HT-Twinfonds - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
HT-Twinfonds
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Hansa Treuhand
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung HT-Twinfonds
Emittent Hansa Treuhand
Kategorie k. A.
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit März 2008
Substanzquote 89,35%
Fremdkapitalquote 50,63%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich als unmittelbare oder mittelbare (treuhänderische) als Kommanditist oder Treugeber mit einer Investition an zwei Ein-Schiffs-Gesellschaften, der Schiffahrts-Gesellschaft »HS BACH« mbH & Co. KG und der Schiffahrts-Gesellschaft »HS BIZET« mbH & Co. KG. (Beteiligungsquote: 50% »HS BACH«, 50% »HS BIZET«).

Die Gesellschaften sind auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann mit einer Frist von sechs Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres kündigen, erstmals zum 31.12.2026.

Marktsituation
Von der Globalisierung der letzten dreißig Jahre und der sehr guten Entwicklung der Weltwirtschaft hat die Containerschiffahrt in besonderem Maße profitiert. Nach Informationen des Analystenhauses Clarksons Research Studies wuchs bzw. wächst der Markt für Containertransporte über See zwischen 2005 - 2009 um durchschnittlich 10% p.a. Im Jahr 2007 wuchsen die Containerverkehre weltweit um ca. 10,1%. Für die Jahre 2008 und 2009 wird von einem ähnlich starken Wachstum der Containerverkehre von ca. 9,7% respektive 9,8% ausgegangen.Die Triebfeder für diese positive Entwicklung des Jahres 2007 war nicht der Verkehr Asien-Nordamerika, sondern die Handelsrouten zwischen Asien und Europa, was auf ein Erstarken der europäischen Konjunktur und besonders der deutschen Wirtschaft zurückzuführen ist. So berichtete das Londoner Analystenhaus Howe Robinson in seinem Jahresrückblick 2007, dass die Far Eastern Freight Conference, eine Linienkonferenz, deren Mitglieder in diesen Fahrtgebieten operieren, Zuwächse auf der Asien-Nordeuropa Route von 16-17% verzeichnen konnte. Für das Fahrtgebiet Asien-Mittelmeer konnten sogar Steigerungen von 26% erzielt werden. Aber auch die innerasiatischen Verkehre verzeichnen starke Zuwächse. So stieg der asiatische Containerumschlag, gemessen in Millionen TEU, nach Angaben von Clarksons von 220 im Jahr 2006 auf 251 im Jahr 2007, ein Anstieg von 14%. Für das Jahr 2008 wird ein weiterer Anstieg von 12% prognostiziert.
Schiff
2 baugleiche Vollcontainerschiffe »HS BACH« und »HS BIZET« Bauwerft: STX Shipbuilding Co. Ltd., Korea Werftablieferung: 24.08.2007 bzw. 05.06.2007 Geplanter Übernahmetermin: 01.09.2008 Containerkapazität: je 3.586 TEU Kühlcontainer: je 500 FEU Geschwindigkeit: 23,4 kn Kaufpreis: je 59.850 TUSD
Herausragende Merkmale
- Risikodiversifizierung durch unterschiedliche Charterer und Einnahme poolung mit bis zu sechs weiteren Schiffen gleicher Größenklasse - Containerschiffssegment weist mit durchschnittlichen Wachs tumsraten von mehr als 10 % p.a. über die letzten 10 Jahre die dynamischste Entwicklung in der Schiffahrt auf - Beschäftigung: Beide Schiffe werden von Beginn an im C 35-STX Pool beschäftigt. Gepoolt werden die Einnahmen von zunächst vier — Erweite rung auf acht Einheiten geplant — baugleichen 3.500 TEU Con tainerschiffen. Festchartern innerhalb des Pools durchschnittlich 3 Jahre, 8 Monate. Pool einnahmen anhand vorliegender Chartern kalkuliert mit 25.600 USD p.d. bis Ende 2012, anschließend 25.900 USD p.d. - Konservative Kalkulation, z.B. Chartererlöse unterhalb des lang jährigen Durchschnitts, Steigerung der Schiffsbetriebs kosten mit 4% p.a. - Schiffshypothekendarlehen zu 100% in USD, dadurch keine zu - sätzlichen Währungsrisiken aus der Fremdfinanzierung - 7% Ausschüttung bereits für das Jahr 2009 vorgesehen - Gesamtausschüttung über die Laufzeit 181%, d.h. durchschnittlich 10 % p.a geplant, plus Veräußerungserlös - Mittelrückfluss nach Steuern ca. 229 Reiner Tonnagesteuerfonds, dadurch - nahezu - steuerfreie Ausschüttungen: zu versteuerndes Tonnageergebnis 0,069% in 2008, anschließend 0,207% p.a. bis Ende der Laufzeit, Veräußerungserlös steuerfrei - Geringes Agio in Höhe von 3%
Beschäftigung
»HS BACH«: Von Beginn an Poolung mit drei Schwesterschiffen (eines davon ist die »HS BIZET«). Festchartern innerhalb des Pools durchschnittlich ca. drei Jahre, acht Monate. Bruttopooleinnahmen anhand vorliegender Chartern dieser Schiffe kalkuliert mit USD 25.600 p.d. bis Ende Dezember 2012, anschließend USD 25.900 p.d. bis Ende 2026. »HS BIZET«: Von Beginn an Poolung mit drei Schwesterschiffen (eines davon ist die »HS BACH«). Festchartern innerhalb des Pools durchschnittlich drei Jahre, acht Monate. Bruttopooleinnahmen anhand vorliegender Chartern dieser Schiffe kalkuliert mit USD 25.600 p.d. bis Ende Dezember 2012, anschließend USD 25.900 p.d. bis Ende 2026.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 3% Agio bezogen auf die gesamte Zeichnungssumme nach Beitritt und Aufforderung durch die Treuhänderin. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 20.000. Ausschüttung: Insgesamt 181% vorgesehen, durchschnittlich ca. 10% p.a., beginnend mit 7% für das Jahr 2009, steigend auf 20% für das Jahr 2026; plus Liquidationserlös i. H. v. ca. 50% geplant. Die Ausschüttungen beinhalten die Rückführung des eingesetzten Kapitals.
Finanzierung
Die Schiffahrts-Gesellschaft »HS BACH« mbH & Co. KG hat zur Zeit der Prospektaufstellung eine noch unter Gremienvorbehalt stehende Zusage einer norddeutschen Bank über ein Darlehen in Höhe von USD 34.000.000 erhalten. Die Schiffahrts-Gesellschaft »HS BIZET« mbH & Co. KG hat am 06.03.2008 einen entsprechenden Darlehensvertrag mit zwei deutschen Banken über USD 34.000.000 unterzeichnet. Die Darlehen werden bei Übernahme der Schiffe valutiert.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.