HCI Shipping Select XXII - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
HCI Shipping Select XXII
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: HCI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung HCI Shipping Select XXII
Emittent HCI
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 23. Februar 2007
Substanzquote 91,5%
Fremdkapitalquote 65%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewebebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Der Beitritt der Anleger zu den Schiffsgesellschaften (48,2% (EUR 11.900.000) "PASSAT BREEZE” Navigation GmbH & Co. KG und 51,8% (EUR 12.800.000) MS "HAMMONIA PACIFICUM” Schiffahrts GmbH & Co. KG) erfolgt mittelbar als (Treugeber-) Kommanditist. Entscheidet sich ein Anleger zu einem Wechsel in die Direkt-Kommanditistenstellung, so wird dieser namentlich mit seiner Haftsumme in das Handelsregister eingetragen (Direktkommanditist).

Der HCI Shipping Select XXII setzt sich aus zwei modernen, flexiblen und weltweit einsetzbaren Containerschiffen der Größenklasse 2.500 TEU und TEU 2.700 zusammen.

Die Schiffsgesellschaft besteht auf unbestimmte Zeit. Eine erstmalige Kündigung der Gesellschaftsverträge ist zum 31. Dezember 2024 möglich.

Marktsituation
Mit jeder Ablieferung von Großcontainerschiffen wächst die Nachfrage nach kleineren, vielseitig einsetzbaren Verteilerschiffen (Feederschiffe). Schiffe der Größenklasse TEU 2.500-2.700 werden bevorzugt auf mittellangen Strecken eingesetzt. Mittlerweile erfolgt auch ein vermehrter Einsatz dieser Tonnage als Feederschiffe, insbesondere im asiatischen Raum.
Schiff
MS "Passat Breeze": Das MS "Passat Breeze" ist ein Containerschiff mit einer Kapazität von TEU 2.372. Das Schiff wird am 31.01.2007 von der Gesellschaft übernommen. Der Kaufpreis beträgt USD 47.250.000. MS "Hammonia Pacificum": Das MS "Hammonia Pacificum" ist ein Containerschiff mit einer Kapazität von TEU 2.546. Übernahmedatum ist der 17.09.2007. Der Kaufpreis beträgt USD 38.550.000.
Herausragende Merkmale
- Erfahrene Reeder/Gründungskommanditisten mit hohen Eigenbeteiligungen von insgesamt EUR 1.050.000 - Nahezu steuerfreie Ausschüttungen - Insgesamt ca. 239,6% Ausschüttung während der Laufzeit inkl. Veräußerung prognostiziert - Umweltzertifikat für beide Schiffe mit dem Klassenzusatzzeichen "Environmental Passport", d. h. unter ökonomischen Gesichtspunkten Emissionsvermeidung in das Wasser sowie in die Luft - Flexibel einsetzbar - Hohe Anzahl von Kühlcontaineranschlüssen - Günstige Kaufpreise - Exzellente Manövriereigenschaften durch Bugstrahlruder - Günstige Finanzierungskonditionen - Risikodiversifikation durch Einnahmepool, in dem eines der Schiffe fahren wird
Beschäftigung
Für das bereits abgelieferte und in Fahrt befindliche MS "Passat Breeze" wurde ab Infahrtsetzung des Schiffes eine 5-jährige Beschäftigung mit der Compañía Sud Americana de Vapores S. A. (CSAV), Valparaiso, Chile, abgeschlossen. Die Chartervereinbarung wurde mit Übernahme des Schiffes am 31. Januar 2007 auf die Emittentin übertragen. Die vereinbarte Bruttocharterrate beträgt USD 26.000 pro Tag abzüglich einer Kommission in Höhe von 3%. Nach Ablauf der Charterbeschäftigung im Jahre 2010 wird mit Bruttoraten in Höhe von USD 21.500 pro Einsatztag bis zum Jahr 2018 weiter kalkuliert. Im Anschluss daran werden USD 20.000 pro Einsatztag bis zum Ende der Laufzeit unterstellt. Das MS "Hammonia Pacificum” wird mit Ablieferung in den 2.500-TEUDöhle-Einnahmen-Pool eingesetzt. Die prognostizierten Nettopoolraten liegen bei USD 23.500 pro Tag im Jahr 2007 und USD 21.500 im Jahr 2008. Im Jahr 2009 werden USD 21.000 und anschließend USD 19.500 pro Einsatztag unterstellt. Der Poolvertrag ist auf unbestimmte Zeit geschlossen worden. Die kalkulatorischen Einsatztage betragen ab dem ersten vollen Kalenderjahr 360 Tage pro Jahr, in den Jahren der Dockungsarbeiten 350.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 1. Rate: 50% zzgl. 5% Agio 14 Tage nach Annahme 2. Rate: 50% zum 10. Oktober 2007 Auf Einzahlung vor Fälligkeit wird ein Früheinzahlerbonus in Form einer Vorabausschüttung von 3% p.a. auf den bereits geleisteten, noch nicht fälligen Teilbetrag von bis zu 50% der Einlage gewährt. Der Anspruch entsteht ab dem Monat, der auf die vorfällige Einzahlung folgt und endet zum 10. Oktober 2007. Die Auszahlung des Früheinzahlerbonus erfolgt zum 30. November 2007. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000 (zzgl. 5% Agio). Ausschüttungen: Prognostizierte laufende Ausschüttung ab dem Jahr 2008 7% p.a., maximal steigend bis auf 12% p.a. während der Laufzeit1). Insgesamt über die Laufzeit von ca. 17 Jahren EUR 141.000 pro EUR 100.000 Beteiligungssumme laufende Ausschüttung sowie prognostizierter Verkauf der Schiffe zu ca. 15% (MS "Passat Breeze") bzw. ca. 28% (MS "Hammonia Pacifi cum") der Anschaffungskosten (umgerechnet mit dem kalkulierten Wechselkurs des Verkaufsjahres) in Höhe von insgesamt EUR 98.564 pro EUR 100.000 Beteiligungssumme. Prognostizierte Gesamtausschüttung EUR 239.564.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Schiffsgesellschaften werden konzeptionsgemäß bereits im Jahr der Ablieferung bzw. der Übernahme des jeweiligen Schiffes (2007) zur "Tonnagesteuer" (§ 5a EStG) optieren. Diese pauschale Form der Gewinnermittlung soll über die gesamte Laufzeit der Emission beibehalten werden.
Finanzierung
Das gesamte Emissionskapital dieses Beteiligungsangebotes beträgt EUR 24.700.000 Die vertraglich vereinbarten Schiffshypothekendarlehen belaufen sich auf eine Gesamtsumme in Höhe von umgerechnet EUR 48.125.279. Sie werden bzw. wurden von den beiden Schiffsgesellschaften bei deutschen Banken aufgenommen und werden voraussichtlich bzw. wurden mit Ablieferung des jeweiligen Schiffes an diese ausgezahlt.

Informationen zum Initiator: HCI
HCl Capital AG

"Die 1985 gegründete HCl Gruppe konzipiert und vertreibt renditeopti­mierte Kapitalanlagen. Das Angebot umfaßt Beteiligungen in den Seg­menten Schiffe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Mit über 123.000 Anlegern, 515 Emissionen mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Mil­liarden Euro ist HCl eines der führenden Emissionshäuser. Rund 280 Mit­arbeiter stehen für die Entwicklung innovativer Kapitalanlageprodukte, deren Vertrieb sowie die professionelle Betreuung der Anleger. Die HCl gehört zu den Innovationsführern der Branche und bietet eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Produkte an. Sie ermöglicht damit verschiedenen Anlegergruppen einen individuell gestalteten Zu­gang zu soliden Sachwertinvestments.
 
Im Segment Schiffsbeteiligungen nimmt die HCl Gruppe mit 429 Betei­ligungsangeboten, 533 platzierten und 193 bereits wieder veräußerten Schiffen sowie einem Investitionsvolumen von mehr als zwölf Milliarden Euro die unangefochtene Spitzenposition ein. Die seit 2005 börsennotierte HCl Capital AG berichtet quartalsweise und transparent über ihre Unternehmensentwicklung. Als VGF-Mitglied dokumentiert die HCl Gruppe jährlich in einer sehr detaillierten Leis­tungsbilanz die Performance der zurzeit rund 500 laufenden Invest­mentprodukte der HCl Anleger."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.