MS "Annemieke" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 1
Kategorie: 1. AIF Genehmigungen
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
MS "Annemieke"
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: HCI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung MS Annemieke
Emittent HCI
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote 89,54%
Fremdkapitalquote 58,77%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Bei dieser Emission handelt es sich um eine Beteiligung an der MS "Annemieke" Hans und Claus Heinrich KG, deren Geschäftszweck der Bau eines schnellen, hochmodernen und vielseitig einsetzbaren Schwergutschiffes sowie dessen Betrieb für gemeinschaftliche Rechnung ist.

 

---LIQUIDATION---

Schiff
Das MS "Annemieke" ist das dritte Schiff einer neuen Schwergutschiffsgeneration. Das herausragende Merkmal dieses von der J. J. Sietas KG Schiffswerft GmbH & Co. in enger Zusammenarbeit mit der SAL neu entwickelten Werfttyps 161 ist die hohe Geschwindigkeit von 20 Knoten (kn); daher wird dieser Schiffstyp auch als "High Speed Heavy Cargo Vessel" bezeichnet. Das Schiff ist mit zwei Kränen à 275 t und einem Kran von 150 t Tragkraft ausgerüstet. Die Ladeluke mit den Abmessungen 82,90m x 15,80m ermöglicht eine zügige Be- und Entladung auch von übergroßen Konstruktionsteilen. Durch das flexibel einsatzbare Zwischendeck ist es ferner für den Transport anderer Ladungsarten, wie z.B. Schütt- und Stückgut, Papier, Zellulose etc. geeignet. Das Mehrzweckschiff ist mit einem rationell gestalteten kastenförmigen Laderaum und einer großen Ladeluke ausgestattet, wodurch eine Beladung ohne störenden Unterstau ermöglicht wird. Das Deckshaus ist bei diesem Schiffstyp vorn angeordnet, um keinerlei Sichtbehinderung durch überhohe Decksladung zu haben. Die Gesamtkänge beträgt 151,50m bei einer Breite von 20,40m und einer Seitenhöhe von 10,50m. Die tragfähigkeit des Schiffes beträgt ca. 9400 tdw bei 848 TEU Containerstellplätzen à 20´. Die Ablieferung des MS "Annemieke" ist für Ende April 1998 vorgesehen. Der Grundpreis des Schiffes beträgt EUR 26.602.516 ( DM 52.030.000 bei einem Umrechnungsfaktor von 1,95583 DM/EUR ).
Beschäftigung
Der Einsatz des Schiffes wird insbesondere im Rahmen bestehender langjähriger Beschäftigungskontrakte sowie des innerhalb der letzten Jahre zielgerichtet ausgebauten Liniendienstes der Reederei Heinrich von Europa in den Mittleren und Fernen Osten erfolgen. Das MS "Annemieke", einem Schwesterschiff der bereits in 1997 ebenfalls von HCI emittierten MS "Gloria" und MS "Wilma", wird ab Infahrtsetzung im SAL-eigenen Liniendienst zum Mittleren und Fernen Osten eingesetzt werden. Das vierte Schiff folgt ca. vier Wochen später. Darüber hinaus hat die Reederei für zwei weitere typgleiche Schiffe zur Ablieferung im Jahr 1999 Optionen. Aus Gründen der Risikostreuung haben diese sechs Einschiffsgesellschaften der typgleichen Schwergutschiffe eine Poolung der Schiffsbetriebsergebnisse (Erlöse abzüglich der Schiffsreise-, der Schiffsbetriebs- und der Verwaltungskosten) vereinbart. In den ersten Betriebsjahren 1998 und 1999 werden Netto-Umsatzerlöse in Höhe von EUR 11504 (DM 22.500) je Einsatztag kalkuliert. Ab 2000 wird von inflationsbedingten Erlössteigerungen in Höhe von 1 % p.a. ausgegangen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 50% zzgl 5% Agio 1998 30% 1999 20% 2000 Auszahlung: Die Anleger erhalten laufende Ausschüttungen beginnend im Jahre 2000 in Höhe von 5% ansteigend auf 15% im Jahre 2010. Die Gesamtauszahlungen belaufen sich auf 198,889% wovon 83% durch laufende Ausschüttungen und 115,889% durch den Verkauf des Schiffes geleistet werden.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die MS "Annemieke" Hans und Claus Heinrich KG übt eine gewerbliche Tätigkeit aus. Die steuerliche Konzeption dieses Beteiligungsangebotes zielt darauf ab, daß die Anleger/Treugeber Mitunternehmer i. S. des § 15 EStG sind.
Finanzierung
Die Gesamtinvestitionskosten betragen EUR 28.351.134 (DM 55.450.000), hiervon werden EUR 11.989.794 (23.450.000) durch Eigenkapital und EUR 16.361.340 (DM 32.000.000) durch ein Schiffshypothekendarlehen erbracht. Zum Zeitpunkt der Prospekterstellung sind noch keine Konditionen vereinbart worden, da die Zinsfestschreibung zunächst im kurzfristigen Bereich getroffen werden soll. Daher wurde in den nachstehenden Planrechnungen bis Ende 2001 mit einem Mischzinssatz von 6,5 % p.a. kalkuliert. Anschließend wurde mit einem Zinssatz von 8,0 % p.a. gerechnet. In der Höhe des Emissionskapitals liegt eine Plazierungsgarantie der Bauwerft vor.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die steuerlichen Verluste der Jahre 1998 bis 2000 sind in Höhe von insgesamt 100% sofort ausgleichsfähig. Darüber hinausgehende steuerliche Verluste sind mit zukünftigen Gewinnen der Beteiligungsgesellschaft verrechenbar.

Informationen zum Initiator: HCI
HCl Capital AG

"Die 1985 gegründete HCl Gruppe konzipiert und vertreibt renditeopti­mierte Kapitalanlagen. Das Angebot umfaßt Beteiligungen in den Seg­menten Schiffe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Mit über 123.000 Anlegern, 515 Emissionen mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Mil­liarden Euro ist HCl eines der führenden Emissionshäuser. Rund 280 Mit­arbeiter stehen für die Entwicklung innovativer Kapitalanlageprodukte, deren Vertrieb sowie die professionelle Betreuung der Anleger. Die HCl gehört zu den Innovationsführern der Branche und bietet eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Produkte an. Sie ermöglicht damit verschiedenen Anlegergruppen einen individuell gestalteten Zu­gang zu soliden Sachwertinvestments.
 
Im Segment Schiffsbeteiligungen nimmt die HCl Gruppe mit 429 Betei­ligungsangeboten, 533 platzierten und 193 bereits wieder veräußerten Schiffen sowie einem Investitionsvolumen von mehr als zwölf Milliarden Euro die unangefochtene Spitzenposition ein. Die seit 2005 börsennotierte HCl Capital AG berichtet quartalsweise und transparent über ihre Unternehmensentwicklung. Als VGF-Mitglied dokumentiert die HCl Gruppe jährlich in einer sehr detaillierten Leis­tungsbilanz die Performance der zurzeit rund 500 laufenden Invest­mentprodukte der HCl Anleger."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.