InfraClass Energie 5 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
InfraClass Energie 5
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: KGAL
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung InfraClass Energie 5
Emittent KGAL
Kategorie Solar
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 14.09.2009 + Nachtrag vom 28.03.2010
Substanzquote 86,2%
Fremdkapitalquote Max 75% der Investitionssumme auf Ebene der Objektgesellschaften
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Fondsgesellschaft ist die InfraClass Energie 5 GmbH&Co. KG mit Sitz in Grünwald. Die Investoren beteiligen sich zunächst als Treugeber über die TERTIA ZWEITE Beteiligungstreuhand GmbH an der Fondsgesellschaft. Es besteht für jeden Investor die Möglichkeit, seine Beteiligung in eine unmittelbare Kommanditbeteiligung umzuwandeln und sich mit der übernommenen Haftsumme von 1% der Kapitaleinlage als Kommanditist in das Handelsregister eintragen zu lassen.

Die Fondsgesellschaft investiert in die Photovoltaikanlagen mittelbar über 100%ige Tochtergesellschafte.

Die Beteiligung der Investoren an der Fondsgesellschaft erfolgt unbefristet. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten ist erstmalig zum 31.12.2035 möglich, danach mit gleicher Frist jeweils zum Ende eines Geschäftsjahres.

Beteiligungsobjekt
Der Fonds wird in bestehende oder neu zu errichtende Photovoltaikanlagen investieren. Dabei kann es sich sowohl um Freiflächenanlagen als auch um Aufdachanlagen oder gebäudeintegrierte Anlagen handeln. Der Investmentfokus liegt auf den Ländern Spanien, Italien und Griechenland. In allen Zielländern ist die Vergütung für die Einspeisung von Strom aus Photovoltaikanlagen per Gesetz oder Dekret festgelegt. Darüber hinaus kann in weiteren Ländern des Euro-Währungsgebietes investiert werden, sofern dort ebenfalls gesetzlich geregelte Strom-Einspeisevergütungen existieren. Die Investitionen können gemeinsam mit einem oder mehreren Co-Investoren erfolgen. Auch Minderheitenbeteiligungen des Fonds an Photovoltaikanlagen sind möglich. Die Fondsgesellschaft hat die erste Photovoltaikanlage zu einem Kaufpreis von rund EUR 50 Mio. erworben. Es handelt sich dabei um eine fest aufgeständerte Freiflächenanlage in Osa de la Vega (Spanien). Die Anlage ist vollständig errichtet und wurde am 28.01.2010 durch den zuständigen Netzbetreiber an das spanische Stromnetz angeschlossen. Seitdem werden erste Erträge aus der Stromeinspeisung generiert. Die Fondsgesellschaft hat Verträge zum Erwerb von acht einachsig nachgeführten Freiflächenanlagen in der Region Apulien (Italien) zu einem vorläufigen Kaufpreis von insgesamt rund EUR 41,8 Mio. geschlossen und sich damit den Zugriff auf ein weiteres Investment gesichert. Drei der acht Anlagen sollen nach erfolgreicher Prüfung, Fertigstellung und Netzanschluss im 2. Quartal 2010 erworben werden. Die Photovoltaikanlage Osa de la Vega und die geplanten acht Anlagen in Apulien stellen unter den aktuellen Prognoseannahmen bereits einen Portfolioanteil von ca. 71% des im Prospekt gezeigten beispielhaften Fondsvolumens (platziertes Kommanditkapital) in Höhe von EUR 50 Mio. dar.
Herausragende Merkmale
- Stabilität der Liquiditätsrückflüsse durch per Gesetz oder Dekret festgelegte Einspeisevergütungen - Geringe Korrelation des Investments zu Aktien, Anleihen und Immobilien - Etablierte Technologie ohne wesentliche Folgeinvestitionen - Guter Marktzugang des Initiators KGAL - Investment in Sachwerte als Beitrag zu einer nachhaltigen Energieerzeugung
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl 5% Agio nach Annahme. Die Mindestbetiligung beträgt EUR 10.000. Auszahlung: Der geschäftsführende Gesellschafter entscheidet über die ausschüttungsfähigen Beträge und wird dabei zur Deckung zukünftiger Kosten und Verpflichtungen der Fondsgesellschaft eine angemessene Liquiditätsreserve vorhalten. Ausschüttungen sind dabei grundsätzlich zum 30.06. und 30.12. eines Jahres vorgesehen. Die erste Ausschüttung erfolgt voraussichtlich im Jahr 2011 und beinhaltet auch die Liquiditätsüberschüsse des Jahres 2010. Diese Liquiditätsüberschüsse können aus Photovoltaikanlagen resultieren, die bereits im Jahr 2010 Stromerträge erwirtschaften, sowie aus möglichen Zinserträgen aus der Anlage von Liquiditätsreserven. Weitere unterjährige Ausschüttungstermine sind möglich. Vorzugsausschüttung: Investoren, die vor Ablauf der Zeichnungsfrist beigetreten sind, erhalten eine einmalige Vorzugsausschüttung in Höhe von 3% p. a. auf ihre eingezahlte Kapitaleinlage (ohne Agio).
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft und damit die Investoren erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb gemäß § 15 Einkommensteuergesetz. Die Einkünfte aus den Photovoltaikanlagen sind unter der geplanten Investitionsstruktur von der Fondsgesellschaft bzw. den Objektgesellschaften in den Zielländern zu versteuern und in Deutschland unter Progressionsvorbehalt von der Besteuerung freigestellt. Zinseinkünfte der Fondsgesellschaft aus der Anlage ihrer Liquiditätsreserven sind von den Investoren mit ihrem persönlichen Einkommensteuersatz zu versteuern, unabhängig davon, ob entsprechende Beträge ausgeschüttet bzw. entnommen werden. Sofern die geplante Investitionsstruktur für einzelne Investitionen abweicht oder in anderen europäischen Ländern als den Zielländern investiert wird, können sich abweichende steuerliche Folgen aus der Beteiligung ergeben.
Finanzierung
Das tatsächliche Fondsvolumen ist abhängig vom Platzierungserfolg und kann zunächst auf Kapitalein lagen in Höhe von bis zu maximal EUR 100 Mio. erhöht werden. In Abhängigkeit von der grundsätzlichen Verfügbarkeit geeigneter Investments während der Platzierungsphase kann der geschäftsführende Gesellschafter das maximale Platzierungsvolumen auf Kapitaleinlagen in Höhe von maximal EUR 200 Mio. erhöhen. Die KGAL garantiert zum Ende der Zeichnungsfrist die Platzierung von Kapitaleinlagen in Höhe von EUR 35 Mio. Die maximale Fremdkapitalquote soll 75% betragen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: KGAL

Die KGAL Gruppe ist seit der Unternehmensgründung 1968 im Immobilienmarkt aktiv. Sie hat bislang für mehr als EUR 30 Mrd. Immobilien in Einzel- oder Portfolio-Transaktionen erworben. Dabei kamen unterschiedlichste Investionsvehikel zum Einsatz: PublikumsfondsPrivate Placements, Spezialfonds und andere strukturierte Finanzierungslösungen. Die Expertise und Erfolgsfaktoren der KGAL Gruppe:

  • 85 Mitarbeiter im Bereich Immobilien
  • 142 Immobilienfonds
  • Verwaltetes Investitionsvolumen von EUR 12,7 Mrd.
  • Erwerb von mehr als 1.000 Immobilien
  • Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen prägen die Investitionsstrategie
  • Ganzheitliches Fondsmanagement als strategischer Erfolgsfaktor

SICHERHEIT VOR RENDITEMAXIMIERUNG

Aus dem Blickwinkel der Investoren gehört die Zukunft nachhaltigen Immobilieninvestments, mit denen konstante Erträge generiert werden können. Die KGAL Investment Management verfolgt einen fokussierten Investmentansatz:

  • Konzentration auf ausgewählte Regionen und Länder
  • Assets im Core- und Core-Plus-Bereich
  • Fokus auf die Assetklassen: BüroHandel und Wohnen
 

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.