Hotel am Fleesensee - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Hotel am Fleesensee
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Lloyd Fonds
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Hotel am Fleesensee
Emittent Lloyd Fonds
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 27.06.2008
Substanzquote 83%
Fremdkapitalquote 60%
Einkunftsart Einkünte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern eine unternehmerische Beteiligung an der Fondsgesellschaft Lloyd Fonds Hotel Fleesensee GmbH & Co. KG. Die Anleger beteiligen sich zunächst mittelbar über die Treuhandkommanditistin als Treugeber am Kommanditkapital der Fondsgesellschaft. Die Anleger haben das Recht, unter Übernahme aller damit verbundenen Kosten und Gebühren die Übertragung des für sie gehaltenen Treuhandanteiles auf sich selbst zu verlangen und damit direkt in das Handeslregister eingetragen zu werden.

Die Fondsgesellschaft erwirbt einen Anteil 94,8% des Kommanditkapitals der Frankonia LakeSite am Fleesee GmbH & Co. KG, die Eigentümerin eines sich aktuell im Bau befindlichen Hotels am Fleesensee ist. Die Baufertigstellung des Hotels ist für April 2009 geplant. Die Übernahme des Kommanditanteils durch die Fondsgesellschaft soll zum 1. Juli 2009 erfolgen.

Die Prognoserechung geht von einer Laufzeit der Vermögensanlage bist zum 31.12.2023 aus. Jeder Gesellscahfter kann seine Beteiligung an der Fondsgesellschaft mit einer Frist von 6 Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres kündigen. Eine Kündigung kann jedoch frühstens zum 31.12.2023 ausgesprochen werden.

Marktsituation
Deutschland konnte im vergangenen Jahr sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen erneut ein erfreuliches Wachstum verzeichen. Angesichts der Tatsache, dass Deutschland 2006 auf Grund der Fussball-Welmeisterschaft bereits sehr hohe Wachstumszahlen vermelden konnte, war diese erneute Steigerung nicht unbedingt erwartet worden. Die Zahl der Ankünfte in deutsche Beherbergungsbetieben nahm gegenüber dem Vorjahr um ca. 3,7% zu. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 3%. Der Anteil ausländischer Gäste an dem Übernachtungsaufkommen in Deutschland betrug 2007 etwa 15%, was ungefähr dem Vorjahresniveau entspricht. Insgesamt wurde rund 24,4 Mio. Ankünfte und ca. 54,8 Mio. Übernachtungen ausländischer Gäste gezählt. Eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 3,6% bzw. 3,5%. Obwohl das Aufkommen ausländicher Gäste seit den 90er Jahren von einem Anteil von ca. 11% auf das aktuelle Niveau gestiegen ist, sind es nach wie vor Inlandsreisende, die mit rund 85% für den Großteil der Übernachtungen sorgen.
Herausragende Merkmale
- 4-Sterne-Superior-Hotel nach der Klassifizierung des deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes - Betreiber TUI AG, einer der größten Reise- und Touristikanbieter der Welt - 20- Jahres Pachtvertrag mit zweimaliger Verlängerungsoption von je fünf Jahren - Spitzenstandort in der idyllischen Natur der Mecklenburgischen Seenplatte - Zentrale Lage im Einzugsgebiet Berlin-Hamburg-Rostock - Konservativ kalkulierter Fonds - Prognostizierte Gesamtauszahlung in Höhe von ca. 188% nach Steuern inkl. des kalkulierte Veräußerungserlöses und Rückzahlung des eingesetzen Kapitals - EUR-Investment ohne Währungsrisiko
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Die Einzahlungen sind wie folgt zu leisten: - 15% zzgl. 5% Agio nach Annahme und Aufforderung durch die Treuhänderin - 85% zum 30. Juni 2009 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Einlagen sollen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Auszahlungen: Der Anleger erhält anfängliche laufende Auszahlungen beginnend von 5,75% p. a. ansteigend auf 6,75% p. a. gegen Ende der Laufzeit. Die Gesamtausauzahlung beträgt 90,25% zuzüglich 116% Veräußerungserlös. Für die Veräußerung der Immobilie im Jahr 2023 wurde in der Prognose ein Verkaufsfaktor von 14,65 der anfänglichen Jahrespacht angenommen. Es erfolgen prognosegemäß zwei Auszahlungen pro Jahr, die sich jeweils auf das vorangegangene Kalenderhalbjahr (1. Januar bis 30. Juni bzw. 1. Juli bis 31. Dezember) eines jeden Jahres beziehen. Anleger, die der Fondsgesellschaft bis zum 1. Juli 2009 beigetreten sind, erhalten daher prognosgemäß erstmal ein halbes Jahr später eine Auszahlung.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft erzielt gemäß steuerlichen Konzept Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Das steuerliche Ergebnis wird den Anlegern entsprechend den Regelungen des Gesellschaftsvertrages zugewiesen und ist in der persönlichen Einkommenssteuerveranlagung zu berücksichtigen. Unter der Vorraussetzung, dass die Anleger ihre Beteiligung halten und kein gewerblicher Grundstückshandel vorliegt, unterliegen Ergebnisse aus einer Anteilveräußerung bzw. aus dem Verkauf von Immobilien durch die Objektgesellschaft nicht der Einkommensbesteuerung, wenn der Zeitraum zwischen Anschaffung der Immobilie bzw. Erwerb des Gesellschaftsanteils und der Veräußerung mehr als 10 Jahre beträgt.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen auf Ebene der Objektgesellschaft beträgt EUR 18.392.500. Der Eigenkapitalanteil beträgt EUR 7.392.500. Die Lloyd Fonds AG garantiert die Platzierung des Eigenkapitals in vollständiger Höhe, falls das zu platzierende Eigenkapital nicht vollständig eingeworben werden kann. Auf Ebene der Fondsgesellschaft ist keine Fremdfinazierung vorgesehen. Die Objektgesellschaft hat ein langfristiges Darlehen von EUR 11.000.000 aufgenommen. Der Zinssatz für das gewährte Darlehen ist bis zum 30. Juni 2019 in Höhe von 4,85% p. a. durch ein Swap-Vereinbarung gesichert. Für den anschließenden Zeitraum bis zum 31. Dezember 2023 ist kalkulatorisch ein Zinssatz 5,75% p. a. angenommen. Die Tilgung des Darlehens annuitätisch zu 1,0% p. a. ab dem 1. Januar 2012. Zins- und Tilgungsverrechungen werden monatlich nachschüssig vorgenommen. Ferner wurde eine Zinsvorauszahlung von 5% vereinbart, die zum 1. Juli 2009 fällig wird.
Immobilien
Das im Jahr 2000 eröffnete Feriengebiet Land Fleesensee liegt in dem Dreieck zwischen Berlin, Hamburg und Rostock inmitten Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte. Das Iberotel entsteht in sehr ruhiger Lage am Seeufer im Ortsteil Untergöhren. Das Dorf ist durch Wohn-, Ferien- und Wochenendhäuser charakterisiert. Das Hotel liegt am Rande des Feriengebietes und ist daher ein wenig abgesetzt vom Trubel. Die Hotelimmobilie mit Sport- und Wellnessbereich- Konferenz und Gastronomieflächen hat eine Gesamtfläche von 18.330 qm mit einer Nutzfläche von 7.972 qm. Es entstehen vorraussichtlich 156 Hoteleinheiten, davon ca. 17 Suiten in Hanglage direkt am Fleesensee. Die Hotelimmobilie wird zu einem Kaufpreis von EUR 17.580.000 erworben. Dies entspricht einem Kaufpreisfaktor von 14,65 der geplanten Jahrespachteinnahmen zum Erwerbszeitpunkt. Ein Wertgutachten wurde vorgelegt und beziffert den Verkehrswert mit EUR 18.100.000.
Vermietung
Pächterin der Hotels ist die Estate Betriebsgesellschaft GmbH & Co. KG. Das Pachtverhältnis beginnt mit der Übergabe des Objektes an die Pächterin (geplant für den 1. Mai 2009) und ist für eine Dauer von 20 Jahren fest geschlossen. Die Pächterin kann nach Ablauf der festen Pachtdauer das Pachtverhältnis zweimal um jeweils 5 Jahre zu gleichen Bedingungen verlängern. Die jährliche Anfangspacht beträgt EUR 1.200.000. Für die Pächterin liegt zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Bonitätsbewertung vor. Es wird aber eine Patronatserklärung zum Pachtvertrag Iberotel Fleesensee durch die GBI Gesellschaft für Beteiligungen und Immbilien- Projektentwicklung mbH & Co. KG abgegeben.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Lloyd Fonds
Lloyd Fonds AG

"Die Hamburger Lloyd Fonds AG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 als eines der führenden Emissionshäuser in Deutschland und Österreich etabliert. Das Unternehmen, das in seinem ersten Jahr genau einen Fonds aufgelegt hat, ist heute ein börsennotiertes und transparentes Emissions­haus mit mehr als 100 Mitarbeitern. Lloyd Fonds ist überwiegend in den Assetklassen Transport und Immobilien aktiv. Interessante Beteiligungs­möglichkeiten sieht das Unternehmen auch in dem Bereich der Erneuer­baren Energien.
 
Mehr als 53.000 Anleger haben in die mittlerweile 100 Be­teiligungsangebote rund 4,6 Milliarden Euro investiert. Die Leistungsbilanz 2009 bilanziert den wirtschaftlichen Verlauf von 97 Geschlossenen Fonds. Die insgesamt 16 bisher aufgelösten Fonds, davon allein 15 Schiffsfonds, la­gen zum Teil deutlich über Plan. Die durchschnittliche Vermögensmehrung betrug unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fondslaufzeiten 9,5 Prozent p.a. nach Steuern im Vergleich zu geplanten 4,65 Prozent p.a."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.