IPP Fund I wird plangemäß zum Jahresende 2022 liquidiert
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


Nachrichten 2022
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

IPP Fund I wird plangemäß zum Jahresende 2022 liquidiert
vom 06.10.2022
/Stift-Fotolia_7829651_S.jpg

Der Institutional Property Partners Fund I (IPP Fund I) der DEUTSCHE FINANCE GROUP hat das Geschäftsjahr 2021 erfolgreich beendet und plant nach Ablauf seiner Fondslaufzeit und der ordnungsgemäßen Liquidation bis zum Jahresende die verbleibenden Beteiligungen des IPP Fund I zu veräußern. Im Anschluss daran wird das Gesellschaftskapital unter Berücksichtigung eines Einbehaltes zur Begleichung von Verbindlichkeiten sowie für anfallende Steuerzahlungen bis zur Vollbeendigung des Investmentfonds an die Anleger ausgezahlt. Für die Gesamtauszahlung an die Anleger werden aktuell 142-150% vor Abzug von Steuern prognostiziert.

Der IPP Fund I investierte global und gemeinsam mit finanzstarken institutionellen Investoren breit diversifiziert in institutionelle Investmentstrategien aus der Assetklasse Immobilien. Die Diversifikation erfolgte dabei nach Regionen, Sektoren, Laufzeiten, Vintages, nach Bestandsinvestments und Projektentwicklungen, nach verschiedenen Investmentstilen sowie nach Renditeparametern. Über die Laufzeit des Investmentfonds war das Portfolio damit an einer Vielzahl einzelner Immobilieninvestments international mittelbar beteiligt, von denen ein wesentlicher Anteil plangemäß liquidiert oder veräußert wurde.

Zum 31.12.2021 war der Investmentfonds noch an 6 institutionellen Investmentstrategien beteiligt. Die regionale Allokation verteilte sich zum Berichtsstichtag auf 13 Länder in den Regionen Europa, Nord- und Lateinamerika. Die Anzahl der Direktinvestments der gezeichneten institutionellen Investmentstrategien lag bei insgesamt 481. Am Berichtsstichtag hatten die institutionellen Investmentstrategien eine durchschnittliche Nettorendite (IRR) von rund 9,7% jährlich erwirtschaftet. Der Anteilwert des Investmentfonds vor Abzug von Steuern hatte sich in 2021 gegenüber dem Vorjahreswert um weitere rund 15% erhöht und ist seit dem Ende der Beitrittsphase am 31.12.2013 damit insgesamt um mehr als 45% gestiegen.

Im verbleibenden Geschäftsjahr 2022 wird der IPP Fund I nun die Leistungsentwicklung plangemäß weiter erhöhen, bis zum Jahresende das noch bestehende Portfolio an institutionellen Investmentstrategien veräußern und die verfügbare Fondsliquidität anschließend ausschütten. Nach der Begleichung etwaiger offener Steuerverpflichtungen erfolgt die ordentliche Beendigung des Liquidationsprozesses der Fondsgesellschaft.

Aktuelle Beteiligungen der Deutschen Finance:

Deutsche Finance Investment Fund 21
Deutsche Finance Investment Fund 18
Deutsche Finance Investment Fund 19 (Anteilklasse B)
Deutsche Finance Investment Fund 19 (Anteilklasse A)



Quelle: Deutsche Finance


Fonds aus diesem Artikel:
Deutsche Finance Investment Fund 21
Emittent Deutsche Finance
Fondstyp 1. AIF Genehmigung
Agio 5.00 %
Währung USD
Status verfuegbar
Ausschüttung 2022 k. A.
Verfügbar seit 04.08.2022
Substanzquote 83,62 %
Fremdkapitalquote 0 %
Deutsche Finance Investment Fund 19 (Anteilklasse A)
Emittent Deutsche Finance
Fondstyp 1. AIF Genehmigung
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2022 3.00 %
Verfügbar seit 05.02.2021
Substanzquote 83,62%
Fremdkapitalquote 0,00%
Deutsche Finance Investment Fund 19 (Anteilklasse B)
Emittent Deutsche Finance
Fondstyp 1. AIF Genehmigung
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2022 0.00 %
Verfügbar seit 05.02.2021
Substanzquote 83,62%
Fremdkapitalquote 0,00%
Deutsche Finance Investment Fund 18
Emittent Deutsche Finance
Fondstyp 1. AIF Genehmigung
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2022 k. A.
Verfügbar seit 22.04.2021
Substanzquote 87,80%
Fremdkapitalquote 0,00%

Verknüpfte Nachrichten: