ICM 2 Real Estate Private Equity, LP - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
ICM 2 Real Estate Private Equity, LP
Status: platziert Mindestanlage: USD 15.000 Emissionshaus: ICM
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung ICM 2 Real Estate Private Equity, LP
Emittent ICM
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 2. Juli 2007
Substanzquote 84,7%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb, in Deutschland lediglich Progressionsvorbehalt

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Die Anleger beteiligen sich als Limited Partner an der ICM 2 Real Estate Private Equity, LP, einer US Limited Partnership (vergleichbar mit einer deutschen Kommanditgesellschaft). Die Fondsgesellschaft plant, mit Key Real Estate Equity Capital, Inc. (KREEC) und verschiedenen lokalen Projektpartnern in Objektgesellschaften für einzelne Immobilienfinanzierungen zu investieren. Ggf. investieren die Fondsgesellschaft und KREEC über eine zwischengeschaltete Gesellschaft in die jeweilige Objektgesellschaft.

Die Fondsgesellschaft investiert ausschließlich in Co-Investments mit KREEC wobei KREEC 20% und die Fondsgesellschaft 80% des nicht durch den jeweiligen Projektpartner gestellten Eigenkapitals übernimmt. Diese beteiligen sich ebenfalls mit 5-15% an den Investitionsobjekten.

Das Geschäftsmodell der Fondsgesellschaft zielt darauf ab, Immobilien und Grundstücke mit Wertsteigerungspotenzial zu lokalisieren, zu erwerben, wertsteigernde Maßnahmen durchzuführen und anschließend die Grundstücke und Immobilien gewinnbringend zu veräußern. Beabsichtigt ist die Investition in Gewerbeimmobilien  - Büroobjekte, Ärztezentren, Logistik- und Serviceflächen, Mehrfamilienhäuser, Studentenwohnungen und Einzelhandel - sowie in wohnwirtschaftliche Objekte wie die Umwandlung von Wohnanlagen in Eigentumswohnungen oder Landerschließungen für Einfamilienhäuser. Bei Gewerbeimmobilien steht die Aufwertung oder die Entwicklung eines Gebäudes im Vordergrund. Eine höhere Vermietungsquote oder die Erzielung höherer Mieten führt meist zu einer Wertsteigerung des Objektes. Die kurzfristige Gewinnrealisierung mittels Verkauf der Objekte ist Strategie der Fondsgesellschaft.

Die Fondsgesellschaft wurde mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2013 gegründet. Während der Laufzeit der Fondsgesellschaft ist eine Kündigung der Gesellschaftsbeteiligung ausgeschlossen.
Marktsituation
Der Immobilienmarkt in den USA ist durch seine hohe Professionalität und Transparenz gekennzeichnet sowie von einer hohen Liquidität geprägt. Die Nachfrage internationaler und amerikanischer Anleger - institutionelle Investoren wie Privatanleger - nach Immobilieninvestitionen ist unverändert hoch: Im Dezember 2006 wurde ein Transaktionvolumen am US-Immobilienmarkt von USD 400 Mrd. erreicht. Die durchschnittliche Leerstandsrate in innerstädtischen Lagen ist im 4. Quartal 2006 auf 10,8 % gesunken, nach 12,7 % in 2005.
Immobilien
Bis zum Datum der Prospektaufstellung wurde noch keine Investition vorgenommen, es handelt sich um ein sog. "Blind Pool"-Angebot. Der General Partner der Fondsgesellschaft wird nach Maßgabe der festgelegten Investitionskriterien auf Basis der von KREEC präsentierten Investitionsobjekte die Objektauswahl betreiben.
Finanzierung
Es ist geplant, Kapitaleinlagen in Höhe von USD 50 Mio. einzuwerben. Die Fondsgesellschaft finanziert sich ausschließlich durch die Einwerbung von Eigenkapital.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die US-Immobilieneinkünfte sind in Deutschland steuerbefreit, unterliegen jedoch dem Progressionsvorbehalt. Der Progressionsvorbehalt in Deutschland führt hierzulande in der Regel zu einer Erhöhung des persönlichen Steuersatzes des Anlegers, der auf das in Deutschland steuerpflichtige Einkommen des Anlegers Anwendung findet. Einkünfte aus der verzinslichen Anlage liquider Mittel sind in Deutschland steuerpflichtig.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Einzahlung erfolgt wahlweise in US-Dollar oder in Euro. Die Kapitaleinlage zu 100% zuzügl. Agio von 5% ist unmittelbar nach Annahme der Beitrittserklärung fällig. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt USD 15.000. Auszahlung: Das von der Fondsgesellschaft angestrebte Gesamtergebnis soll nach 6 Jahren 10-12 % p. a. IRR vor Steuern betragen. Nach Wahl jedes Limited Partners können Ausschüttungen entweder durch Überweisung auf ein USD-Konto oder auf ein EUR-Konto erfolgen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.