Indien Fonds II - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Indien Fonds II
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: EURAMCO
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Indien Fonds II
Emittent EURAMCO
Kategorie Immobilien Asien
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 03.07.2008 und Prospektnachtrag vom 01.01.2009
Substanzquote 85,2%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

DFH Treuhandgesellschaft mbH, Stuttgart, als Treugeber am Emissionskapital der Immobilien Development Indien II GmbH & Co. KG mit Sitz in Haar b. München (Fondsgesellschaft). Die Fondsgesellschaft ist eine Kommanditgesellschaft deutschen Rechts. Gegenstand der Gesellschaft ist der Erwerb, das Halten, das Verwalten und die Verwertung von Beteiligungen an fünf Gesellschaften in Mauritius, die jeweils Beteiligungen an indischen Projektgesellschaften halten, deren Gegenstand die Entwicklung von Immobilien in Indien ist.

TSF Advisers Mauritius Ltd, Port Louis, Mauritius, ist als Investmentmanagerin beauftragt, die Fondsgesellschaft bei der Wahrnehmung ihrer Rechte aus den Beteiligungen an den mauritischen Gesellschaften zu beraten und zu unterstützen. TSF Advisers Mauritius Ltd ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Trikona Advisers Ltd, George Town, Cayman  Islands, und der SachsenFonds Asset Managemen GmbH, Haar b. München. Trikona Advisers Ltd betreut auch die weiteren Projektgesellschaften von Trikona Trinity Capital PLC, einer an der Londoner Börse gehandelten Fondsgesellschaft mit Fokus auf indische Beteiligungen. Aus dem Gesamtportfolio haben die Anbieter fünf Investitionsgelegenheiten in Immobilien ausgewählt.

Die Laufzeit der Fondsgesellschaft endet plangemäß am 31.12.2016. Sofern die Laufzeit einer der indischen Projektgesellschaften nach diesem Datum endet, verlängert ich die Laufzeit der Fondsgesellschaft um drei Monate über das Ende der am längsten laufenden indischen Projektgesellschaft hinaus. Die Anleger können die Beteiligung an der Fondsgesellschaft erstmals mit einer Frist von sechs Monaten zum 31.12.2016 kündigen, danach mit gleicher Frist jeweils zum Ende eines Geschäftsjahres.

Marktsituation
Natürlich kann sich Indien den aktuellen Marktentwicklungen nicht komplett entziehen, die Verwerfungen am dem Finanzmärkten touchieren das Land jedoch nur am Rande. Der Grund hierfür rührt paaradoxerweise aus dem Versäumnis der indischen Regierung, das Finanzsystem zu modernisieren und zu deregulieren. Beispielsweise dürfen keine Derivate gehandelt werden. Der Großteil der Banken ist staatlich und somit stark reguliert, so dass keine riskanten Finanzgeschäfte im Ausland getätigt werden durften. Zudem ist der Subkontinent nicht so stark von Exporten abhängig wie der große Rest Asiens. Der Exportanteil an der Gesamtwirtschaft beträgt nur ca. 22% im Vergleich zu durchschnittlich ca. 52% beim Rest von Asien. Indien verfügt aufgrund seiner großen Bevölkerung und dem Nachholbedarf des Landes bei Investitionen in Infrastruktur über eine starke Binnennachfrage. Für die Zukunft bringt Indien die besten Voraussetzungen mit, insbesondere auch durch die Entstehung einer neuen Mittelschicht. Außerdem wächst der Druck auf die Regierung. das Investitionsrecht zu lockern, was neue Möglichkeiten eröffnen würde. Als Konsequenz revidieren die Ökonomen des Internationalen Währungsfonds (IWF) ihre Wachstumsprognose für die kommenden Jahre auch nur von ca. 8 bis 9% auf ca. 6 bis 7%.
Herausragende Merkmale
- Investitionen in einem Land mit sehr hohen Wachstumsraten - Kennzeichnung des Immobilienmarktes durch einen großen Nachfrageüberhang und damit ein hohes Wertsteigerungspotential - Gute Diversifikation durch Investitionen in fünf Projektgesellschaften an drei Standorten mit verschiedenen Nutzungsarten der zu erstellenden Gebäude - Projektstandorte in den wirtschaftlich starken Ballungsgebieten Delhi, Hyderabad und Mumbai und dort in jeweils zukunftsträchtigen Lagen - Errichtung und Steuerung der Projekte in Kooperation mit renommierten Partnern - Kurze Fondslaufzeit (rund fünf Jahre und drei Monate) bei einer geplanten Rückzahlung des investierten Kapitals bereits nach drei Jahren - Hohe Gesamtrückflüsse von ca. 150% des eingesetzten Kapitals (exkl. Agio) - Keine Nachschusspflicht für Anleger
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio unmittelbar nach Annahme des Beitritts. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Auszahlungen: Gemäß den Prognoserechnungen erfolgen Ausschüttungen an die Anleger, nachdem die Fondsgesellschaft Einnahmen aus der Verwertung von Anteilen an den mauritischen Gesellschaften erzielt hat. Die gesamten Ausschüttungen betragen ca.150% des eingesetzten Kapitals exkl. Agio. Bei prognosegemäßem Verlauf der Investitionen können die Anleger bereits nach drei Jahren ihr investiertes Kapital zurückerhalten haben.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist vermögensverwaltend tätig, die Anleger erzielen Einkünfte aus Kapitalvermögen. Die Erträge aus den Projektentwicklungen werden in Indien auf Ebene der Projektgesellschaften besteuert. Es wird nicht erwartet, dass es auf Ebene der mauritischen Gesellschaften zu einer relevanten Steuerbelastung kommt. Die Anleger müssen weder in Indien noch auf Mauritius eine persönliche Steuererklärung abgeben. Aufgrund der oben dargestellten Anlagestrategie ist nicht geplant, dass die mauritischen Gesellschaften während der Projektlaufzeit Dividenden an die Fondsgesellschaft ausschütten. Die Anleger erzielen im Rahmen der vorliegenden Fondskonstruktion in Deutschland Veräußerungsgewinne aus dem Verkauf der Beteiligungen an den mauritischen Gesellschaften. Diese Veräußerungsgewinne sind in Deutschland steuerfrei, wenn die Anleger ihre Anteile vor dem 01.01.2009 erworben haben, diese mindestens ein Jahr gehalten haben und zu keinem Zeitpunkt mit jeweils mindestens 1% (auch mittelbar) an einer der mauritischen Gesellschaften beteiligt waren.
Finanzierung
Das Investitionsvolumen von insgesamt rd. EUR 102,9 Millionen (inkl. 5% Agio) wird vollständig aus Eigenmitteln finanziert. Die Fondsgesellschaft hat sich bisher mit rund EUR 71,1 Millionen an den mauritischen Gesellschaften beteiligt. Die SachsenFonds Holding GmbH, Haar b. München, und die Deutsche Fonds Holding AG, Stuttgart, garantieren die Vollplatzierung des Emissionskapitals.
Immobilien
Mit dem Projekt Tech Oasis entsteht ein IT-Zentrum in Greater Noida, einer Satellitenstadt in der Nähe von Delhi. Greater Noida ist von der Regierung im Rahmen der Raumentwicklungsplanung als der nächste IT-Standort vorgesehen. Auf Basis des aktuellen Entwicklungsstandes sollen bis zum Ende des ersten Quartals 2013 rund 514.000 m² Büros, rund 93.000 m² Handelsflächen und rund 100.000 m² Wohnungen sowie ein Hotel mit rund 20.000 m² errichtet, vermietet und verkauft werden. Dem Projekt wurde der Status einer "Sonderwirtschaftszone" zuerkannt, der Steuervergünstigungen bis hin zur Steuerfreiheit für die innerhalb dieser Zone erwirtschafteten Erlöse gewährleistet. Die mittelbare Beteiligung der Fondsgesellschaft an der indischen Projektgesellschaft beträgt ca. 25%. Luxor Cyber City ist ein IT-Park in Gurgaon, einer Satellitenstadt in der Nähe von Delhi. In diesem bereits etablierten Zentrum der IT-Industrie sollen bis zum Ende des zweiten Quartals 2012 ca. 454.000 m² Büroflächen gebaut, vermietet und verkauft werden. Dem Projekt wurde der Status einer "Sonderwirtschaftszone" zuerkannt, der Steuervergünstigungen bis hin zur Steuerfreiheit für die innerhalb dieser Zone erwirtschafteten Erlöse gewährleistet. Die mittelbare Beteiligung der Fondsgesellschaft an der indischen Projektgesellschaft beträgt ca. 7%. Manjeera ist ein Projekt mit gemischter Nutzung nahe Hyderabad, das aufgrund des IT-Schwerpunkts den Spitznamen Cyberabad trägt. Das Projekt ist strategisch günstig an der Straße gelegen, die Hi-Tech City, in der die meisten IT-Firmen angesiedelt sind, mit dem Zentrum von Hyderabad verbindet. Auf Basis des aktuellen Entwicklungsstandes ist geplant, bis zum Ende des dritten Quartals 2010 rund 77.000 m² Büroflächen, rund 62.000 m² Handelsflächen und rund 26.000 m² für Wohnungen zu errichten, zu vermieten und zu verkaufen. Die Fondsgesellschaft beteiligt sich mittelbar mit ca. 29% an der indischen Projektgesellschaft. Das Projekt Tata Colony umfasst auf Basis des aktuellen Entwicklungsstandes sechs moderne Bürohäuser mit einer Gesamtfläche von rund 85.000 m² in einem attraktiven Geschäftszentrum von Mumbai. Die Büros sollen bis Ende 2010 fertiggestellt, vermietet und verkauft sein. Die mittelbare Beteiligung der Fondsgesellschaft an der indischen Projektgesellschaft beträgt ca. 14%. Mit dem Projekt MIG Bandra erfolgt die Neuentwicklung einer Wohnanlage in unmittelbarer Nachbarschaft eines attraktiven Geschäftszentrums in Mumbai. Es entstehen rund 55.000 m² Wohnflächen, wovon rund 31.000 m² den derzeitigen Bewohnern kostenlos übertragen werden und rund 24.000 m² frei veräußerbar sind, sowie Ladenflächen von rund 1.000 m². Die frei veräußerbaren Flächen sollen jeweils bis Ende des ersten Quartals Fondsgesellschaft beteiligt sich mittelbar mit ca. 27% an der indischen Projektgesellschaft. Die restlichen Anteile an den mauritischen Gesellschaften werden von der Verkäuferin, der Trinity Capital Mauritius Ltd, Port Louis, Mauritius, einer Beteiligungsgesellschaft der Trikona Trinity Capital PLC, Douglas, Isle of Man (siehe unten), von der Immobilien Development Indien I GmbH & Co. KG, Haar b. München, der Fondsgesellschaft des Vorgängerproduktes der beiden Anbieter, von renommierten Projektentwicklungsgesellschaften und von einer weiteren Co-Investorin, der IL&FS Unternehmens- Gruppe, Mumbai, Indien (siehe unten), gehalten.

Informationen zum Initiator: EURAMCO
Sachsenfonds Holding GmbH

"SachsenFonds ist ein großes, bankenunabhängiges Emissionshaus mit einem vielfältigen Produkt- und Dienstleistungsangebot für renditestarke Beteiligungsangebote. Neben der Konzeption, Emission und Verwaltung von Geschlossenen Fonds für Privatanleger und institutionelle Investoren steht die Dienstleistung im Immobilien- und Asset-Management, dem Fonds-Management und der Anlegerbetreuung verstärkt im Zentrum. Bereits im Jahr 1999 begann SachsenFonds mit der Auflage von Beteili­gungsangeboten und zählt damit zu den erfahrenen Marktteilnehmern.
 
Mit einem Emissionskapital von 1,8 Milliarden Euro wurde ein Investi­tionsvolumen von etwa 3,4 Milliarden Euro in 49 Geschlossene Fonds für private Anleger realisiert. Weltweit sorgen 90 engagierte Mitarbeiter für eine kontinuierliche Produktbeschaffung, eine solide Fondskon­zeption, ein professionelles Asset-Management sowie einen anleger­freundlichen Service. SachsenFonds betreut derzeit rund 55.000 Betei­ligungen, das verwaltete Fondsvolumen umfasst 5,4 Milliarden Euro."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.