurde wesentlich durch die positive Entwicklung in Asien und die deutliche Belebung der Konjunktur in Europa, insbesondere in Deutschland, getragen. Neben den steigenden Rohstoffpreisen geben die Lage der internationalen Finanzmärkte sowie die wachsende Konsumzurückhaltung der Verbraucher in den USA und zunehmend auch in Europa Anlass zu einer vorsichtigeren Einschätzung der weiteren weltwirtschaftlichen Entwicklung. Dennoch ist dem IMF und dem HWWI (Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut) zufolge der mittel- bis langfristige Trend des Welthandels positiv einzuschätzen. Entsprechend wird die Entwicklung für die Schifffahrtsmärkte prognostiziert, da ca. 96% des interkontinentalen Warenverkehrs über die Seeschifffahrt abgewickelt wird.
Schiff
Das Vollcontainerschiff "HS CHOPIN" wurde im Jahr 2004 bei der koreanischen Werft STX Shipbuilding bestellt. Der Bau basiert auf einer gemeinsamen Entwicklungsarbeit der HANSA SHIPPING und der Werft. Das Schiff wurde am 02. Oktober 2007 an eine zur HANSA TREUHAND-Gruppe gehörende Eigentumsgesellschaft übergeben. Die Übernahme durch den Emittenten wird voraussichtlich im März 2009 erfolgen. Bei dem Schiff handelt es sich um ein Containerschiff mit einer Containerkapazität von 3.586 TEU. Des Weiteren sind 500 FEU an Kühlcontaineranschlüssen vorhanden, wovon 200 FEU unter Deck gestaut werden können. Die Geschwindigkeit beträgt 23,4 kn. Der Kaufpreis des Schiffes beträgt USD 59.85 Mio.
Beschäftigung
Die "HS CHOPIN" lieferte am 3. Oktober 2007 in eine bis Oktober 2011 bestehende Zeitcharter (+/- 45 Tage nach Wahl des Charteres) bei der israelischen Linienreederei ZIM Integrated Shipping Services Ltd. (Dynamar-Rating: 3; wobei 1=niedriges Kreditrisiko, 10=hohes Kreditrisiko) an. Diese Beschäftigung konnte zu einer Bruttotagesrate von USD 27.250 geschlossen werden. Da die Übergabe des Schiffes an den Emittenten ca. 17 Monate nach Antritt der Charter erfolgt, beträgt die Restcharter noch ca. zwei Jahre und sieben Monate. Die "HS CHOPIN" wird gemeinsam mit drei weiteren baugleichen und ebenfalls im Jahr 2007 abgelieferten Schwesterschiffen in einem Einnahmepool eingesetzt. Die Poolung der Schiffe beginnt mit Anlieferung in die jeweilige Erstcharter. Charterer der drei weiteren Schwesterschiffe sind die Linienreedereien COSCO (Dynamar-Rating 6) und CMA CGM S.A. (Dynamar-Rating 1-2). Die anfängliche Bruttopoolrate der vier Schiffe beträgt aufgrund der geschlossenen Charterverträge durchschnittlich USD 25.600 p.d. Diese Rate wurde bis Jahresende 2012 kalkuliert. Anschließend wurden USD 25.900 p.d. bis Ende 2028 kalkuliert. Die kalkulatorischen Einsatztage betragen ab dem ersten vollen Kalenderjahr 360 Tage pro Jahr. Ab dem Jahr 2017 reduzieren sich die kalkulierten Einsatztage auf 355 bzw. ab dem Jahr 2022 auf 350 und ab dem Jahr 2027 auf 345. In Dockungsjahren werden jeweils fünf weitere Tage in Abzug gebracht. Im Erstjahr der Infahrtsetzung werden für das Containerschiff 306 Einsatztage kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% plus 3% Agio bezogen auf die gesamte Zeichnungssumme nach Beitritt und Aufforderung durch die Treuhänderin. Die Mindestbeteiligung beträgt USD 20.000 zuzüglich 3% Agio. Auszahlung: Insgesamt 177% vorgesehen, durchschnittlich knapp 9% p.a., beginnend mit 5% für das Jahr 2009, steigend auf 14% für das Jahr 2028; plus Liquidationserlös i. H. v. ca. 41% geplant. Die Ausschüttungen beinhalten die Rückführung des eingesetzten Kapitals. Soweit die zukünftigen Betriebsüberschüsse höher ausfallen als prospektiert, wird von dem Mehrergebnis 2/9 an den Anbieter HANSA TREUHAND und 1/9 an den Vertragsreeder HANSA SHIPPING ausgekehrt. Die verbleibenden 2/3 stehen allen Gesellschaftern im Rahmen ihrer Beteiligungsquote zu. Gleiches gilt auch für den Teil des Veräußerungsüberschusses, soweit dieser den Prospektansatz übersteigt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Von Beginn an ist pauschale Gewinnermittlung nach § 5a EStG (Tonnagesteuer) vorgesehen, dadurch bei einem angenommenen Wechselkurs von EUR/USD 1,45 nur rund USD 186 p.a. ab 2010 (in 2009: USD 156) je USD 100.000 KG-Anteil zu versteuernder Pauschalgewinn in der Betriebsphase. Dies entspricht ca. EUR 128 (bzw. EUR 108 in 2009).
Finanzierung
Es wird Kommanditkapital i.H.v. USD 34.000.000 (Pflichteinlagen) zur Zeichnung angeboten. Die Geschäftsführung der Ein-Schiffs-Gesellschaft kann das Eigenkapital um insgesamt bis zu TUSD 500 erhöhen. Es ist eine Fremdkapitalaufnahme in Form eines Schiffhypothekendarlehens in Höhe von TUSD 31.000 vorgesehen. Das Darlehen wird zu 100% in USD aufgenommen. Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen beträgt TUSD 67.874.
Herausragende Merkmale
- Risikodiversifizierung durch unterschiedliche Charterer und Einnahmepoolung mit bis zu sieben weiteren Schiffen gleicher Größenklasse - Containerschiffssegment weist mit durchschnittlichen Wachstumsraten von mehr als 10% p.a. über die letzten 10 Jahre die dynamischste Entwicklung in der Schifffahrt auf - Beteiligung an einem modernen Vollcontainerschiff der Panamax-Klasse MS "HS CHOPIN" 3.586 TEU - Beschäftigung: Das Schiff wird von Beginn an im C 35-STX Pool beschäftigt. Gepoolt werden die Einnahmen von zunächst vier - Erweiterung auf acht Einheiten geplant - baugleichen 3.500 TEU Containerschiffen. Festchartern innerhalb des Pools durchschnittlich 3 Jahre, 2 Monate. Pooleinnahmen anhand vorliegender Chartern kalkuliert mit USD 25.600 p.d. bis Ende 2012, anschließend USD 25.900 p.d. prognostiziert - Konservative Kalkulation, z.B. Chartererlöse unterhalb des langjährigen Durchschnitts, Steigerung der Schiffsbetriebskosten mit 4% p.a. ´- Schiffshypothekendarlehen und Eigenkapital zu 100% in USD, dadurch keine zusätzlichen Währungsrisiken aus der Fremdfinanzierung und dem Eigenkapital - 5% Ausschüttung bereits für das Jahr 2009 vorgesehen - Gesamtausschüttung über die Laufzeit 177%, d.h. durchschnittlich knapp 9% p.a. geplant, plus Veräußerungserlös - Mittelrückfluss nach Steuern ca. 216% - Reiner Tonnagesteuerfonds, dadurch - nahezu - steuerfreie Ausschüttungen: zu versteuerndes Tonnageergebnis in Prozent der Kommanditeinlage bei einem Wechselkurs von EUR/USD 1,45 : 0,156% in 2009, anschließend 0,186% p.a. bis Ende der Laufzeit, Veräußerungserlös steuerfrei - Geringes Agio in Höhe von 3%


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.