Hahn Pluswertfonds 178 Nahversorgungszentrum Voerde
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Verm├Âgensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Verm├Âgensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 2
Kategorie: 1. AIF Genehmigung
Emittent: DFI


test
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

Hahn Pluswertfonds 178 Nahversorgungszentrum Voerde
vom 25.04.2023

/200428-Hahn-Logo.png
Hahn Pluswertfonds 178 – Nahversorgungszentrum Voerde

Hauptmieter EDEKA – an die Inflation gekoppelte Mietverträge – nur 34% FK - 4,25% Auszahlung p.a. - erbschafts-/schenkungsteuerliche Vorteile!

Das beliebte und sehr gut frequentiertes Nahversorgungs-zentrum in der Innenstadt von Voerde, Nordrhein-Westfalen, hat sich erfolgreich als führender regionaler Einkaufsort etabliert und bietet eine breite Palette an Produkten des täglichen Bedarfs. EDEKA, von Beginn an Hauptmieter des Objekts, trägt maßgeblich zur Attraktivität des Standorts bei und hat seinen Mietvertrag erst kürzlich bis zum 30. April 2037 verlängert, mit zusätzlichen Verlängerungsoptionen von 3 x 5 Jahren.

EDEKA betreibt einen großen E-Center-Lebensmittelmarkt und ist zudem Generalmieter für sämtliche Einzelhandelsflächen. Zahlreiche Konzessionäre wie etwa dm-drogerie, Jeans Fritz, Takko, Deichmann, Ernsting's family, Action sowie ein Food-Court ergänzen das Einkaufserlebnis und sorgen für einen ausgewogenen Branchenmix mit entsprechenden Synergien auf insgesamt 11.513 m² Mietfläche. Darüber hinaus verfügt das Objekt über rund 390 kostenfreie PKW-Stellplätze, die den Kunden für ein bequemes One-Stop-Shopping zur Verfügung stehen.

Der marktführende Einkaufsstandort bietet langfristig gesicherte Cashflows und einen Hauptmieter, der zu den umsatzstärksten Lebensmitteleinzelhandelskonzernen in Deutschland zählt. Die Kombination aus konservativen Kalkulationsprämissen, einem indexierten Mietvertrag und attraktiven Ausschüttungen ist die Grundlage für ein erfolgreiches Fondsinvestment. Mit einer Fremdkapitalquote von rd. 34 Prozent wurde das Beteiligungsangebot bewusst konservativ konzipiert.

Sehr attraktiv ist auch die niedrige Höhe der erb- und schenkungsteuerlichen Werte, so dass sich dieser AIF in der Beratung sehr gut für die Gestaltung intelligenter Vermögensübertragungskonzepte eignet. Bei Vererbung oder Verschenkung in den nächsten 10 Jahren müssen nur ca. 44% - 50% des Nominalwertes zur Bemessung der Steuer herangezogen werden. Eine Prognose finden Sie für jedes Jahr auf den Seiten 57-58 des Prospektes.

Seit 1982 investiert die HAHN Gruppe für vermögende Privatanleger und institutionelle Investoren in deutsche Handelsimmobilien. Mit großer Kompetenz und exzellentem Track-Record managt das Unternehmen die Beteiligungen an Lebensmittelmärkten, Fachmarktzentren und Baumärkten. 194 aufgelegte Immobilienfonds mit einem Emissionsvolumen von über 3 Mrd. Euro und eine Vermietungsquote im Portfolio von über 98% dokumentieren den beständigen Anlageerfolg. Hahn verfügt über eine sehr gute Leistungsbilanz. Die HAHN Nahversorgungs-Angebote sind in der Regel sehr schnell vergriffen

Alle nötigen Unterlagen finden Sie hier: Hahn Pluswertfonds 178 - Nahversorgungszentrum Voerde

Quelle: IC Consulting GmbH


Fonds aus diesem Artikel:
Hahn Pluswertfonds 178 - Nahversorgungszentrum Voerde
Emittent Hahn Fonds
Fondstyp 1. AIF Genehmigung
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2023 4.25 %
Verfügbar seit 12.04.2023
Substanzquote 86,39%
Fremdkapitalquote 32,89%