InfraTrust 8 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
InfraTrust 8
Status: platziert Mindestanlage: 15000 Emissionshaus: BAC
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung InfraTrust 8
Emittent BAC
Kategorie Infrastruktur
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 24.02.2010 (sowie Nachträge 1 und 2, letzter Nachtrag vom 31.08.2010)
Substanzquote 84,83%
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Freistellung in Deutschland durch das Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA (Progressionsvorbehalt)

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Informationen zur Beteiligung
Derzeit ist US-Mobilfunkinfrastruktur einer der attraktivsten und dynamisch wachsenden Märkte der Welt. Die Finanzkrise konnte dieses Marktsegment kaum erschüttern. Die Entwicklung hin zu Smartphones – vor allem dem iPhone – für eine breite Bevölkerung macht es möglich. "Bis 2015 wird das Datenvolumen wegen der Beliebtheit der Smartphones bis zu 10.000 % wachsen", sagte Rajeev Suri, CEO von Nokia Siemens Networks, im Februar 2010. Kunden nutzen vermehrt Zusatzdienste wie Video- und Musikdownloads oder das mobile Internet mittels eines überwältigenden Angebots an Apps. Das langfristig ansteigende Datentransfervolumen in den USA erfordert eine Infrastruktur, die dieser Herausforderung gewachsen ist.

Die Problematik: In den USA ist die Mobilfunkinfrastruktur bereits jetzt stark überlastet. Daraus resultierende Qualitätsprobleme zwingen Telekommunikationsunternehmen zum massiven Ausbau ihrer Funknetze. 2010 planen allein vier der größten Mobilfunkunternehmen rund 25.000 zusätzliche Antennen. Das entspricht über 15 % der vermieteten Antennenplätze der drei börsennotierten Marktführer in den USA. Im Gegensatz zu Europa existiert in den USA ein eigener Markt für Mobilfunkmastbetreiber. Sie investieren in Funkmasten und vermieten freie Antennenplätze an bonitätsstarke Mobilfunkunternehmen.

Mit dem InfraTrust 8 von BAC  haben Anleger die Möglichkeit, vom Wachstum der US-Mobilfunkinfrastruktur zu profitieren. Investitionsgrundlage des Fonds ist ein identifiziertes, vertraglich gesichertes Portfolio von 14 Mobilfunkmasten in den USA. Für die 14 Masten bestehen bereits 20 Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern wie AT&T, T-Mobile USA oder Verizon Wireless, wodurch Erstvermietungsrisiken vermieden werden und der Fonds von Beginn an regelmäßige Einnahmen generiert. Die Funkmasten verfügen über durchschnittlich 1,4 Mieter für Antennenplätze und demnach eine Auslastung von rund einem Drittel. Vertraglich vereinbarte Mietsteigerungen von rund 3 % jährlich sorgen für kontinuierlich steigende Mieteinnahmen und bieten zudem Inflationsschutz.

Weiteres Renditepotenzial ergibt sich durch die 36 freien Antennenplätze, die zusätzlich vermietet werden können. Für Mobilfunkmastbetreiber gibt es in den USA einen Gebietsschutz für bereits existierende Mobilfunkmasten, das sogenannte Regulatory Monopoly. Es besagt, dass die Regierung keine Genehmigungen für neue Mobilfunkmasten im Umkreis eines bestehenden Mastes erteilt, solange an diesem die Antennenplätze nicht vollständig vermietet sind.

Da Anleger Dollarinvestitionen derzeit häufig kritisch gegenüber stehen, wurde der Fonds auf Euro-Basis konzipiert. Der Verkauf des Portfolios am Ende der Fondslaufzeit ist zum 15-fachen der Nettomieteinnahmen kalkuliert – aktuell werden Masten mit mehreren Mietern circa zum 20-fachen der Nettomieteinnahmen gehandelt.

Das deutsch-amerikanische Emissionshaus BAC Berlin Atlantic Capital GmbH ist auf Investitionen im US-amerikanischen Markt im Bereich Mobilfunkinfrastruktur spezialisiert. Das inhabergeführte Unternehmen mit 80 Mitarbeitern in Berlin und Atlanta bietet deutschen Anlegern Investitionsmöglichkeiten in einem der attraktivsten Wachstumsmärkte der Welt. Die Unternehmensgruppe zählt dabei als Entwickler und Betreiber von Mobilfunkmasten zu den Top 25 im US-Markt. Das 2004 gegründete Emissionshaus hat bis Ende 2009 insgesamt 20 Beteiligungsangebote initiiert, an denen sich rund 10.000 Anleger mit über 250 Millionen Euro beteiligt haben. Vier Beteiligungsangebote wurden bereits erfolgreich aufgelöst.

Der InfraTrust 8 von BAC  ist ein reiner Eigenkapitalfonds mit einem Volumen von 7,25 Millionen Euro. Das Fondsmanagement plant für 2012 Ausschüttungen in Höhe von 4,5 %, ab 2013 steigen diese auf mindestens 6 % pro Jahr an. Über die Laufzeit von acht Jahren werden Gesamtausschüttungen in Höhe von 195,7 % vor Steuern erwartet. Die Mindestbeteiligung beträgt 15.000 Euro zuzüglich 5 % Agio. Anleger, die vor dem 30. Juni zeichnen, erhalten einen Bonus in Höhe von 6,0 % pro Jahr auf die eingezahlte Kapitaleinlage (ohne Agio) für jeden vollen Monat zwischen der Einzahlung und dem Zeichnungsschluss.
 
  • Wachstumsstarker Markt
  • Investitionen bereits vertraglich gesichert
  • Stabile Basisrendite durch 20 bestehende Mietverträge
  • Vermietungsmonopol für Mastbetreiber durch gesetzlich festgelegten Gebietsschutz
  • Prognostizierte Gesamtausschüttung 195,7 %
  •  
    Kurzbeschreibung
    Die BAC InfraTrust Acht GmbH & Co. KG investiert direkt in bereits errichtete und an Mobilfunkunternehmen vermietete Mobilfunkmasten in den USA (Anlageobjekt). Der Kauf des vertraglich gesicherten Portfolios wird je nach Platzierungsverlauf während der Platzierungsphase des Fonds abgewickelt. Geplant ist, bis zum Zeichnungsschluss mit den eingezahlten Einlagen der Anleger abzüglich der Fondskosten sowie einer notwendigen Liquiditätsreserve den Kauf des Portfolios komplett abgewickelt zu haben.

    Anleger können dem Fonds BAC InfraTrust Acht GmbH & Co. KG entweder direkt als Kommanditisten oder mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin beitreten. Eine direkte Beteiligung als Kommanditist macht die namentliche Eintragung des Kommanditisten im Handelsregister erforderlich.  Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung ist grundsätzlich nicht möglich. In besonderen Härtefällen wie längerer Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit oder in von der Komplementärin nach deren Ermessen zu entscheidenden Einzelfällen kann jedoch auf Wunsch des Anlegers eine einvernehmliche vorzeitige Beendigung der Beteiligung nach den Vorschriften des Gesellschaftsvertrages ermöglicht werden. In diesem Fall scheidet der Anleger aus der Gesellschaft mit einer zweiwöchigen Frist zum Monatsende aus und erhält vom Fonds eine Abfindung in Höhe des Buchwertes seiner Beteiligung zum Zeitpunkt des Ausscheidens, unter Berücksichtigung des zeitanteiligen Gewinns für das laufende Geschäftsjahr sowie sämtlicher Bilanzpositionen mit Eigenkapitalcharakter, abzüglich aller übrigen Kosten und Schäden der Fondsgesellschaft, die aus dem Ausscheiden des Anlegers resultieren.

    Der Fonds läuft voraussichtlich bis zum 30. Juni 2018. Zeichnungsschluß ist der 31. Januar 2011.

    Marktsituation
    Die Zukunftsaussichten für dien Mobilfunkmarkt werden als überdurchschnittlich positiv beurteilt, das enorme Wachstum wird sich laut Prognosen fortsetzen. Bereits heute optimieren etablierte Anbieter ihre Smartphones immer weiter und neue Anbieter drängen mit Neuentwicklungen in diesen Wachstumsmarkt. Der Netzausbau für den nächsten Mobilfunkstandard ("LTE - Long Term Evolution") wird bereits in den Jahren 2010/11 in den USA beginnen. Diese Entwicklung zeigt ganz klar: Mobilfunkunternehmen stehen unter enormem Innovationsdruck, freie Mittel in den Netzausbau zu investieren, um die steigenden Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen und den Anschluss an die Wettbewerber nicht zu verlieren.
    Beteiligungsobjekt
    Der Fonds plant, die eingeworbenen Mittel in den Ankauf eines bereits identifizierten Portfolios von Mobilfunkmasten in den USA zu investieren. Das anfängliche Portfolio besteht als 14 Masten, die sich in den Bundesstaaten Illinois (9) und Maryland (5) befinden und wovon bereits 10 erworben wurden (Stand: 31.08.2010). Die Masten verfügen bereits über 20 langfristige bestehende Mietverträge mit einer jeweils vertraglich vereinbarten Mietstaffel. Die Mieter sind Mobilfunkunternehmen wie z.B. AT&T, T-Mobile USA und Verizon wireless, die ihre jeweiligen Mobilfunkantennen bereits an den Funkmasten installiert haben. Zusätzlich zum ursprünglichen Portfolio sollen insgesamt 21 weitere Mobilfunkmasten mit durchschnittlich bereits 1,62 vermieteten Antennenplätzen pro Funkmast das Anlageobjekt erweitern. Somit besteht das Gesamtportfolio nun aus 35 Funkmasten in acht Bundesstaaten mit 54 bereits abgeschlossenen Mietverträgen (Stand: 31.08.2010). Die Investition in das Portfolio besteht aus dem Kaufpreis, den Kaufnebenkosten des Portfolios, den Pachtgebühren für das Grundstück, laufenden Instandhaltungsaufwendungen sowie Kosten des laufenden Managements und der Verwaltung des Portfolios. Als Kaufpreis für die Mobilfunkmasten gilt der tatsächliche, ursprüngliche Kaufpreis in Höhe von insgesamt EUR 18 Mio. In der Planrechnung wird ein Wechselkurs von 1,25 Euro/US-Dollar zu Grunde gelegt, Der jährliche Netto-Cashflow des Gesamtportfolios liegt zum Zeitpunkt des Erwerbs bei rund EUR 700.000.
    Herausragende Merkmale
    - Sachwert mit nachvollziehbarem und krisenfestem Geschäftsmodell - Steigendes Datentransfervolumen erfordert langfristige Investitionen in Mobilfunkinfrastruktur - Investition in ein identifiziertes und vertraglich gesichertes Portfolio von Funkmasten - Langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Mobilfunkunternehmen - Skalierbare Cashflows mit eingebautem Inflationsschutz - Gesicherte Mieteinnahmen und Vermietungspotenzial ergeben eine attraktive Zielrendite - Überzeugende Performance durch geplante Gesamtrückflüsse in Höhe von rund 196% der Einlage vor Steuern - Besteuerung der Fondserträge vorwiegend in den USA, womit der Zugang zu US-Steuerfreibeträgen und Staffelsteuersätzen ermöglicht wird - Bereits ab dem Jahr 2012 erfolgen Rückflüsse in Höhe von 4,5% der Einlage - Jährliche Rückflüsse ab dem Jahr 2013 in Höhe von mindestens 6,0% der Einlage - Überschaubare Laufzeit bis 2018 - BAC - Ihr Partner für US-Investments kontrolliert den gesamten Investitionsverlauf - Unternehmerische Tätigkeit als Mastbetreiber bietet attraktive Beteiligungsmöglichkeiten - Management-Team vor Ort und das Netzwerk von Experten ermöglichen einen direkten und einzigartigen Marktzugang
    Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
    Einzahlung: 100% der Zeichnungssumme zzgl. Agio innerhalb 14 Tagen nach Zeichnung. Ein- und Auszahlungen sind in Euro und US-Dollar möglich, dabei entstehende Transaktionskosten sind vom Anleger zu tragen. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000. Auszahlung: Die Auszahlungen erfolgen einmal im Jahr jeweils im Oktober. Die erste Auszahlung ist für 2012 prognostiziert. Anleger, die vor dem 30. Juni 2010 zeichnen und rechtzeitig vollständig leisten (Frühzeichner), erhalten einen einmaligen Bonus in Höhe von 6,0% p.a. auf die eingezahlte Kapitaleinlage (ohne Agio) für jeden vollen Monat, der zwischen der vollständigen Einzahlung der Kapitaleinlage zuzüglich Agio und dem Zeichnungsschluss liegt. Dieser Bonus wird als Ergebnis vorab im ersten Quartal 2011 an die betreffenden Anleger ausgezahlt. Die kumulierten Auszahlungen betragen 195,5%. Die durchschnittlichen Planrückflüsse inklusive Agio vor Steuern liegen bei 22,5% p.a. und nach Steuern bei 21,7% p.a. Ergebnisverteilung: Rückflüsse erfolgen zunächst bis zur vollständigen Rückzahlung der Einlage ausschließlich an die Anleger. Ab dem Erreichen von Gesamtrückflüssen i. H. v. 180% der Einlage vor Steuern werden Anlegern 70%, der Komplementärin 30% der Rückflüsse zugewiesen.
    Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
    Die Fondsgesellschaft wird quartalsweise Steuervorauszahlungen in den USA leisten. Grundlage der wesentlichen laufenden Steuerzahlungen sind die Mieteinkünfte für die Antennenplätze am Mobilfunkmast. In diesem Fall wird mit einer 35% Besteuerung gerechnet. Darüber hinaus wird zur Vereinfachung bei der Berechnung der anfallenden Steuer auf bundesstaatlicher Ebene von einer einheitlichen Besteuerung in Höhe von circa 1,2% ausgegangen. Im Einzelfall ist die steuerliche Behandlung in den verschiedenen Bundessstaaten jedoch sehr unterschiedlich. Zur Feststellung des zu versteuernden Einkommens werden die Mobilfunkmasten über 15 Jahre abgeschrieben. In den ersten sechs Jahren wird eine degressive Abschreibungsmethode angewandt, anschließend wird im siebten Jahr auf die lineare Abschreibung übergegangen. Bei der Besteuerung des Veräußerungsgewinns beim Verkauf des Portfolios oder einzelner Masten am Ende der Laufzeit wird von einem gestaffelten Tarif ausgegangen. Soweit der Veräußerungserlös auf ein in der Vergangenheit geltend gemachtes Abschreibungsvolumen entfällt, kommt ein Steuersatz von 35% zur Anwendung, darüber hinaus von 20%.
    Finanzierung
    Die Investition in das Portfolio von US-Mobilfunkmasten wird ausschließlich mit Kommanditkapital finanziert, das sich auf EUR 22.250.000 beläuft.
    Bemerkung zur Ergebnisprognose
    Auszahlungen beziehen sich auf 100% der Beteiligungssumme ohne Berücksichtigung des Agios. Bei der Angabe der Ausschütttungen wurden die von den USA erhobenen Steuern nicht berücksichtigt.
    Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
    Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

    Informationen zum Initiator: BAC
    BAC Berlin Atlantic Capital GmbH
     
    "BAC - Ihr Partner für US-Investments. Das deutsch-amerikanische Emissionshaus Berlin Atlantic Capital (BAC) mit Sitz in Berlin und Atlanta ist auf Investitionen im Bereich US-Mobil­funkinfrastruktur spezialisiert - einen der attraktivsten Wachstumsmärk­te der Welt. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe zählt als Entwick­ler und Betreiber von Mobilfunkmasten zu den Top 25 im US-Markt. Sie begleitet den gesamten Investitionsverlauf und bietet Anlegern durch ihre Vor-Ort-Präsenz und ihr Experten-Netzwerk attraktive Beteiligungs­angebote.
     
    Die konzipierten Anlageprodukte entwickeln sich weitestge­hend unabhängig vom Markt für festverzinsliche Wertpapiere und Aktien und ermöglichen eine Diversifikation klassischer Portfolios. Das 2004 gegründete Emissionshaus hat mit 80 Mitarbeitern bis Ende 2009 insgesamt 20 Beteiligungsangebote initiiert, an denen sich rund 10.000 Anleger mit über 250 Millionen Euro beteiligt haben. Vier Beteili­gungsangebote wurden bereits erfolgreich aufgelöst."
     
    Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

    Wichtiger Hinweis
    Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.