Hanzevast Holland 65 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 2
Kategorie: Genußr., Darl. u.ä.
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
Hanzevast Holland 65
Status: Rueckabwicklung Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: König & Cie.
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Hanzevast Holland 65
Emittent König & Cie.
Kategorie Immobilien (alle)
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status Rueckabwicklung
Verfügbar seit 23. Dezember 2010
Substanzquote 91,51%
Fremdkapitalquote 53,23%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
 
Im Ranking der attraktivsten Wirtschaftsstandorte rangieren die Niederlande auf dem weltweit fünften Platz. Sie sind ein währungssicherer Investitionsstandort mit geringer Pauschalbesteuerung auf Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Die nordniederländische Stadt Zwolle ist über die Landesgrenzen hinaus ein gefragter Bürostandort. Über die Jahre haben sich namhafte Unternehmen in Zwolle niedergelassen und stärken die wirtschaftliche Position der Stadt und der Region. Zwolle gehört zur Spitzengruppe der wachsenden Städte in Holland.

Mit dem Hanzevast Holland 65 platziert König & Cie. exklusiv ein Bürogebäude in Zwolle, der Hauptstadt der Provinz Overijssel. Die Fondsimmobilie wurde im Jahr 1992 fertiggestellt und ist seitdem an den Hauptmieter Rijksgebouwendienst, die staatliche Immobilienverwaltung, vermietet. Der Standort profitiert von einer direkten Verkehrsanbindung an das Autobahnnetz und liegt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und dem öffentlichen Nahverkehr. Die Innenstadt liegt in fußläufiger Entfernung. Die vermietbare Fläche des Gebäudes beträgt 15.321 Quadratmeter. Überaus hochwertig ist die technische Ausstattung.

Der gemäß Kaufvertrag vom 16. Juli 2010 vereinbarte Kaufpreis beträgt 28,4 Millionen Euro. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. September 2017. Die Jahresmiete 2010 betrug 2,2 Millionen Euro. Der Mietvertrag sieht jährlich zum 1. Januar eine Anpassung der Miethöhe an den niederländischen Konsumpreisindex vor. Der Mieter hat die Möglichkeit die Laufzeit des Mietvertrages jeweils zwei mal um 5 Jahre zu verlängern.

Das Investitionsvolumen beträgt 33,8 Millionen Euro, davon 15,8 Millionen Euro Eigenkapital. Für den Hanzevast Holland 65 mit einer geplanten Laufzeit bis 2021 werden durchschnittliche Auszahlungen von rund 7% pro Jahr erwartet. Zusätzlich partizipieren die Anleger vom Verkaufserlös der Fondsimmobilie. Der Gesamtmittelrückfluss beträgt laut Prognose 184,6%.
 
Die Mindestanlagesumme des Fonds beläuft sich auf 10.000 Euro zuzüglich 5% Agio. Gewinne aus der Beteiligung sind in Deutschland gemäß Doppelbesteuerungsabkommen bis auf den Progressionsvorbehalt weitestgehend einkommensteuerfrei. Die Feri EuroRating Services AG bewertet den Immobilienfonds mit einem insgesamt weit überdurchschnittlichem Gesamtergebnis.
 
Eckdaten zum Angebot:
  • Gefragter Büro- und Wirtschaftsstandort
  • Staatlicher Mieter
  • Kurze Fondslaufzeit
  • Geringe Pauschalbesteuerung in den Niederlanden
  • Prognostizierte Gesamtauszahlung von 184,6%
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht dem Anleger die Beteiligung als Treugeber an der Hanzevast Immobilienfonds Holland 65 GmbH & Co. KG. Der Fonds plant den Kauf einer Büroimmobilie in der niederländischen Stadt Zwolle. Das Objekt ist bis 2017 an den staatlichen Mieter "Rijksgebouwendienst" vermietet und kann von der Emittentin per Option bis zum 31.12.2011 gekauft werden. Ein Kaufvertrag wurde bereits abgeschlossen.

Die Gesellschaft wurde auf unbestimte Zeit errichtet, die Prognose unterstellt eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2021. Eine Kündigung ist mit einer Frist von 12 Monaten, erstmals zum 31.12.2021, möglich.

Marktsituation
Die im Mündungsgebiet von Vecht und Ijssel gelegene Hauptstadt der niederländischen Provinz Overijssel ist zugleich die größte Stadt der Region und mit ca. 119.000 Einwohnern und rund 80.000 Arbeitsplätzen das wirtschaftliche Zentrum der Provinz. Zwolle gehört zur Spitzengruppe der wachsenden Städte in Holland. Über die Jahre haben sich namhafte Unternehmen wie ABN Amro, Deloitte, Pricewaterhouse-Coopers, Scania und Abbott Laboratories sowie die Logistikunternehmen TNT Post, GLS und DHL in Zwolle niedergelassen und stärken mit ihren Regionalniederlassungen die wirtschaftliche Position der Stadt und der Region. Die Provinz Overijssel grenzt an die "Randstad", die als Ballungsgebiet mehr als 40 % der niederländischen Bevölkerung beheimatet und das wirtschaftliche Herz der Niederlande darstellt. Die durchschnittlich realisierten Mietpreise für Büroflächen im Stadtteil Hanzeland lagen 2009 bei EUR ca. 160 je m² / p. a. und damit über dem aktuellen Mietpreis der Fondsimmobilie. Diese ist aktuell mit einem Preis von ca. EUR 133 je m² / p. a. vermietet und ist somit auch für den Fall der Mietverlängerung bzw. der Neuvermietung konkurrenzfähig im Vergleich zum Markt in Zwolle.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000, höhere Beteiligungsbeträge müssen durch 1.000 teilbar sein. Die Summe wird zzgl. 5% Agio innerhalb von 14 Tagen nach Zahlungsaufforderung durch die Treuhänderin fällig. Ausschüttung Während der geplanten Fondslaufzeit von über zehn Jahren werden jährliche Auszahlungen von anfänglich 6,5 % p. a., ansteigend auf 8 % p. a., prognostiziert. Der Auszahlungsanspruch entsteht ab dem Tag, der auf die vollständige Einzahlung der Kommanditeinlage folgt. Die erste Auszahlung soll im Dezember 2011 erfolgen. Veräußerung Das Basisszenario der Prognose geht von einem Verkauf der Fondsimmobilie zum 31. Dezember 2021 mit dem 13,16-Fachen der für 2021 angenommenen Gesamtmieteinnahmen aus. Somit beträgt der Gesamtmittelrückfluss - einschließlich der laufenden Erlöse - prognosegemäß ca. 184% der geleisteten Einlage vor Steuern.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Im Rahmen des mit dem Königreich der Niederlande geschlossenen Doppelbesteuerungsabkommens steht den Niederlanden nach Artikel 4 als Belegenheitsstaat das Recht zu, Einkünfte aus unbeweglichem Vermögen, also insbesondere den Einkünften aus der Vermietung von Immobilien, zu besteuern. In Deutschland erfolgt hingegen eine Freistellung dieser Einkünfte. Abweichend hierzu steht Deutschland als Wohnsitzstaat nach Artikel 13 DBA das Recht zu, die Zinsen aus der Anlage von Liquidität zu besteuern. Diese Zuweisung der Besteuerungsrechte ermöglicht es, im Rahmen eines Hollandfonds Einkünfte zu erzielen, die einer vergleichsweise niedrigen Besteuerung unterliegen.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 33.812.500, davon sollen EUR 15.077.500 (zzgl. 5% Agio) durch Emissionskapital und EUR 18.000.000 durch ein Hypothekendarlehen gedeckt werden. Eine Zwischenfinanzierung ist nicht vorgesehen.
Immobilien
Das 1992 errichtete Bürogebäude bietet eine Mietfläche von ca 15.321qm und eine Grundstücksfläche von ca. 6.571qm. Es besitzt 158 Kfz-Stellplätze und soll voraussichtlich zum 1. Mai 2011 von der Emittentin übernommen werden. Der Kaufpreis beträgt EUR 28.375.000. Bei einer Jahresmiete 2010 in Höhe von EUR 2.156.201 beträgt der Kaufpreisfaktor 13,16. Ein unabhängiges Bewertungsgutachten vom 3. Juni 2010 bewertet den Marktwert der Fondsimmobilie mit EUR 28.200.000.
Vermietung
Das Gebäude ist an den Rijksgebouwendienst (RGD) / Staat Niederlande vermietet. Das Mietverhältnis begann am 1. Juni 2006 und endet planmäßig am 30. September 2017. Der Mietvertrag sieht eine jährliche Anpassung der Miethöhe an den niederländischen Konsumpreisindex (Consumenten Prijs Indexcijfer) vor und bietet damit einen umfassenden Inflationsschutz. Daneben hat der Mieter ein Optionsrecht, wonach er den Mietvertrag zu den gleichen Bedingungen um fünf Jahre verlängern kann. Das Optionsrecht kann der Mieter zweimal ausüben. Die Jahrsesmiete 2010 betrug EUR 2.154.280 und wird jährlich zum 1. Januar an der Verbraucherpreisindex angepasst.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.