MS "E.R. Benedetta" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MS "E.R. Benedetta"
Status: platziert Mindestanlage: USD 20.000 Emissionshaus: Nordcapital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS E.R. Benedetta
Emittent Nordcapital
Kategorie Schiffsfonds
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 12.05.2011 + 1. Nachtrag vom 14.09.2011
Substanzquote 89,8%
Fremdkapitalquote 55,6%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- Investorenkapital - US$ 72 Mio.
- Fremdkapital - US$ 96 Mio. (55,6 % der Gesamtfinanzierung)
- Mindestbeteiligung - US$ 20.000 zzgl. 5 % Agio
- Fondslaufzeit - bis 31. Dezember 2026 geplant
Informationen zur Beteiligung
Wir freuen uns über den erfolgreichen Platzierungsstart der Nordcapital Schiffsbeteiligung MS "E.R. Benedetta". Auch Franz Beckenbauer ist von unserem Konzept überzeugt - es ist uns eine Ehre, ihn als ersten Zeichner des MS "E.R. Benedetta" begrüßen zu dürfen. Überzeugen auch Sie sich, sie befinden sich in bester Gesellschaft. Zum FILM
 
Starkes Wachstum der Containerschifffahrt

- Megatrend Globalisierung setzt sich weiter fort: Weltwirtschaft und Welthandel wieder auf Wachstumskurs (2010 rd. 5 % bzw. rd. 11 %)
- Containerschifffahrt wichtiger Baustein für weiteres globales Wachstum: seit 1982 durchschnittlicher jährlicher Anstieg des Containerverkehrs um 9,5 %
- Bis 2020 Verdoppelung des Containerverkehrsaufkommens auf rund 1 Mrd. Standardcontainer (TEU) erwartet
Fazit: Attraktives Marktumfeld für eine Investition in die Containerschifffahrt

"Größe ist Trumpf" auf den Haupthandelsrouten

- Erhebliche Kostenvorteile beim Einsatz von Großcontainerschiffen mit einer Stellplatzkapazität von über 10.000 TEU auf den Haupthandelsrouten
- Vergleich 13.100-TEU-Schiff mit 8.500-TEU-Schiff: Transportleistungsfähigkeit ist um ca. 50 % höher, Treibstoffkosten pro TEU sind um ca. 30 % niedriger —► Jährliche Einsparung allein an Treibstoffkosten von ca. US$ 19 Mio.
Fazit: Linienreedereien, die die wichtigen Haupthandelsrouten bedienen, werden vor allem mit Großcontainerschiffen wettbewerbsfähig sein können

"E.R. Benedetta" -die Zukunft ist da

- Neues Super-Post-Panamax-Containerschiff mit einer Stellplatzkapazität von 13.100 TEU entspricht neuesten technologischen und ökologischen Anforderungen
- Leistungsfähige, elektronisch gesteuerte Hauptmaschine mit rund 100.000 PS - Servicegeschwindigkeit von 25 Knoten kann bei Bedarf ohne Aufwand reduziert werden (Slow Steaming): Zusätzliche Verringerung des Treibstoffverbrauchs und C02-Ausstoßes
- Schiff ist optimal auf die Abmessungen der neuen Schleusen des Panama-Kanals nach dessen Ausbau abgestimmt: Alternativrouten können somit bedient werden
Fazit: Containerriese bestens geeignet für den Einsatz auf den weltweit wichtigsten Handelsrouten

Neubau US$ 20 Mio. günstiger erworben

- Anschaffungskosten von US$ 155 Mio. über US$ 20 Mio. günstiger als ursprünglich geplant
- Neubau vom weltweit führenden Schiffbaukonzern Hyundai Heavy Industries, Ablieferung im November 2011 geplant
- Werft bekannt für termingerechte Ablieferungen und herausragende Bauqualität, was sich u.a. positiv auf den späteren Verkaufserlös auswirkt
Fazit: "E.R. Benedetta" - Qualitätsneubau günstig erworben

15 Jahre Einnahme­sicherheit durch MSC

- Attraktive Festcharter von 15 Jahren zu US$ 60.275 pro Tag mit MSC Mediterranean Shipping Company SA
- MSC ist die zweitgrößte Containerlinienreederei der Welt mit einer Flotte von derzeit 448 Schiffen
Fazit: Kombination aus günstigem Kaufpreis und langfristig gesicherter Vercharterung bietet überdurchschnittliches Ertragspotential

Professionelle Bereederung und anteilige Schiffsbetriebs­kostengarantie

- Bereederung durch E.R. Schiffahrt, eines der führenden deutschen Schifffahrts­unternehmen mit einer Flotte von 110 in Fahrt und Bau befindlichen Schiffen
- E.R. Schiffahrt übernimmt bei Überschreitung der prospektierten Schiffsbetriebs­kosten grundsätzlich Mehrkosten in Höhe von bis zu 30 % der Bereederungsgebühr
Fazit: Zusätzlicher Sicherheitspuffer für Investoren

Hohe Auszahlungen und Entschuldung des Schiffes während der Festcharter

- Gewinnvorab von 2 % p.a. ab Einzahlung bis Ende 2011
- Ab 2012 Auszahlungen von 7,5 % p.a. steigend auf 11 % p.a.;
- Gesamtmittelrückfluss von rd. 220 % geplant
- Durchschnittliche Kapitalmehrung von 7,5 % p.a. nach Steuern prognostiziert
Kurzbeschreibung

Mit der Beteiligung an der Nordcapital Schiffsbeteiligung übernehmen Investoren eine Treuhandbeteiligung / Kommanditbeteiligung an der MS "E.R. BENEDETTA” Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG. Das MS "E.R Benedetta” ist ein hochmodernes Containerschiff mit einer Stellplatzkapazität von 13.000 TEU. Das Schiff ist nach Übernahme für die gesamte Fondslaufzeit verchartert.

Die geplante Laufzeit erstreckt sich bis zum 31. Dezember 2026, eine vorzeitige Kündigung ist nicht vorgesehen.

Marktsituation
Im Zuge der Weltwirtschaftskrise kam es 2009 zum ersten Mal in der Geschichte des Containerverkehrs zu einem Transportrückgang. Dieser lag im Jahr 2009 bei 9,5%. Im Jahr 2010 folgte jedoch wieder ein hoher Anstieg um 14,5%. Auf diese Weise wurde der starke Rückgang innerhalb eines Jahres mehr als aufgeholt. Für 2011 ist von einer Fortsetzung des Wachstums um weitere ca. 9% auszugehen. Der Strukturwandel bei der Containerisierung von Stückgütern, Kühlladung und bestimmten Massengütern ist nach wie vor nicht abgeschlossen und führt dazu, dass der Containerverkehr schneller wächst als der Welthandel. Dieser wiederum wächst aufgrund der weiterhin anhaltenden Globalisierung und der damit verbundenen Ausweitung der internationalen Arbeitsteilung schneller als die Weltwirtschaft. Die durchschnittlichen Wachstumsraten seit 1982 belegen dies eindrucksvoll: Während die Weltwirtschaft jährlich um 3,6% wuchs, legten der Welthandel um 5,8% und der Containerverkehr um 9,5% jährlich zu. Renommierte Forschungsinstitute und Beratungsunternehmen prognostizieren auch für die kommenden Jahre hohe Zuwächse für den Containerverkehr: Drewry erwartet für den Zeitraum 2010 bis 2015 Steigerungen um 7,3% p.a. und Ocean Shipping Consultants (OSC) in zwei Szenarien Zuwächse von 7,0% bzw. 9,3% p.a. Für den darauf folgenden Fünfjahreszeit raum bis 2020 prognostiziert OSC ein weiteres Wachstum um 5,7% bzw. 7,8% p.a.. Auch wenn in beiden Prognosen geringere Wachstumsraten vorhergesehen werden als sie in den letzten Jahrzehnten realisiert worden sind, zeigt sich doch ein beträchtliches zusätzliches absolutes Wachstum um 205 bis 285 Mio. TEU allein in den fünf Jahren zwischen 2010 und 2015. Nach der Prognose der OSC sollte sich das Containerverkehrsaufkommen in den kommenden zehn Jahren auf insgesamt rund eine Milliarde TEU verdoppeln.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf USD 169.000.000 zzgl. Agio. Davon werden USD 73.000.000 durch Eigenkapital sowie USD 96.000.000 durch Fremdkapital geleistet. Das Darlehen wurde von einer deutschen Bank für zehn Jahre ab Ablieferung des Schiffes zugesagt. Eine Zwi schenfinanzierung oder eine weitere Fremdfinanzierung bestehen nicht. Das Hypothekendarlehen soll in US-Dollar valutieren. Für 60% des Darlehens wurde für zehn Jahre eine Zinssicherung vorgenommen. Der Zinssatz beläuft sich in den ersten fünf Jahren auf 6,8% p.a. und in den darauf folgenden fünf Jahren 7,44%. Im Übrigen wurde für 2011 und 2012 ein Zinssatz von 5,0% p.a., für 2013 und 2014 ein Zinssatz von 6,0% p.a., von 2015 bis 2017 ein Zinssatz von 7,0% p.a. und ab 2018 ein Zinssatz von 8,0% p.a. unterstellt. Die Zinssätze enthalten die vereinbarte Bankmarge. Tilgungen auf das Schiffshypothekendarlehen sind ab 2012 aus liquiden Überschüssen des Schiffsbetriebes geplant. Das Schiffshypothekendarlehen soll während der fünfzehnjährigen Festcharter bis Ende 2026 getilgt werden.
Schiff
Das MS "E.R. Benedetta” gehört zur neuen Klasse der hochmodernen Super-Post-Panamax-Containerschiffe. Das Vollcontainerschiff MS "E.R. Benedetta” ist mit einer Länge von 366,5 Metern, einer Breite von 48,2 Metern und einem Tiefgang von 15,5 Metern optimal auf die Abmessungen der neuen Schleusen des Panama-Kanals nach seinem Ausbau abgestimmt. Das Schiff hat eine Reichweite von etwa 26.500 Seemeilen (ca. 49.000 km). Das Schiff verfügt über eine nominale Containerkapazität von 13.102 TEU. Davon können 6.028 TEU in bis zu 11 Lagen unter Deck und 7.074 TEU in bis zu 9 Lagen an Deck gestaut werden. Bei einer homogenen Beladung von 14 Tonnen pro TEU können rund 8.900 Container geladen werden. Darüber hinaus hat das Schiff eine hohe Anzahl von 800 Kühlcontaineranschlüssen. Die Tragfähigkeit beträgt ca. 142.200 tdw. Die innovative Konstruktion mit einer Trennung von Maschinenraum und Deckshaus ermöglicht eine optimale Ausnutzung des Frachtraums unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften. Die Servicegeschwindigkeit des Schiffes beträgt 24,7 kn. Ablieferung und Übernahme sind für den 22.11.2011 geplant. Das Schiff wird von einer mit der Nordcapital-Gruppe verbundenen Gesellschaft zu einem Kaufpreis von USD 152 Mio. erworben. Bauwerft ist Hyundai Heavy Industries Co., Ltd., Ulsan, Südkorea. Ein Gutachten vom 10. Mai 2011 kommt zu dem Ergebnis, dass der Kaufpreis des Schiffes günstig ist und in Bezug auf den Ertragswert der geschlossenen Charter als sehr günstig zu beurteilen ist. Die Bereederung des MS "E.R. Benedetta” erfolgt durch die im Jahr 1998 gegründete E.R. Schiffahrt GmbH & Cie. KG.
Beschäftigung
Das MS "E.R. Benedetta” wird nach Übernahme von der Werft, voraussichtlich am 22.11.2011, eine langfristige Zeitcharterbeschäftigung bei der schweizer Linienreederei MSC Mediterranean Shipping Company SA antreten. MSC wird das Schiff innerhalb von regelmäßigen Liniendiensten weltweit einsetzen. Die Gesamtlaufzeit des Chartervertrages beträgt bis zu 15 Jahre. Die Beteiligungsgesellschaft kann nach 10 Jahren sowie nach 12,5 Jahren entscheiden, den Chartervertrag jeweils um 2,5 Jahre zu der vertraglichen Charterrate von USD 60.275 pro Tag zu verlängern oder - bei positivem Marktumfeld - einen anderen Chartervertrag zu einer höheren Rate abzuschließen. Die Rating-Agentur Dynamar bewertete MSC im Januar 2011 auf einer von 1 bis 10 reichenden Skala mit einem Wert von 3, wobei 1 den besten Wert des Bonitätsratings darstellt.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Beitritt und Aufforderung durch den Treuhänder Die Mindestbeteiligung beträgt USD 20.000, höhere Beteiligungen sollen durch 1.000 teilbar sein. Auszahlungen: Ab dem auf die Einzahlung folgenden Monat erhält jeder Investor bis Ende 2011 einen Gewinnvorab von 2,0% p.a. Ab 2012 sind weitere Auszahlungen in Höhe von anfänglich 7,5% p.a. prognostiziert ansteigend auf bis zu 11% in 2025. Investoren, die ihre Kommanditeinlage erst im Jahr 2012 einzahlen, erhalten die Auszahlung für 2012 zeitanteilig. Mit Gesamtausschüttungen von 128,8% in der prospektierten Betriebsphase und 91,5% bei unterstellter Veräußerung erhalten Anleger Gesamtrückflüsse von 220,3%. Werden nach Ablauf der zehnjährigen Mindestlaufzeit 10% höhere Charterein nahmen erzielt, erhöht sich die prognostizierte durchschnittliche Kapital mehrung auf rund 8,4% p.a. Bei 20% höheren Chartereinnahmen steigt sie auf rund 9,2% p.a.. Im Rahmen der Berechnungen wurde ein Veräußerungserlös Ende 2026 von USD 69,75 Mio. unterstellt. Die Auszahlungen sollen halbjährlich jeweils im Juni und Dezember, erstmals im Juni 2012, erfolgen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Beteiligungsgesellschaft erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Aufgrund der Option zur pauschalen Gewinnermittlung nach § 5a EStG (Tonnagesteuer) kann die aus dem wirtschaftlichen Ergebnis resultierende Vermögensmehrung bis auf die Besteuerung des pauschalen Tonnagegewinns steuerfrei realisiert werden.
Herausragende Merkmale
- Qualitätsneubau vom weltweit führenden Schiffbaukonzern Hyundai - Größte Schiffsklasse profitiert von hohen Kostenvorteilen - Chartereinnahmen über 15 Jahre gesichert mit der weltweit zweitgrößten Linienreederei - Kaufpreis über US$ 20 Mio. unter den ursprünglich geplanten Anschaffungskosten - Anteilige Absicherung der Schiffsbetriebskosten durch den Vertragsreeder - Durchschnittliche Kapitalmehrung von jährlich 7,5 % nach Steuern prognostiziert
WpHG konforme Dokus
TRUE
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Nordcapital
NORDCAPITAL Emissionshaus GmbH & Cie. KG
 
Nordcapital hat im vergangenen Jahr ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Mit € 241 Mio. platziertem Eigenkapi­tal haben wir erneut Marktanteile hinzugewonnen und sind mittlerweile der drittgrößte Anbieter für ge­schlossene Fonds in Deutschland. Kumuliert stieg das platzierte Eigenkapitalvolumen von Nordcapital auf € 2,9 Mrd. und das Investitions­volumen auf € 6,6 Mrd. Aufgrund der deutlich verbes­serten Einnahme- und Liquiditätssituation wurde im Jahr 2010 mit € 94 Mio. doppelt so viel an die Investo­ren ausgezahlt wie im Vorjahr. Bezogen auf das inves­tierte Kapital erwirtschafteten die Nordcapital-Fonds bis Ende 2010 einen jährlichen Mittelrückfluss von 7,8 % p.a.

Unsere Strategie, das Know-how über die unter­schiedlichen Anlageklassen im eigenen Haus vorzu­halten, hat sich bewährt. In internen Kompetenzzen­tren arbeiten Experten mit fundierten Kenntnissen und dem oft entscheidenden Zugang zu relevanten Marktteilnehmern.

So konnte Nordcapital im Jahr 2010 beispielsweise einen der weltweit größten Solarparks im bayerischen Straßkirchen anbinden. Die Finanzierung erfolgte über den Solarfonds 1 mit einem Investitionsvolumen von € 157 Mio. und einer Eigenkapitalausstattung von € 46 Mio. Darüber hinaus setzte Nordcapital auf mo­derne Büroimmobilien in den Niederlanden sowie auf attraktive Forstflächen in Rumänien.

Im Bereich Schiffsfonds wurde Nordcapital im Jahr 2010 wiederum Marktführer in Deutschland. Als einer der ersten Initiatoren haben wir den sich abzeichnen­den Aufschwung an den Schifffahrtsmärkten genutzt und im Herbst 2010 erfolgreich zwei Schiffsfonds auf den Markt gebracht. Mit unseren Investoren, Banken, Reedern und Werften pflegen wir eine partnerschaftliche Zusam­menarbeit. Gemeinsam ist es uns gelungen, die in­folge der schwierigen Schifffahrtsmärkte entstande­nen Liquiditätsengpässe einiger Schiffsgesellschaften zu überbrücken.
 
Die Anleger haben mit der Bereitstellung neuen Ei­genkapitals Weitsicht bewiesen und ihre Rolle als Mitunternehmer verantwortungsvoll ausgefüllt.
Für ihre Gesamtleistung sowie das Fondsmanage­ment wurde Nordcapital von den Lesern des Magazins Fonds & Co. zum "Fondsinitiator des Jahres" gewählt. Anfang 2011 wurden wir dafür mit dem "Goldenen Bullen" ausgezeichnet.

Quelle - Nordcapital: Stand Mai 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.