Hannover Leasing - HL 190 Flight Invest 48 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Hannover Leasing - HL 190 Flight Invest 48
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Hannover Leasing
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung Hannover Leasing - HL 190 Flight Invest 48
Emittent Hannover Leasing
Kategorie Flugzeuge
Agio 0.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.05.2011
Substanzquote 83,7%
Fremdkapitalquote 48,8%
Einkunftsart Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die neu beitretenden Anleger beteiligen sich über die HANNOVER-LEASING Treuhand-Vermögensverwaltung GmbH als Treugeber-Kommanditisten an der HANNOVER LEASING Flight Invest 48 GmbH & Co. KG.

Gegenstand der Gesellschaft ist das Halten und Verwalten eigenen Vermögens, einschließlich des unmittelbaren oder mittelbaren Erwerbs und Haltens eines Flugzeugs, das langfristig an Fluggesellschaften vermietet werden soll. Die Airbus A321-200 mit der Seriennummer 3749 wurde am 22. Dezember 2008 von Air Berlin erworben und ab diesem Tag für eine Grundmietzeit von zunächst zehn Jahren an die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG (Air Berlin) vermietet.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen. Die Kündigung ist erstmals zum 31. Dezember 2024 möglich.

 

Marktsituation
Die Entwicklung des Luftverkehrsmarkts stellt über die letzen 40 Jahre eine beeindruckende Erfolgsgeschichte mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von rund fünf Prozent p. a., gemessen am Passagieraufkommen, dar. Die Globalisierung mit ihrer steigenden internationalen Arbeitsteilung und der Ausweitung des Welthandels hat an dieser Entwicklung einen bedeutenden Anteil. Die zunehmende Vernetzung der Weltwirtschaft, die Verfl echtung der internationalen Finanzsysteme und das damit einhergehende Wirtschaftswachstum bewirken sowohl die Zunahme der Geschäftsreisen als auch durch den daraus resultierenden steigenden Wohlstand der Haushalte eine Zunahme von Privatreisen. Ebenso ist ein funktionierender Luftverkehrsmarkt Voraussetzung für eine Zunahme der internationalen Wirtschaftsleistung.
Beteiligungsobjekt
Zur Familie des A320 gehören die vier Flugzeugtypen A318, A319, A320 und A321 des Herstellers Airbus S.A.S. Hauptunterscheidungsmerkmal ist die Rumpflänge und daraus resultierend die Passagierkapazität, wobei diese beginnend mit dem A318 bis hin zum A321 zunimmt. Sie werden zur Kategorie der Mittelstreckenflugzeuge gezählt und sind hauptsächlich für die kommerzielle Passagierluftfahrt bestimmt. Der A321-200 ist ein zweistrahliges Flugzeug - besitzt also zwei Triebwerke - mit einem Mittelgang in der Kabine und acht Passagiertüren. Als größte Ausführung der A320er-Familie bietet die Kabine bei der typischen Zwei-Klassen-Auslegung (d. h. 2-2-Bestuhlung in der Business Class und eine 3-3-Bestuhlung in der Economy Class) Platz für 186 Passagiere. Bei einer engeren Ein-Klassen-Bestuhlung (durchgehende 3-3-Bestuhlung) können bis zu 220 Passagiere befördert werden. Das Flugzeug des vorliegenden Beteiligungsangebots ist mit den hochwertigen CFM 56-5B3/3 Triebwerken ausgestattet und wird damit die Typenbezeichnung A321-211 führen. Der Kaufpreis des Flugzeuges beträgt USD 49,5 Mio.. Mieter: Während der Grundmietzeit, die im Dezember 2018 endet, ist das Flugzeug an die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin vermietet. Zum Ablauf der Grundmietzeit hat Air Berlin die Möglichkeit, den Mietvertrag um drei Jahre zu verlängern. Die Mietrate für die Verlängerungsperiode bestimmt sich in Abhängigkeit von der Marktmiete und kann in Euro oder US-Dollar erfolgen. Nach der ersten Mietverlängerungsoption steht Air Berlin eine zweite Verlängerungsoption über weitere drei Jahre zu gleichen Konditionen und marktüblichen Mietraten zu. Gemäß den vertraglichen Vereinbarungen mit Air Berlin erhält die Fondsgesellschaft für die Vermietung des Flugzeugs in den ersten fünf Jahren der Grundmietzeit monatlich vorschüssig eine kombinierte Mietrate in Höhe von USD 259.250 und EUR 116.480. In den zweiten fünf Jahren der Grundmietzeit beträgt diese kombinierte Mietrate USD 253.833 und EUR 120.010.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung; 100% Die Mindestbeteiligungssumme beträgt TEU 10. Ausschüttung: Die Prognoserechnung sieht Ausschüttungen (jeweils bezogen auf das Festkapital) vor, die sich von rd.13,5% p.a. (2011-2018) auf rd. 4,5% bis 14,2% p.a. (2018-2024) belaufen. Die Gesamtausschüttung beträgt einschließlich 9,8% Veräußerung 171,2%. Ausschüttungstermin ist das Ende eines jeden Kalenderjahres, beginnend mit dem Jahr 2011. Für Beitritte nach dem 31.07.2011 verringert sich die erste Ausschüttung zeitanteilig.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Den Anlegern werden die durch die Fondsgesellschaft erzielten steuerlichen Ergebnisse als »Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung«, und als »Einkünfte aus Kapitalvermögen « grundsätzlich entsprechend ihren Anteilen zugerechnet.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitutionsvolumen beläuft sich auf rd. EUR 30,2 Mio.. Davon setzen sich rd. EUR 15,5 Mio. aus Eigenkapital und und EUR 14,7 Mio. aus Fremdkapital zusammen. Der Darlehensvertrag läuft analog der Grundmietzeit zunächst fest über zehn Jahre. Annahmegemäß wird im Anschluss eine Darlehensverlängerung um weitere drei Jahre mit der Bank vereinbart.

Informationen zum Initiator: Hannover Leasing

Hannover Leasing – Kompetenz durch Erfahrung

Hannover Leasing ist einer der führenden Anbieter von Sachwertanlagen in Deutschland. Die zur CORESTATE Capital Group gehörende Unternehmensgruppe konzipiert

- strukturierte Finanzierungen sowie
- Beteiligungsmöglichkeiten für private und institutionelle Investoren

Einen Schwerpunkt bilden dabei Geschlossene Fonds für Privatanleger beziehungsweise – seit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) im Juli 2013 – geschlossene Publikums-AIF. Mit ihrer Tochtergesellschaft HANNOVER LEASING Investment GmbH verfügt die Unternehmensgruppe über sämtliche Voraussetzungen, um ihr Geschäft einschließlich der Funktion einer Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) gemäß den neuen Vorschriften des KAGB zu betreiben.

Bei ihren Investitionen fokussiert sich Hannover Leasing auf die Asset-Klassen

- Immobilien Inland
- Immobilien Ausland
- Flugzeuge

Darüber hinaus engagiert sich die Unternehmensgruppe im Rahmen von Public Private Partnerships (PPP) zur Realisierung von Hochbauprojekten in Deutschland.

Unser Track-Record aus mehr als 30 Jahren:
Mehr als 70.000 private und institutionelle Anleger.
Rund 10,4 Milliarden Euro Eigenkapital in mehr als 200 geschlossene Beteiligungen.
Das Gesamtinvestitionsvolumen der verwalteten Vermögenswerte beläuft sich auf rund 9,9 Milliarden Euro.

Stand: 01.2020


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.