Hochschulportfolio Bamberg/Coburg - Renditefonds XVIII - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
Hochschulportfolio Bamberg/Coburg - Renditefonds XVIII
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: Paribus Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Hochschulportfolio Bamberg/Coburg - Renditefonds XVIII
Emittent Paribus Capital
Kategorie Kommunale Mieter
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 17. Januar 2012
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- konservativ kalkulierte Investition in zwei Hochschulneubauten in Bamberg und Coburg 
- Freistaat Bayern als Auftraggeber und langfristiger Hauptmieter der Immobilien 
- bis zu 15 Jahre Mietlaufzeit zzgl. Verlängerungsoptionen 
- Hohe Einnahmensicherheit: Freistaat Bayern zahlt rund 90 % der gesamten Mieteinahmen 
- Hoher Eigenkapitalanteil: über 50 % des geplanten Gesamtinvestitionsvolumens 
- Geplante Fertigstellung 2012: Bamberg im Juli 2012, Coburg im Dezember 2012 
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern die Beteiligung als Treugeber oder Direktkommanditist an der Paribus Renditefonds XVIII GmbH & Co. KG. Das Paribus Hochschulportfolio Bamberg/Coburg investiert in zwei Gebäudekomplexe an der Otto-Friedrich-Universtät Bamberg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Coburg.  Der Freistaat Bayern hat beide Neubauten in Auftrag gegeben, um die hohe Qualität von Lehre und Forschung am jeweiligen Hochschulstandort sicherzustellen. Die neuen Flächen werden dringend benötigt, um der bereits akuten Raumnot entgegenzuwirken und die weiter ansteigenden Studentenzahlen aufzufangen.

Eigentumsgesellschaften der Immobilien sind die Paribus Campus Bamberg Objekt GmbH & Co. KG und die Paribus Campus Coburg Objekt GmbH & Co. KG, an denen die Fondsgesellschaft  jeweils einen Anteil in Höhe von rund 94,9% des Kommanditkapitals halten wird. Des Weiteren wird die Emittentin einen Gesellschaftsanteil in Höhe von 94,9% an der Paribus Renditefonds XVIII Verwaltungsgesellschaft mbH halten. Diese wird ebenfalls Kommanditistin der Objektgesellschaften.

Die Prognose unterstellt eine Laufzeit bis zum 31.12.2024. Eine ordentliche Kündigung der Anleger ist mit einer Frist von sechs Monaten frühestens zum 31. Dezember 2024, danach jeweils zum Jahresende möglich.

Marktsituation
Bayern liegt an der Spitze. Die höchste Wirtschafts- und Kaufkraft, die niedrigste Arbeitslosenquote und die geringste Zahl der Empfänger staatlicher Transferleistungen, die niedrigste Kriminalitätsrate und die wenigsten privaten Schuldner - im jährlichen Niveauranking der Bundesländer, das von der Initiative Soziale Marktwirtschaft und der WirtschaftsWoche durchgeführt wird, punktete der Freistaat 2011 wie auch in den Vorjahren mit Bestwerten (Quelle: Bundesländerranking 2011. Bayern. Wirtschafts-Woche, 24. Juni 2011). Auch der Ländercheck des Stifterverbandes 2010 ergab: Der Süden ist führend bei Forschungserfolg und Wissensinvestitionen (Quelle: Bayerische Staatskanzlei). Ein Ergebnis, das weitere Investitionen voraussetzt, so Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages. Denn "wenn Bayern seine technologische Leistungsfähigkeit halten möchte, müssen betriebliche und universitäre Forschung ausgebaut werden"
Vermietung
Die Fondsimmobilien sind zu 100% überwiegend langfristig vermietet. Hauptmieter ist der hochsolvente Freistaat Bayern, in dessen Zuständigkeit die Finanzierung der bayerischen Hochschulen fällt. Der Bamberger Neubau ist zu rd. 95% für mind. 15 Jahre an den Freistaat vermietet. Der Vertrag für die Cafeteria (rd. 200qm) läuft über 10 Jahre und für eine kleine Büromietfläche (rd. 500qm) über mind. 5 Jahre. Der Jahresnettomietertrag liegt bei rd. EUR 2,1 Mio. bzw. durchschnittlich knapp EUR 12 pro Quadratmeter und Monat. Der Coburger Gebäudekomplex ist zu rd. 70% an den Freistaat langfristig vermietet. Der überwiegende Teil dieser Fläche weist eine Mietvertragsdauer von 14,5 Jahren und eine kleinere Teilfläche (rd. 8% der Gesamtfläche) von mind. 10 Jahren auf. Weitere Mieter sind die ELAXY Business Solutions & Services GmbH (ITRechenzentrum/rd. 21 % der Mietfläche für mind. 5 Jahre), die Wirtschaftsförderung Coburg (rd. 8,5% für mind. 10 Jahre) und die Coburger Stadwerke sücdacor GmbH (rd. 1,5% für mind. 10 Jahre). Der Jahresnettomietertrag beläuft sich auf rd. EUR 1,7 Mio. bzw. durchschnittlich rd. EUR 10,92 pro Quadratmeter und Monat zzgl. Stellplatzmiete.
Immobilien
Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Gründung 1647), einst auf 3.500 Studenten ausgelegt, beherbergt heute über 10.000 Studierende, so dass Seminarräume und Mitarbeiterbüros derzeit aus Platzgründen über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind. Der geplante Neubau soll diese Mietflächen ablösen und die Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Musik- und Kunstpädagogik an einem Standort bündeln. Der neue Gebäudekomplex entsteht - unmittelbar angrenzend an die Bamberger Innenstadt - auf einem ehemaligen Industriegelände im Rahmen einer großflächigen Quartiersentwicklung. Neben dem universitären Neubau entsteht hier ein neuer Stadtteil mit hochwertigen Wohn- und Büroflächen. Die Immobilie ist Teil der langfristigen Bedarfsplanung der Universität. Durch die hervorragende, innerstädtische Lage und flexible Raumstrukturen ist aber auch eine Drittverwendung ohne größeren Aufwand zu realisieren. Die anfangs regional ausgerichtete Fachhochschule Coburg hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer überregionalen, modernen Lehranstalt für angewandte Wissenschaften entwickelt. Kontinuierlich steigende Studentenzahlen haben auch hier zu einer Verteilung auf verschiedene Standorte innerhalb des Coburger Stadtgebietes geführt. Der geplante Neubau ergänzt und verdichtet bestehende Flächen der Hochschule in und um das historische Hofbrauhaus. Hier sollen - einzigartig in Deutschland - die Fakultäten "Design", "Bauingenieurswesen" und "Architektur" langfristig gebündelt werden.
Finanzierung
Das Fondsvolumen beträgt rund EUR 65 Millionen. Der Eigenkapitalanteil soll bei rund 50% liegen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Ausschüttung Anleger können vor Steuern prognostiziert 5,5% p.a. vereinnahmen, ansteigend auf 6,5% p.a. Auszahlungen sollen halbjährlich vorgenommen werden. Veräußerung Die Prognose unterstellt einen Verkaufsfaktor der mit 13,5 Jahresnettomieten angesetzt ist. Zusätzlich ist eine komplette Jahresmiete als Liquiditätsrücklage für die Revitalisierung am Ende der Fondslaufzeit kalkuliert (2024). Daraus ergibt sich ein Veräußerungserlös von rund 100% des eingesetzten Kommanditkapitals. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss beträgt vor Steuern rund 167,4%.
Herausragende Merkmale
- Investition in zwei Immobilienkomplexe an der Universität Bamberg und der Fachhochschule Coburg - Freistaat Bayern als Hauptmieter und Auftraggeber der Gebäude - Zu 100% vermietet, Immobilien sind Teil der langfristigen Bedarfsplanung der Hochschulen - Baubeginn bereits erfolgt, Fertigstellung 2012 - Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss rund 167% vor Steuern
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Ausschüttung 2012 erfolgt zeitanteilig.

Informationen zum Initiator: Paribus Capital

Paribus-Gruppe – innovative Investments mit unternehmerischen Ideen seit fast 20 Jahren

Die Paribus-Gruppe initiiert, konzipiert und begleitet Investments für private und institutionelle Anleger in den Assetklassen Immobilien, Rail und Private-Equity-Dachfonds. Das Gesamtinvestitionsvolumen laufender und bereits abgeschlossener Investments unter Paribus-Management beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro.

Der Sitz der Unternehmensgruppe ist Hamburg. Im Ausland ist die Paribus-Gruppe mit einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden vertreten.

Zu den Gesellschaften der Paribus-Gruppe zählen:

Nach fast 20 Jahren Unternehmensgeschichte blicken wir heute auf eine Vielzahl an erfolgreichen Projekten und wegweisenden Ereignissen zurück.

Stand: 04.2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.