HL 209 Flight Invest 50 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
HL 209 Flight Invest 50
Platzierungsstand 50 % (28.02.2013)
Status: platziert Mindestanlage: USD 15.000 Emissionshaus: Hannover Leasing
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung HL 209 Flight Invest 50
Emittent Hannover Leasing
Kategorie Flugzeuge
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 16.10.2012 + 1. Nachtrag vom 08.01.2013
Substanzquote 92,3%
Fremdkapitalquote 57,17%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot bietet dem ANleger die Möglichkeit einer Beteiligung an einem Flugzeug vom Typ Airbus A380-800. Die Beteiligung erfolgt treuhänderisch über die HANNOVERLEASING Treuhand-Vermögensverwaltung GmbH. Ein zehnjähriger Mietvertrag liegt vor.

Die Vermögensanlage läuft grundsätzlich unbefristet. Die Beteiligung ist erstmals ordentlich kündbar zum 31.12.2028 oder zu dem früheren Zeitpunkt, zu dem das Anlageobjekt ohne Ersatzbeschaffung veräußert wird. Sollte das Flugzeug bis 31.12.2028 nicht veräußert worden sein, kann die geschäftsführende Kommanditistin den Zeitpunkt der erstmals möglichen ordentlichen Kündigung insgesamt 5 Mal um jeweils ein Kalenderjahr verschieben. Der Prognosezeitraum beträgt rund 13 Jahre bis zum 31.12.2025.

Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft such auf USD 227.076.000, hiervon werden USD 95.216.000 durch Eigenkapital zzgl. einem Agio von USD 4.760.000 geleistet. Weiterhin werden USD 127.100.000 durch Fremdkapital finanziert. Der Darlehensbetrag von 127.100.000 US-Dollar,ist aufgeteit in 2 Tranchen Tranche 1: 90 bis 93 % des Darlehensbetrags Tranche 2: 7 bis 10 % des Darlehensbetrags Laufzeit Tranche 1: 10 Jahre ab Auszahlung Tranche 2: 13 Jahre ab Auszahlung Tilgung Tranche 1: annuitätischer Tilgungsbetrag; Tilgungsbeginn im Jahr 1 Tranche 2: annuitätischer Tilgungsbetrag; Tilgungsbeginn im Jahr 11 Zins- / Tilgungszahlung monatlich oder quartalsweise nachschüssig Zinssatz Tranche 1: variabler (1-Monats- oder 3-Monats-LIBOR) oder fixer Zinssatz Tranche 2: fixer Zinssatz Zinsbindung Tranche 1: 1-Monats-LIBOR, 3-Monats-LIBOR oder fixiert mit bis zu 10 Jahren Zinsbindung Tranche 2: 13 Jahre Zinsbindung Für beide Tranchen ist eine vollständige Tilgung innerhalb der Darlehenslaufzeit vorgesehen. Die HANNOVER LEASING GmbH & Co KG hat eine Einzahlungsgarantie für das gesamte Emissionskapital abgegeben.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt im Rahmen der Beteiligung an der Fondsgesellschaft konzeptionsgemäß Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung aus der Vermietung des Flugzeugs sowie Einkünfte aus Kapitalvermögen aus der Anlage der Liquiditätsreserve, wenn er als natürliche Person ausschließlich in Deutschland unbeschränkt steuerpfl ichtig ist und seine Beteiligung an der Emittentin im Privatvermögen hält.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Der Beteiligungsbetrag zuzüglich 5% Agio ist in US-Dollar zu leisten. 100% des Gesamtbetrags sind zum letzten Bankarbeitstag des Monats zu leisten. Die Mindestbeteiligung beträgt USD 15.000, höhere Beträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein, zzgl. 5% Agio. Auszahlung: Die Auszahlungen belaufen sich prognosegemäss auf anfänglich 7,56% beginnen im Jahr 2013, ansteigen dauf bis zu 18,325 im Jahr 2023. Die Gesamtrückflüsse werden mit 212,103% prognostiziert, wovon 81,974% durch Veräusserung im jahr 2025 hgeleistet werden. Auf Basis des Mittelwerts der drei Bewertungsgutachten wurde ein Verkaufspreis von rund 80,98 Millionen US-Dollar (rund 39,50 Prozent der Anschaffungskosten) angenommen.
Beteiligungsobjekt
Die Übernahme des Flugzeugs durch die Fondsgesellschaft soll mit der für November 2012 geplanten Auslieferung des Flugzeugs vom Hersteller Airbus an Emirates erfolgen. Der Mietvertrag beginnt mit Übernahme des Anlageobjekts. Die Grundmietzeit beträgt 10 Jahre ab Übernahme des Flugzeugs mit einer fest vereinbarten Mietrate. Emirates hat nach einer Mietzeit von rund 8,67 Jahren ab Übernahme des Flugzeugs die Möglichkeit, diese auf insgesamt 13 Jahre zu verlängern (Verlängerungsoption 1.1). Die von Emirates zu zahlende Miete entspricht dann während der gesamten 13-jährigen Mietzeit der anfänglichen, fest vereinbarten Miete. Sofern Emirates die Verlängerungsoption 1.1 ausübt, besteht die Möglichkeit, den Mietvertrag nach 13 Jahren um weitere rund zwei Jahre auf insgesamt rund 15 Jahre zu verlängern (Verlängerungsoption 1.2). Die von Emirates für die Jahre 14 und 15 zu zahlende Miete orientiert sich an der dann geltenden Marktmiete. Sofern Emirates die Verlängerungsoption 1.1 nicht ausübt, endet die Grundmietzeit nach 10 Jahren. Emirates hat dann die Möglichkeit, den Mietvertrag um 5 Jahre auf insgesamt 15 Jahre zu verlängern (Verlängerungsoption 2). Die von Emirates für die Jahre 11 bis 15 nach Übernahme des Flugzeugs zu zahlende Miete orientiert sich an der dann geltenden Marktmiete, wobei eine Mindestmiete vereinbart ist. Hinzu kommt für die Verlängerungsperiode ein Mietaufschlag für die vollständige Amortisation der Emiratesspezifischen Flugzeugausstattung (Buyer Furnished Equipment, BFE). Sollte Emirates keine Verlängerungsoption in Anspruch nehmen, so endet der Mietvertrag nach 10 Jahren. In diesem Fall ist Emirates zur Neuvermietung des Flugzeugs für fünf Jahre verpfl ichtet. Emirates muss dabei die Differenz der von einem Dritten bezahlten Miete und der Mindestmiete ausgleichen. Hinzu kommt die Verpfl ichtung zur Zahlung des Mietaufschlags für das BFE, sei es als laufende Zahlung oder als Abstandszahlung am Ende der Grundmietzeit. Das Flugzeug soll frühestens 13 Jahren nach Übernahme des Flugzeugs veräußert werden. Das Flugzeug vom Typ Airbus A380-800 verfügt über 4 x Engine Alliance GP7270 Triebwerke. Der Kaufpreis beträgt 205 Millionen US-Dollar. Der Kaufpreis beinhaltet die Emirates-spezifische Flugzeugausstattung (BFE), also z. B. die Kabinenausstattung. Der Wert der BFE wird mit rund 20 bis 25 Millionen US-Dollar angesetzt und über die Vertragslaufzeit mit Emirates vollständig amortisiert. Die Passagierkapazität wird voraussichtlich 517 Passagiere betragen. Die Reichweite 10.000 Kilometer.

Informationen zum Initiator: Hannover Leasing

Hannover Leasing – Kompetenz durch Erfahrung

Hannover Leasing ist einer der führenden Anbieter von Sachwertanlagen in Deutschland. Die zur CORESTATE Capital Group gehörende Unternehmensgruppe konzipiert

- strukturierte Finanzierungen sowie
- Beteiligungsmöglichkeiten für private und institutionelle Investoren

Einen Schwerpunkt bilden dabei Geschlossene Fonds für Privatanleger beziehungsweise – seit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) im Juli 2013 – geschlossene Publikums-AIF. Mit ihrer Tochtergesellschaft HANNOVER LEASING Investment GmbH verfügt die Unternehmensgruppe über sämtliche Voraussetzungen, um ihr Geschäft einschließlich der Funktion einer Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) gemäß den neuen Vorschriften des KAGB zu betreiben.

Bei ihren Investitionen fokussiert sich Hannover Leasing auf die Asset-Klassen

- Immobilien Inland
- Immobilien Ausland
- Flugzeuge

Darüber hinaus engagiert sich die Unternehmensgruppe im Rahmen von Public Private Partnerships (PPP) zur Realisierung von Hochbauprojekten in Deutschland.

Unser Track-Record aus mehr als 30 Jahren:
Mehr als 70.000 private und institutionelle Anleger.
Rund 10,4 Milliarden Euro Eigenkapital in mehr als 200 geschlossene Beteiligungen.
Das Gesamtinvestitionsvolumen der verwalteten Vermögenswerte beläuft sich auf rund 9,9 Milliarden Euro.

Stand: 01.2020


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.