MS "E.R. Los Angeles" - Kennzahlen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "E.R. Los Angeles"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Nordcapital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Prognostizierte Laufzeit in Jahren 15.00
Substanzquote 88,02%
Anfängliche Fremdkapitalquote 62,59%
Fremdkapitalaufnahme Die Gesellschaft hat ein Schiffshypothekendarlehen in Höhe von USD 37.000.000 aufgenommen. Hiervon valutieren 64% in JPY, 36% in USD.
Laufzeit des Darlehens 15 Jahre für die erste Tranche (JPY) über insgesamt USD 23.500.000, und 12 Jahre für die zweite Tranche (USD) über insgesamt USD 13.500.000
Gefixte Wechselkurse Japanische-Yen-Tranche: 106 JPY je USD (Investitionsphase) US-Dollar-Tranche: 0,86 USD je EUR (Investitionsphase)
Kalkulierte Wechselkurse Während der Betriebsphase des Schiffes wurden alle in US-Dollar anfallenden Einnahmen und Ausgaben mit einem Wechselkurs von USD 1,05 je EUR angesetzt. Für den Teil der Chartereinnahmen, der für Zinsen und Tilgung des JPY-Darlehens von USD in JPY gewechselt wird, wurde ein Kurs von 106 JPY je USD kalkuliert.
Kalkulierter Zins Japanische-Yen-Tranche: USD 23.500.000 2001-2005: 2,5% p.a. 2006-2009: 3,5% p.a. ab 2010: 5% p.a. US-Dollar-Tranche: USD 13.500.000 2001-2004: 7% p.a. 2005-2009: 7,5% p.a. ab 2010: 8% p.a.
Tilgung des Darlehens Für die Tranche I (JPY) des Schiffshypothekendarlehens wurde eine Laufzeit von 15 Jahren und für Tranche II (USD) eine Laufzeit von 12 Jahren vereinbart. Die Tilgung erfolgt vierteljährlich, erstmals Ende März 2002. Die Höhe der Tilgungsraten beläuft sich auf USD 2.691.150 für die ersten zwölf Jahre und von 2014-2016 auf USD 1.566.600.
Kalkulierte Ausschüttung 2003-2006: 8% p.a. 2007-2008: 9% p.a. 2009: 10% p.a. 2010: 11% p.a. 2011: 12% p.a. 2012-2013: 13% p.a. 2014: 18% p.a. 2015-2016: 19% p.a.
Basis der Einnahmen Charter-Einnahmen
Schiffsbetriebskosten Die Schiffsbetriebskosten fallen zu 80% in US-Dollar und zu 20% in Euro an und wurden anfänglich mit USD 6.300 pro Tag angesetzt. Ab 2003 bis 2012 wurden jährliche Betriebskostensteigerungen von 3% kalkuliert. Zusätzlich wurden für die voraussichtlich im fünfjährigen Turnus anfallenden Dockungen und Klassearbeiten Kosten von jeweils USD 730.000 und USD 913.000 angesetzt.
Bereederungs- und Befrachtungsgebühren Die Beteiligungsgesellschaft hat die E.R. Schiffahrt GmbH & Cie. KG, Hamburg, mit der Bereederung des MS "E.R. Los Angeles" beauftragt. Die Bereederung umfasst das technische und kommerzielle Management des Schiffes. Hierfür erhält die E.R. Schiffahrt eine Bearbeitungsgebühr von 5% der Bruttochartereinnahmen. Das Unternehmen ist vom Germanischen Lloyd nach ISM (International Safety Management Code) und ISO 9002 zertifiziert.
Kalkulierter Verkaufserlös In der Prognoserechnung wurde unterstellt, dass das Schiff nach 15 Jahren zu 5% des Kaufpreises veräußert wird. Aufgrund von Erfahrungen sind jedoch auch wesentlich höhere Erlöse, z.B. 40% der Anschaffungskosten auf USD-Basis denkbar. Der tatsächliche Verkaufserlös ist abhängig von den Marktverhältnissen und dem Zustand des Schiffes sowie vom USD-Kurs zum Zeitpunkt der Veräußerung.
Prognoserendite nach Steuern p.a. 10,9% (finanzmathematisches Ergebnis)


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.