MS "Conti Everest" (Classic) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Conti Everest" (Classic)
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: Conti
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Conti Everest (Classic)
Emittent Conti
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 02.06.2003
Substanzquote 85,68%
Fremdkapitalquote 56,60%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Kapitalanleger beteiligt sich an der CONTI 25. Container Schiffahrts-GmbH & Co. KG MS »CONTI EVEREST«. Er wählt zwischen zwei Beteiligungsalternativen: CONTI CLASSIC - Beteiligung als Kommanditist/Treugeber (nachfolgend einheitlich auch Gesellschafter genannt) - und/oder CONTI VARIO - Beteiligung als Stiller Gesellschafter mit Wandlungsrecht. An dieser Stelle wird nur die Beteiligungsvariante CLASSIC dargestellt.

Die Dauer der Gesellschaft ist unbestimmt. Die Gesellschaft kann von jedem Gesellschafter unter Einhaltung einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt werden, jedoch erstmals zum 31. Dezember 2019.
 

Marktsituation
Der Welthandel ist in den vergangenen Jahren durchschnittlich um 6-7% p.a. gewachsen und hat sich damit stärker als die Weltwirtschaft entwickelt. Da Welthandel und Weltschifffahrt eng miteinander verknüpft sind, hat diese Entwicklung des Welthandels positive Auswirkungen auf die Schifffahrt. Heutzutage werden 98% des interkontinentalen Warentransports über See abgewickelt. Mit über 5 Mrd. Tonnen erreichte der seewärtige Transport auch in 2002 das Rekordniveau der beiden Vorjahre. Stetige Wachstumsraten der Weltwirtschaft und des Welthandels bedeuten eine tetig steigende Nachfrage nach Containerschiffen. Durch die Vorteile des Transports in Containern kann die Containerschifffahrt wiederum als Motor für den Welthandel angesehen werden. Der internationale Containerumschlag verzeichnete im letzten Jahrzehnt regelmäßig Wachstumsraten zwischen 7% und 10% p.a. Ursache für die hohen Wachstumsraten sind die Erhöhung der Abfahrtsdichten in den Fahrtgebieten mit bereits hohem Containerisierungsgrad (Europa, Fernost und Nordamerika) und die zunehmende Containerisierung in weiteren Fahrtgebieten aufgrund der damit verbundenen Zeit und Kostenvorteile. Insbesondere China, Südamerika und Afrika verfügen hier noch über ein großes Potential. Z.B. stieg das Umschlagsvolumen im Hafen von Shanghai in 2002 um 36,1% und in den 20 größten Containerhäfen der Welt im Schnitt um 13,7%.
Schiff
MS »CONTI EVEREST« ist ein 8.189 TEU tragendes und 25,4 Knoten schnelles High-Tech-Containerschiff, das auf der südkoreanischen Hyundai Werft gebaut wird. Die Hyundai Werft hat bereits eine Vielzahl von Post-Panamax-Schiffen gebaut, die erfolgreich im Einsatz sind. MS »CONTI EVEREST« soll vereinbarungsgemäß am 31. August 2004 abgeliefert werden. Das Schiff verfügt über modernste Satellitennavigations und Kommunikationsanlagen sowie ein Antikollisionsradarsystem. Es wird entsprechend den gültigen Umweltschutzbestimmungen der IMO (International Maritime Organization) gebaut.
Herausragende Merkmale
Mit MS »CONTI EVEREST« bietet die CONTI REEDEREI ein High-Tech-Containerschiff mit Stellplätzen für 8.189 TEU (TEU = 20-Fuß-Container) zur Beteiligung an. Das Schiff konnte zu einem sehr günstigen Preis kontrahiert werden und wird auf der renommierten südkoreanischen Hyundai-Werft, der größten Werft der Welt, gebaut. Der 10-jährige Chartervertrag mit CMA CGM - größte Containerreederei Frankreichs und sechstgrößte der Welt - schafft hohe Einnahmensicherheit.
Beschäftigung
Die Beteiligungsgesellschaft hat einen 10-jährigen Chartervertrag mit CMA CGM S.A., Marseille, Frankreich, zzgl. einer 31/2-jährigen Option zugunsten des Charterers geschlossen. Die Charterrate für die gesamte Laufzeit beträgt USD 30.350,-/Tag.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Eintritt 2003 - 30% zuzüglich 5% Agio bei Eintritt - 40% zum 31. Juli 2004 - 30% zum 30. Mai 2005 Ab Anlieferung des Schiffes in die Charter, voraussichtlich Anfang September 2004, beginnt rechnerisch eine Ausschüttung in Höhe von 8% p.a. bezogen auf das eingezahlte Kommanditkapital. Die Ausschüttung steigt bis auf 11% p.a. Auf vorgezogene Einzahlungen der 2. und 3. Einzahlungsrate erhält der Gesellschafter 4% p.a. ab Einzahlung bis zum gesellschaftsvertragsgemäßen Einzahlungstermin, längstens bis Charterbeginn. Gesamtkapitalrückfluss bei einem unterstellten Verkaufserlös von 15% der Beschaffungskosten nach 15 Jahren: rund EUR 183.000 bei einer Beteiligung von EUR 100.000
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Ausschüttungen auf die Stille Beteiligung sind steuerrechtlich Einkünfte aus Kapitalvermögen, die oberhalb des Sparerfreibetrages vom Stillen Gesellschafter zu versteuern sind Übt der Stille Gesellschafter sein Wandlungsrecht in Kommanditkapital aus, so sind die Ausschüttungen ab diesem Zeitpunkt steuerrechtlich Entnahmen und müssen nicht gesondert versteuert werden. Das steuerliche Ergebnis der Beteiligungsgesellschaft wird ihm dann anteilig zugewiesen. Es ergibt sich ab dem Jahr 2009 nach der pauschalisierten Gewinnermittlung auf Basis der Nettoraumzahl (NRZ), der sog. Tonnagesteuer. In der Kalkulation beträgt das anteilige steuerliche Ergebnis unter Tonnagesteuer rd. 0,236% p.a. bezogen auf die Beteiligung. Bei Verkauf des Schiffes ist ein Verkaufsgewinn steuerfrei.
Finanzierung
Die Finanzierung erfolgt durch ein Schiffshypothekendarlehen.

Informationen zum Initiator: Conti

Der Name CONTI steht seit 1970 für Erfolg in Konzeption, Vertrieb und Management von Schiffsbeteiligungen. Seit Gründung wurden von der Unternehmensgruppe Investitionen in Höhe von rd. € 7,0 Mrd. realisiert. Kapitalanleger beteiligten sich mit rd. € 2,8 Mrd.

Heute gehört CONTI mit 75 Schiffen in Fahrt - 41 Containerschiffe, 24 Bulker, acht Produktentanker, ein Hochsee- und ein Flusskreuzfahrtschiff - und mit rd. 2.500 Arbeitsplätzen zu Land und auf See zu den größten und modernsten Reedereien weltweit.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.