MPC Jüngerhansschiffe - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MPC Jüngerhansschiffe
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: MPC Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MPC Jüngerhansschiffe
Emittent MPC Capital
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote 88,94%
Fremdkapitalquote 63,11%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Bei diesem Beteiligungsangebot tritt der Kapitalanleger mit seiner Zeichnungssumme der Beteiligungsgesellschaft Jüngerhans-MPC mbH & Co. KG bei. Der ausschließliche Geschäftszweck dieser Fondsgesellschaft liegt in der kommanditistischen Beteiligung an den vier Ein-Schiffs-Kommanditgesellschaften JMS Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG MS "Auriga J", JMS Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG MS "Antares J", JMS Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG MS "Corona J" und JMS Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG MS "Crux J". Auf diese Weise beteiligt sich die Fondsgesellschaft an vier Vollcontainerschiffen, von denen jeweils zwei baugleich sind und über eine Stellplatzkapazität von jeweils ca. 1.150 bzw. ca. 1.200 TEU) verfügen. Die Schiffe werden auf den zur Hegemann-Gruppe gehörenden Werften in Wolgastund Berne sowie auf der Jiangsu YangziJiang Werft in China gebaut und in den Jahren 2001/2002 abgeliefert. Die Schiffe verfügen über eine dreijährige Erstbeschäftigung mit Maersk Sealand, der zurzeit größten Containerlinienreederei der Welt, und werden von der Jüngerhans Maritime Services GmbH & Co. KG aus Haren in Zusammenarbeit mit der MPC Münchmeyer Petersen Steamship GmbH, Hamburg, bereedert.
Marktsituation
Bei den vier Fondsschiffen handelt es sich um ca. 1.200 TEU große Vollcontainerschiffe, die ihren Einsatz im Feederdienst und in intraregionalen Verkehren finden. Auf Grund der anhaltenden Tendenz zum Einsatz von Großcontainerschiffen auf den Hauptrouten gewinnen auch die Zubringerschiffe an strategischer Bedeutung in der weltumspannenden Logistikkette. Der Anteil des Größensegmentes zwischen 1.000 und 1.499 TEU an der Weltcontainerflotte beträgt ca. zwölf Prozent, der Anteil am Orderbuch des Jahres 2000 belief sich auf ca. zwei Prozent. Rund zwanzig Prozent der Schiffe dieses Größensegmentes sind über zwanzig Jahre alt und stellen damit das mittelfristige Erneuerungspotenzial dar.
Schiff
Die MS "Auriga J” und "Antares J” werden unter den Baunummern 473 bzw. 474 auf der Peene-Werft in Wolgast bzw. der Rolandwerft in Berne gebaut und voraussichtlich im Dezember 2001 und Februar 2002 abgeliefert. Die Schiffe verfügen über eine Containerstellplatzkapazität von 1.157 20-Fuß-Standardcontainern. Die Tragfähigkeit beträgt jeweils ca. 16.800 t, die Geschwindigkeit ca. 19 Knoten. Die MS "Corona J” und "Crux J” sind unter den Baunummern YZJ 2000-619C33 bzw. YZJ 2000-620C34 auf der Jiangsu YangziJiang Werft in China in Auftrag gegeben worden. Die Ablieferung der Schiffe ist für Oktober 2002 und Dezember 2002 vorgesehen. Die Schiffe bieten Platz für jeweils ca. 1.209 20-Fuß-Standardcontainer. Die Tragfähigkeit liegt bei beiden Schiffen bei ca. 17.150 t, die Geschwindigkeit bei ca. 19,4 Knoten.
Beschäftigung
Die Schiffe sind nach Ablieferung zunächst für jeweils drei Jahre fest, mit zwei Verlängerungsoptionen über jeweils ein weiteres Jahr an Maersk Sealand verchartert. Für die Zeit der Festcharter beträgt die Charterrate für jedes der vier Schiffe USD 9.750 pro Tag. Für die Verlängerungsoptionen erhöht sich diese für jedes Schiff auf USD 10.750 pro Tag.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 35% zzgl. Agio in Höhe von 5% der Zeichnungssumme nach Annahme der Beitrittserklärung und Aufforderung durch die Treuhänderin - 25% bis zum 15. Januar 2002 - 40% bis zum 15. September 2002 Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000. Ausschüttung: Ab dem Jahr 2003 sind nach Prospektverlauf Barausschüttungen aus geplanten Liquiditätsüberschüssen in Höhe von 8 Prozent p. a. bis auf 29 Prozent p.a. ansteigend vorgesehen. Über die Laufzeit von ca. 16 Jahren ergeben sich geplante Gesamtausschüttungen in Höhe von 185 Prozent.
Finanzierung
Die Schiffshypothekendarlehen für die MS "Auriga J” und "Antares J” in Höhe von jeweils USD 15 Mio. und die Schiffshypothekendarlehen für die "Corona J” und "Crux J” in Höhe von jeweils USD 14 Mio. wurden von zwei deutschen Kreditinstituten zugesagt. Die Laufzeit der Darlehen beträgt nach Schiffsablieferung 14 Jahre. Die Inanspruchnahme kann bis maximal 25 Prozent in Japanischen Yen erfolgen.

Informationen zum Initiator: MPC Capital
MPC Capital AG

"MPC Capital entwickelt, initiiert und vertreibt seit 1994 alternative Kapitalanlagen, die sie als Fondsmanager Uber den gesamten Produkt­zyklus aktiv im Sinne der Anleger begleitet. Als größtes börsennotiertes Emissionshaus für Geschlossene Fonds hat MPC Capital den Markt der alternativen Kapitalanlagen schrittweise mitentwickelt und über eige­ne Produktkonzepte konsequent ausgebaut.
 
Als Innovationsführer hat MPC Capital den Anspruch den Markt in Hinsicht auf Produkte, Pro­zesse und Service aktiv zu gestalten. Der Fokus liegt auf den drei Kern­segmenten Geschlossene Immobilienfonds, Schiffsbeteiligungen und Energiefonds. Bis Ende 2010 haben rund 180.000 Kunden insgesamt circa 7,7 Milliarden Euro in 319 Kapitalanlageprodukte investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund 18,6 Milliarden Euro."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.