MS "Andalusia" - MS "Anglia" (2003) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Andalusia" - MS "Anglia" (2003)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Fondshaus Hamburg
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Andalusia - MS Anglia (2003)
Emittent Fondshaus Hamburg
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 15. September 2003
Substanzquote 88,1%
Fremdkapitalquote 55,19%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 15 EStG)

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Schiffs-Twinfonds MS "Andalusia"/MS "Anglia" investiert in den Kauf zweier Vollcontainerschiffe.

Der Anleger beteiligt sich entweder unmittelbar als Kommanditist oder mittelbar über die Treuhandkommanditistin an der FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG.

Die geplante Fondslaufzeit beträgt 12 Jahre.
 

Marktsituation
Die Weltwirtschaft, der Welthandel und die weltweiten Container- und Stückgutverkehre werden auch zukünftig weiter wachsen. Für die nächsten 2-3 Jahre, und darüber hinaus, wird von einem weiterhin starken Wachstum im Containerumschlag ausgegangen. Das untersuchte Flottensegment von 2.000 bis 2.499 TEU ist vergleichsweise jung. Dabei sind mit Bordgeschirr ausgestattete Vollcontainerschiffe in den letzten acht Jahren verstärkt von deutschen Trampreedern gebaut worden.
Beschäftigung
Das MS "Andalusia" und "Anglia" sowie deren noch zur Übernahme anstehenden drei Schwesterschiffe werden in einem Erlöspool, dem Ahrenkiel A-Klasse Pool zusammengefasst. Es wird durchgangig mit 357 Einsatztagen/Jahr gerechnet.
Schiff
Die MS "Andalusia” und MS "Anglia” sind zwei 3,8 bzw 2,75 Jahre alte, von der taiwanesischen CSBC-Werft abgelieferte 2.202 bzw 2.262 TEU Vollcontainerschiffe mit drei Bordkränen. Sie weisen ein gutes TEU/TEU-14t-Verhältnis und eine überdurchschnittliche Reefer-Kapazität auf, laufen mit 21 bzw. 21,5 Knoten angemessen schnell bei üblichem Verbrauch.
Herausragende Merkmale
Beide Schiffe besitzen 3 Bordkräne und sind mit 21 bzw. 21,5 kn relativ schnell unterwegs.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 45% zzgl. 5% Agio nach Beitritt und Annahme 15% zum 1. Februar 2004 25% zum 1. Oktober 2004 15% zum 1. April 2005 Ausschüttung: Anfänglich 9% p.a., ansteigend bis 2015 auf 20% p.a.
Finanzierung
Die Fremdwährungsdarlehen in Höhe von insgesamt USD 36,0 Mio. werden von einer norddeutschen Landesbank zugesagt und sollen bei Übernahme der Schiffe abgerufen werden. Das Schiffshypothekendarlehen ist über eine Laufzeit von 11,0 Jahren zu tilgen. Weiterhin wurde ein Kontokorrentkreditrahmen in Höhe von EUR 1,350 Mio. kalkuliert, der auch in USD in Anspruch genommen werden kann. Bis zur vollständigen Einzahlung der Eigenmittel wird eine Zwischenfinanzierung über USD 22,8 Mio. vereinbart worden, die in Höhe von USD 12,0 Mio. zu einem Kurs von EUR/ USD 1,1200 kursgesichert wurde.

Informationen zum Initiator: Fondshaus Hamburg
FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG
 
"Das im Jahr 2001 gegründete Fondshaus Hamburg ist Spezialist für Geschlossene Schiffs- und Immobilienbeteiligungen. Sitz des bör­senunabhängigen Emissionshauses ist Hamburg. Mehrheitsgesell­schafter ist die Hamburger Reedereigruppe Christian F. Ahrenkiel. Dadurch verfügt das Emissionshaus über ausgezeichnete Zugänge zu sämtlichen Schifffahrtsmärkten.
 
Mit Leistungsbilanzstichtag zum 31.12.2009 haben rund 14.000 Anleger etwa 642 Millionen Euro in Produkte von Fondshaus Hamburg investiert. Das kumulierte Gesamt­investitionsvolumen beträgt circa 1,5 Milliarden Euro. Insgesamt hat Fondshaus Hamburg zum Leistungsbilanzstichtag 44 Geschlossene Fonds aufgelegt, davon neun Immobilien- und 35 Schiffsfonds. Die Qualität der von Fondshaus Hamburg aufgelegten Immobilienfonds wurde 2010 mit dem Feri-Award „Bester Initiator 2010 Immobilien Na­tional" ausgezeichnet."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.