HSC Aufbauplan 9 Schiff (Beteiligungsmodell 2) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
HSC Aufbauplan 9 Schiff (Beteiligungsmodell 2)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 (Anfan... Emissionshaus: HSC
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung HSC Aufbauplan 9 Schiff (Beteiligungsmodell 2)
Emittent HSC
Kategorie Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 05.02.2009 sowie Nachträge 1 bis 5; letzter Nachtrag vom 06.04.2010
Substanzquote 97,9%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das Beteiligungsangebot HSC Aufbauplan 9 Schiff umfasst für den Anleger zwei alternative Beteiligungsmodelle. An dieser Stelle wird nur das Beteiligungsmodell 2 dargestellt. Das Beteiligungsmodell 2 beinhaltet die Beteiligung an der Kommanditgesellschaft HSC Aufbauplan 9 Schiff BM 2 GmbH & Co. KG (Beteiligungsgesellschaft II). Der Anleger erwirbt mittelbar über die Treuhänderin einen Kommanditanteil an der Kommanditgesellschaft. Es besteht jedoch jederzeit die Möglichkeit des Wechsels in die Direktkommanditistenstellung. Die Beteiligungsgesellschaft soll kontinuierlich in von der HCI Gruppe angebotene Vermögensanlagen der Produktsparte Schiff (Zielgesellschaften) investieren.

Die Beteiligungsgesellschaft II ist auf unbestimmte Zeit errichtet. Geplant ist eine Laufzeit bis zum 31.12.2035, eine ordentliche Kündigung ist erstmals zum 31.12.2035  orgesehen. Geplante Investitionsphase bis 2020, anschließend Beginn der Ausschüttungsphase

Marktsituation
Der Welthandel wird nach den Boomjahren 2000 und 2004 auch in den kommenden Jahren weiter wachsen. Nach dem aktuell veröffentlichten, halbjährlich erscheinenden Ausblick des IWF wird damit gerechnet, dass sich das Wachstum der Weltwirtschaft auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzt, wenn auch, bedingt durch die weltweite Krise des Finanzsektors, in einem spürbar langsameren Tempo. Nach 5,1% und 5,0% Wachstum in den Jahren 2006 und 2007 erwartet der IWF in seiner aktuellen Prognose ein weltweites Wirtschaftswachstum von 3,7% und 2,2% in den Jahren 2008 und 2009. Entsprechend sieht der IWF auch die Aussichten für den Welthandel. Nach einem Wachstum des Welthandels in den Jahren 2006 und 2007 von 9,3% bzw. 7,2% gegenüber dem Vorjahr soll laut Prognose das Wachstum für die Jahre 2008 und 2009 4,6% bzw. 2,1% betragen. Insgesamt kann von einer weiteren Steigerung des weltweiten Transportbedarfs auf Seeschiffen ausgegangen werden.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Einzahlungsphase bei dem Beteiligungsmodell 2 beträgt zehn Jahre. Die Mindestzeichungssumme beträgt EUR 15.000 zzgl. 5% Agio. Die Zeichnungssumme ist zu 20% in einer Anfangszahlung sowie zu 80% in 120 monatlich gleich bleibenden Einzahlungsraten zu erbringen. Die mindestens zu erbringende Anfangszahlung beträgt somit EUR 3.000, die monatliche Mindestrate EUR 100. Es besteht die Möglichkeit, eine optionale anfängliche sowie bis zu zwei jährliche Sonderzahlungen in Höhe von jeweils mindestens EUR 1.000 und maximal EUR 10.000 (Betrag muss durch 500 teilbar sein) pro EUR 100 Monatsrate zu erbringen, die die Einlage entsprechend erhöhen. Auszahlung: Die Ausschüttungen der jeweiligen Zielgesellschaften werden in der Beteiligungsgesellschaft I bzw. II thesauriert und können für weitere Investitionen verwendet werden. In der sich an die Investitionsphase anschließenden Ausschüttungsphase werden bei dem Beteiligungsmodell 2 ab dem Jahr 2020 bis zum Jahr 2035 Ausschüttungen an den Anleger geleistet. Die Auszahlungen können aufgrund der Tonnagesteuer weitgehend steuerfrei vereinnahmt werden.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Beteiligungsgesellschaft II erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb.
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen der Beteiligungsgesellschaft I beträgt EUR 15,76 Mio. Ein Fremdkapital ist nicht vorgesehen.
Beteiligungsobjekt
Stand Nachtrag 5: Die HSC Aufbauplan 9 Schiff BM 2 GmbH & Co. KG (Beteiligungsmodell 2) hat im ersten Quartal 2010 eine weitere Investition in eine Zielgesellschaft mittels Unterzeichnung der Beitrittserklärung der Zielgesellschaft getätigt. Mit den bisher insgesamt verbindlich erworbenen Kommanditanteilen an Zielgesellschaften wurden rund 3% der insgesamt für Investitionen in Schiffsbeteiligungen planmäßig zur Verfügung stehenden Mittel verwendet.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.