HEP – Ausblick auf den (kürzer laufenden) Nachfolgefonds
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


Nachrichten
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

HEP – Ausblick auf den (kürzer laufenden) Nachfolgefonds
vom 05.10.2020
/191011-hep-logo.png
Seit Gründung im Jahr 2008 wurden 400 Megawatt in 40 weltweiten Photovoltaikprojekten umgesetzt, finanziert u.a. durch 150 Mio. EUR aus 10 Fonds. Um die stets vorhandenen Risiken für die Anleger so weit wie möglich zu reduzieren, stehen bei der Auswahl geeigneter Märkte wirtschaftliche und politische Stabilität und Sicherheit der jeweiligen Zielmärkte ebenso im Mittelpunkt, wie eine mit Deutschland vergleichbare Einspeisevergütung.

Die internationalen Wachstumstreiber des weltweiten Solarmarkts sind China, die USA und Japan - aber auch Kanada und Australien wollen ihre Ausbauziele erreichen, ebenso Europa. Über die Solar-Fonds der hep global können Anleger in eine etablierte, ausgereifte und kostengünstige Technologie investieren und leisten mit ihrer Investition einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduktion.

Die Parks werden in der Regel durch die sehr kurzläufigen hep Projekt-Entwicklungs-Spezial-AIFs mit professionellen Anlegern errichtet und spätestens nach Anschluss an die Stromnetze an die Publikums-AIFs der „Solar-Portfolio“-Reihe verkauft, bei denen langfristige Abnahmeverträge den beitretenden Privatanlegern eine hohe Kalkulationssicherheit bieten. Betrug die Laufzeit im Solar Portfolio 1 noch 20 Jahre, trägt hep dem Anlegerwunsch nach kürzeren Laufzeiten im Nachfolgefonds Rechnung.


HEP Solar Portfolio - Informationen bei www.beteiligungsfinder.de

Weitere Informationen auf der Internetpräsenz von HEP: HIER

Das Investment im Überblick - die Highlights:

  • breit diversifiziertes Solarpark-Portfolio über verschiedene Länder und Systeme
  • Mindestbeteiligung 20.000,-- €
  • Etablierte, ausgereifte und kostengünstige Technologie – und zukunftsweisend
  • Kalkulationssicherheit durch langfristige Stromabnahmeverträge
  • sonnenreiche Standorte, z. B. in den USA, Kanada, Japan mit rd. 20%-30% höherer Sonneneinstrahlung als z. B. in München
  • Rendite mindestens 6,0% p.a. (MIRR); geplante Gesamtausschüttung 213 % bezogen auf das Kommanditkapital
  • nachhaltige, ökologische Geldanlage – geringe Korrelation zu Immobilien, Aktien und Anleihen
  • langjährig erfahrener Photovoltaik-Spezialist hep mit durchweg positiver Leistungsbilanz
  • Echtes Impact-Investment: bereits mit einer Beteiligung i.H.v. 20.000 Euro werden jedes Jahr rund 36.000 kg CO2 vermieden.

Mit dem neuen Solarfonds „HEP-Solar Portfolio 1“ bietet HEP als internationaler PV-Spezialist Privatanlegern den Zugang zu einem ansonsten institutionellen/professionellen Investoren vorbehaltenen Markt: die lukrativsten Solarmärkte weltweit, die in Sachen Sicherheit und Rendite mit den Anlagen aus Deutschland vor Kürzung der EEG mehr als nur mithalten können.
Anleger investieren in ein ertragsstarkes, breit diversifiziertes Solarpark-Portfolio und leisten gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz bzw. zur CO2-Vermeidung. Der Investmentfokus liegt dabei auf den USA, Kanada, Japan, Australien, Europa und Taiwan. In diesen Zielländern ist das Umfeld für die Einspeisung von Strom aus Solaranlagen optimal, da sie alle über ein politisch stabiles Umfeld und gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen verfügen.

Wichtige Hinweise zur Fondskalkulation und den Reservepotentialen/Sicherheitspuffern:

  • Normalerweise werden die Solarparks auf Pachtgrundstücken gebaut. In Japan werden die Parkgrundstücke gekauft und sind Eigentum der Investoren; dies ist aufgrund der Knappheit geeigneter Flächen in Japan sicherlich kein Nachteil. Bei einem Verkauf der Grundstücke werden als Wert die ursprünglichen Anschaffungskosten für das bebaubare Grundstück (keine Wertsteigerung) angesetzt.
  • Der Wert der Solarparks in der Prognoserechnung nach 20 Jahren ist mit NULL angesetzt. Hier besteht Potential für Outperformance/Stille Reserven.

Neben der Investition in den Publikums-AIF besteht zukünftig auch die Möglichkeit in die einzelnen Spezial-AIF-Länderportfolios (ab 200.000 Euro) zu investieren, insbesondere in die USA- und Japan-Portfolios (Rendite mindestens 7,5% p.a. (MIRR)).


Fonds aus diesem Artikel:
HEP Solar Portfolio 1
Emittent HEP
Fondstyp 1. AIF Genehmigungen
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2020 7.00 %
Verfügbar seit 01.02.2019
Substanzquote 85,53%
Fremdkapitalquote 0,00%