MS "Charlotte C. Rickmers" (2006) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Charlotte C. Rickmers" (2006)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Atlantic
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Charlotte C. Rickmers (2006)
Emittent Atlantic
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 03.05.2004
Substanzquote 89,03%
Fremdkapitalquote 60,09%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Die Anleger beteiligen sich zunächst indirekt über die Treuhänderin an der CHARLOTTE C. RICKMERS Schiffahrtsgesellschaft mbH & Cie. KG. Nach vollständiger Platzierung des Kommanditkapitals können die Anleger verlangen, mit den auf ihre Beteiligung entfallenden Einlagen als Kommanditist in das Handelsregister eingetragen zu werden.

Die Beteiligung MS "CHARLOTTE C. RICKMERS" wird in drei Tranchen angeboten. An dieser Stelle wird die Tranche 2004 näher beschrieben.

Das MS "CHARLOTTE C. RICKMERS" ist das zweite von insgesamt zehn Panamax-Vollcontainerschiffen einer Baureihe, die bis Ende 2006 an die Rickmers Reederei abgeliefert werden.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte zeit geschlossen. Die Beteiligung kann mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende eines Kalenderjahres, frühestens jedoch zum 31.12.2020 gekündigt werden.
Marktsituation
Mit fortschreitender Verbesserung der weltwirtschaftlichen Konjunktur ist die Perspektive für die Containerschiffs- und Chartermärkte hinsichtlich der Angebot- und Nachfragesituation für die kommenden Jahre wieder positiv. Die Entwicklung des Containerverkehrs lässt sich anhand der Umschlagmengen der Containerhäfen weltweit nachvollziehen. Insgesamt stieg der weltweite Umschlag seit 1998 von schätzungsweise 189 Millionen TEU auf ca. 279 Millionen TEU im Jahre 2003. Die aktuellen Schätzungen von Clarkson sehen für 2004 einen Containerumschlag von 303 Millionen TEU und für 2005 von 331 Millionen TEU vor. Nach den aktuellesten Prognosen verschiedener Institutionen bezüglich der zukünftigen Entwicklung des Containerverkehrs ist innerhalb der nächsten zehn Jahre mit einer Verdoppelung des Containerverkehrs zu rechnen, was einem durchschnittlichen Wachstum von rund 7% pro Jahr entspricht.
Schiff
Das MS "CHARLOTTE C. RICKMERS" hat eine Tragfähigkeit von ca. 67.550 tdw bei 13,5 m Tiefgang und eine Containerstellplatzkapazität von 5.600 TEU, davon 2.778 TEU an Deck und 2.282 TEU unter Deck. Weiterhin verfügt das Schiff über 454 Kühlcontaineranschlüsse. Die Werftablieferung ist nach derzeitiger Planung der Bauwerft für Mitte Oktober 2004 vorgesehen. Die Anschaffungskosten für das Schiff betragen USD 52,05 Mio.
Beschäftigung
Für die ersten fünf Jahre nach der Werftlieferung im Oktober 2004 wird ist die Gesellschaft in eine Charter mit Maersk Sealand eingetreten. Anschließend besteht die Option auf bis zu drei weiteren Jahren. Bruttotagescharterraten in den ersten sechs Jahren von USD 23.440, im siebten und achten Jahr von USD 23.800. Anschließend wird mit einer Bruttotagescharterrate von USD 24.250 bis zum Ende der Fondslaufzeit kalkuliert. In der Kalkulation wird für 2004 von 68 Einsatztagen ausgegangen. In den jahren 2005 und 2006 werden 360 Einsatztage, anschließend 357 Einsatztage bis zum Jahr 2020 pro Jahr kalkuliert. In den für Werftaufenthalte vorgesehenen Jahren 2009, 2014 und 2019 werden 355 Einsatztage pro Jahr zugrunde gelegt.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 2% plus Agio innerhalb von 14 Tagen nach Annahme 5% zum 15.02.2005 60% zum 15.02.2006 33% zum 15.09.2006 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 25.000. Ausschüttung: Auf das Kommanditkapital sind Ausschüttungen von 7% p.a. im Jahr 2005 prognostiziert, die bis zum Jahr 2020 kontinuierlich auf 22% p.a. steigen. Verkauf: Bei der nach 16 Jahren geplanten Veräußerung des Schiffes wird mit einem Veräußerungserlös in Höhe von 20% des ursprünglichen Baupreises in USD kalkuliert.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
In der Betriebsphase wird der Übergang zur Tonnagesteuer ab dem Jahr 2007 unterstellt. Die von der Gesellschaft erzielten Liquiditätsüberschüsse können deshalb weitgehend steuerfrei ausgeschüttet werden. Ein Unterschiedsbetrag (Differenz zwischen Teilwert (Marktwert) und Buchwert des Schiffes) muss jedoch bei Veräußerung des Schiffes versteuert werden.
Finanzierung
Zur Finanzierung des Kaufpreises liegt eine Finanzierungszusage einer deutschen Großbank über USD 36,5 Mio. im Rahmen eines Schiffshypothekendarlehens vor. Der Gesellschaftsvertrag sieht ein Kommanditkapital in Höhe von EUR 18,3 Mio. vor, welches sich im Konzept in die Tranche I (EUR 6,1 Mio.), die Tranche II (EUR 8,4 Mio.) sowie die Tranche III (EUR 3,8 Mio.) aufgliedert.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.