MS "George Rickmers" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MS "George Rickmers"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Atlantic
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS George Rickmers
Emittent Atlantic
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.10.2001
Substanzquote 86,12%
Fremdkapitalquote 57,42%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Anleger hat die Möglichkeit, sich sowohl mittelbar, als auch unmittelbar mit Eintragung ins Handelsregister, an der Kommanditgesellschaft MS "GEORGE RICKMERS" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Cie. zu beteiligen.

Gegenstand der Beteiligungsgesellschaft ist der Erwerb und der Betrieb des MS "GEORGE RICKMERS" in der internationalen Seeschifffahrt.

Eine ordentliche Kündigung der Gesellschaft ist für den Kommanditisten frühestens zum 31.12.2016 möglich.

Marktsituation
"Der Massengutmarkt weist langfristig ein moderates Wachstum auf, das auch künftig erwartet wird, besonders bei dem wichtigen Ladegut Kohle. Kurzfristig treten größere Nachfrageschwankungen auf, was sich in den Charterraten bemerkbar macht. Mit der vorhandenen langen Festcharter ist eine Beschäftigung unabhängig von der sich in dieser Klasse für dieses und das kommende Jahr abzeichnenden Schwäche des Chartermarktes gesichert." Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik in seiner Marktstudie vom September 2001 bezüglich des Marktes. Diese Marktbeurteilung wird von anderen Forschungsinstituten geteilt.
Tonnagesteuer ab
2004
Schiff
MS "GEORGE RICKMERS” - Flexibel einsetzbares Massengutschiff (Bulk-Carrier) mit einer Tragfähigkeit von 74.381 tdw. - Werftablieferung erfolgte im Februar 2000 - Übergabe an die Beteiligungsgesellschaft am 30. November 2001 vorgesehen
Beschäftigung
Für die ersten ca. 11,5 Jahre nach Schiffsübernahme ist die Gesellschaft in eine Charter mit Trans-Pacific Shipping Co. eingetreten. Anschließend besteht auf Seiten von Trans-Pacific Shipping Co. eine Kaufoption über USD 11,5 Mio. Die Beschäftigungssituation nach Ablauf dieser Charter hängt von den dann vorhandenen Bedingungen am Chartermarkt ab. Die Trans-Pacific Shipping/Pacific Coast Shipping setzt z.Zt. eine Flotte von 26 Bulkern ein, von denen 19 Schiffe zur Unternehmensgruppe gehören und die anderen langfristig gechartert sind. Damit ist Trans-Pacific Shipping eines der größten Schifffahrtsunternehmen in der Bulk-Fahrt weltweit. Es besteht eine Festcharter von USD 11.450 am Tag mit Trans-Pacific Shipping Co., die noch eine Restlaufzeit von ca. 11,5 Jahre hat. Eine Prognose über das im Jahr 2013 vorherrschende Charterniveau ist heute nicht möglich.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 30% plus 5% Agio nach Annahme und Zahlungsaufforderung 2001 - 20% zum 10. Dezember 2001 - 30% zum 15. März 2002 - 20% zum 15. September 2002 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Ausschüttung: Es sind Ausschüttungen von 8% p.a. im Jahr 2002 auf das gezeichnete Kommanditkapital prognostiziert, die bis zum Jahr 2016 auf 20% p.a. kontinuierlich steigen. Veräußerung: Bei der nach ca. 16 Jahren geplanten Veräußerung des Schiffes wurde alternativ mit Veräußerungserlösen in Höhe von 4,19% (entspricht dem Schrottwert) bzw. 40% des Baupreises in USD kalkuliert. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass der Charterer nach Ablauf von ca. 11,5 Jahren seine Kaufoption zu USD 11,5 Mio. ausübt. Bei einer Veräußerung des Schiffes 2016 kommt es zu einer Ausschüttung von 3,88% nach Verkauf, mit einem steuerlichen Ergebnis von 22,58%.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die steuerliche Konzeption dieses Beteiligungsangebotes beruht darauf, dass die Anleger als Mitunternehmer gemäß anzusehen sind und damit Einkünfte aus Gewerbebetrieb erzielen. In der Betriebsphase wird der Übergang zur Tonnagesteuer ab dem Jahr 2004 unterstellt. Die von der Gesellschaft erzielten Liquiditätsüberschüsse können deshalb weitgehend steuerfrei ausgeschüttet werden. In der Investitionsphase 2001 wird ein steuerliches Ergebnis von -53.36%, 2002 von -0,30%, 2003 von -2,85% vorausgesetzt, nach Versteuerung nach herkömmlicher Gewinnermittlungsart. Ab 2004 wird zur Tonnagesteuer optiert und es ergibt sich ein steuerliches Ergebnis 2004 bis 2016 von 0,40%. Der bei dem Übergang von der herkömmlichen Gewinnermittlungsart zur Tonnagesteuer ermittelte Unterschiedsbetrag ist bei Verkauf des Schiffes zu versteuern. Es wurde bei den Berechnungen davon ausgegangen, dass die Auflösung des Unterschiedsbetrages bei Veräußerung des Schiffes im Jahre 2016 mit einem Steuersatz von 42% zzgl. 5,5% Solidaritätszuschlag besteuert wird.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 30.548.000. Dabei beläuft sich das Eigenkapital auf EUR 12.400.000 und das Fremdkapital auf EUR 17.540.000. Das Schiffshypothekendarlehen wurde von einem deutschen Bankenkonsortium gewährt. Das Hypothekendarlehen wird jeweils zu 50% in USD und YEN aufgenommen. Das Darlehen hat bei Übernahme des Schiffes eine Gesamtlaufzeit von ca. 14 Jahren. Die Tilgungen erfolgen vierteljährlich in 56 Raten. In der Planrechnung wurde über die gesamte Laufzeit für den Anteil des Schiffshypothekendarlehens von USD 7.750.000 ein Zinssatz von 6,25% p.a. und für den YEN-Anteil ein Zinssatz von 2,0% p.a. kalkuliert.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.