HHS Flottenfonds I - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
HHS Flottenfonds I
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Hansa Hamburg Shipping
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung HHS Flottenfonds I
Emittent Hansa Hamburg Shipping
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit November 2003
Substanzquote 98,86%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Mit der Beteiligung an diesem Flottenfonds wird Kapitalanlegern die Möglichkeit geboten, sich gleichzeitig an einem modernen, vielseitig einsetzbaren Containerschiff sowie jeweils einem modernen Doppelhüllen-Produktenund einem Doppelhüllen-Öltanker zu beteiligen. Das Beteiligungsangebot sieht ab 2004 jährliche Ausschüttungen, beginnend mit 9% p.a., steigend auf 13% p.a., vor. Für die Anleger besteht die Möglichkeit, sich am Vorzugskapital sowie an der Tranche 2003 und/oder 2004 zu beteiligen. Über einen Planungshorizont von rund 14,5 Jahren soll durch ein langfristig strategisch ausgelegtes Beschäftigungskonzept für jedes einzelne Schiff der Totalgewinn für den Anleger erzielt werden. Das günstige Verhältnis zwischen angemessenen Kaufpreisen und langfristig guten Rahmenbedingungen an den relevanten Schifffahrtsmärkten lässt eine attraktive Rendite erwarten.

Für die Anleger besteht die Möglichkeit, sich am Vorzugskapital sowie an der Tranche 2003 und/oder 2004 zu beteiligen. An dieser Stelle wird nur die Tranche 2004 berücksichtigt.

Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende kündigen, erstmalig jedoch zum 31. Dezember 2017.

Marktsituation
Insgesamt wächst der Containerverkehr seit drei Jahrzehnten deutlich überproportional im Vergleich zur Weltwirtschaft. Gerade das vergangene Jahr zeigte mit einem Zuwachs von geschätzten 13 % beim Hafenumschlag ein neues Rekordergebnis. Aktuell entwickelt sich der Markt für Containerschiffe außerordentlich positiv. Forschungsinstitute und Beratungsunternehmen rechnen für das laufende Jahrzehnt mit weiterhin hohen durchschnittlichen jährlichen Zuwächsen um 6 bis 8%. Im Jahr 2002 waren es insbesondere die chinesischen Häfen, die hohe zweistellige Zuwachsraten erwirtschaften konnten. Schiffe finden in neuen oder expandierenden Verkehren Beschäftigung, die durch den boomenden chinesischen Außenhandel generiert werden. Der innerasiatische Handel, in dem wegen der relativ kurzen Entfernungen eher kleinere und mittelgroße Schiffseinheiten eingesetzt werden, generiert inzwischen das weltweit größte Containerverkehrsaufkommen.
Schiff
Das MS "H MAGDEBURG” ist ein modernes Containerschiff mit einer Kapazität von 1.740 TEU und einer Tragfähigkeit von 23.508 tdw. Das Schiff erreicht die vergleichsweise hohe Dienstgeschwindigkeit von 21 Knoten. Eigene Deckskräne und Ladegeschirr sorgen für höchste Flexibilität in allen geplanten Einsatzgebieten. Das Schiff wurde unter Aufsicht des Germanischen Lloyd und der Reederei Leonhardt & Blumberg auf der Wenchong-Werft in China gebaut und am 15. August 2003 abgeliefert. Die Beteiligungsgesellschaft wird das Schiff Anfang Dezember 2003 übernehmen. Das MT "CHINOOK” ist ein moderner Produktentanker mit Doppelhüllenrumpf und einer Tragfähigkeit von 38.695 tdw und einem Tankvolumen von 43.620 cbm. Das Schiff wurde unter Aufsicht des Germanischen Lloyd auf der zur holländischen Damen-Gruppe gehörenden Damen Shipyards Galati in Rumänien gebaut und im Jahr 2001 abgeliefert. Der günstige Kaufpreis des Schiffes beruht u.a. auf der Verwendung eines vorproduzierten Schiffshüllenteils. Die Beteiligungsgesellschaft hat das Schiff am 28. Juli 2003 übernommen. Das MT "LOS ROQUES” ist ein moderner Öltanker der Panamax-Klasse mit einer Tragfähigkeit von 71.345 tdw und einem Tankvolumen von 80.012 cbm. Das Schiff wurde 2000 unter Aufsicht des American Bureau of Shipping (ABS) auf der kroatischen Brodogradiliste "3. Maj" Werft in Rijeka gebaut. Die Beteiligungsgesellschaft wird das Schiff Mitte November 2003 übernehmen.
Beschäftigung
1. MS "H MAGDEBURG” Für das MS "H MAGDEBURG” wurde mit der Hamburg- Süd-Gruppe eine Anfangscharter zu USD 14.000/Tag abgeschlossen. Ab 1. Juni 2004 fährt das Schiff mit 10 Containerschiffen gleicher Tragfähigkeit in einem Einnahmen- Pool der Reederei Leonhardt & Blumberg. Für die gesamte Laufzeit der Beteiligung wurde gleichbleibend mit einer Charterrate von USD 14.000/Tag gerechnet. 2. MT "CHINOOK” Für das MT "CHINOOK” wurde mit Pacific Breeze eine 5-Jahres-Charter zu USD 13.050/Tag abgeschlossen. Pacific Breeze hat für die Erfüllung der Charter eine Bankgarantie über USD 2 Mio. hinterlegt, die sich monatlich um 1/60 reduziert. Das Unternehmen gehört zur Pacific Basin-Gruppe, die seit 1987 Handysize-Tanker betreibt. Für die gesamte Laufzeit der Beteiligung wurde gleichbleibend mit einer Charterrate von USD 13.050/Tag gerechnet. 3. MT "LOS ROQUES” Für das MT "LOS ROQUES” wurde mit der Scorpio Ship Management, Monaco, eine 5-Jahres-Charter zu USD 16.250,-/Tag abgeschlossen. Scorpio Ship Management hat für die Erfüllung der Charter eine Bankgarantie über USD 3,333 Mio. hinterlegt, die bis zum Ende der 5-jährigen Festcharter valutiert. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Betrieb von Panamax-Tankern. Für die restliche Laufzeit der Beteiligung wurde gleichbleibend mit einer Charterrate von USD 18.250/Tag gerechnet.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 15% zzgl. 5% nach Annahme 40% am 01.04.2004 45% am 01.10.2004 Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 25.000. Ausschüttung: Für das Jahr 2004 ist eine Ausschüttung in Höhe von 9% p.a. vorgesehen. Die Ausschüttungen sollen bis auf 13% p.a. steigen. Insgesamt sind während der Prospektlaufzeit 155% ohne etwaigen Veräußerungserlös kalkuliert. Die Ausschüttungen sind jährlich jeweils zum 1. Dezember vorgesehen, erstmalig am 1. Dezember 2004.

Informationen zum Initiator: Hansa Hamburg Shipping

Das Emissionshaus Hansa Hamburg Shipping International GmbH & Co. KG wurde 1999 gegründet. Seitdem konnte das Unternehmen 34 öffentliche Beteiligungsangebote und Private Placements mit einem Gesamtvolumen von fast EUR 1,3 Mrd. platzieren.

Hervorragende Kontakte prägen die Strategie des Emissionshauses: Durch die enge Verbundenheit mit den Kapital- und Schiffsmärkten kann Hansa Hamburg Shipping auf Kontakte zurückgreifen, die zum Teil über Generationen gewachsen sind. Vereint mit ausgewiesener Expertise, Kompetenz und Marktkenntnis, ergibt sich für die Anleger ein auch in einem schwierigen ökonomischen Umfeld tragfähiges Fundament für die Realisierung langfristig ausgerichteter, konservativ kalkulierter und wirtschaftlich ertragreicher Beteiligungsangebote.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.