Grand SPA Resort A-ROSA Sylt - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Grand SPA Resort A-ROSA Sylt
Platzierungsstand zum 29.02.12 ca. 67 %
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: HPG Immobilien Invest GmbH
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Grand SPA Resort A-ROSA Sylt
Emittent HPG Immobilien Invest GmbH
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 30.05.2011 + 1. Nachtrag vom 6. März 2012
Substanzquote 84,9%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- 5-Sterne Superior Hotel
- Exklusive Lage direkt am Meer
- 177 großzügige Zimmer und Suiten
- Größter und modernster SPA- und Veranstaltungsbereich der Insel
- Hohe jährliche Auszahlungen an die Anleger in Höhe von 6% vor Steuern – ansteigend
- prognostizierter Gesamtmittelrückfluss in Höhe von rund 165% nach Steuern (Spitzensteuersatz)
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern die mittelbare Beteiligung als Treugeber über die EHIT Erste Hamburger Immobilien Treuhand GmbH an der Deutsche Immobilien Invest Hotel Fonds GmbH & Co. KG. Die Fondsgesellschaft erwirbt 94,9% der Anteile an der Wellness Resort List GmbH & Co. KG (Objektgesellschaft) sowie 94,9% der Anteile an der Wellness Resort List Verwaltungs GmbH, die ihrerseits mit 4,9% an der Objektgesellschaft beteiligt ist. Die Objektgesellschaft ist Eigentümerin einer 5-Sterne-Superior-Hotelimmobilie auf Sylt, die langfristig für 25 Jahre zzgl. einer Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre an die A-ROSA Resort Sylt GmbH verpachtet ist.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit eingegangen. Die Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts ist erstmals mit Wirkung zum 31. Dezember 2024 zulässig. Die Prognose unterstellt eine Laufzeit von 10 Jahren.

Marktsituation
Das Hotelangebot in Deutschland entwickelte sich zwischen den Jahren 2005 und 2010 insgesamt positiv. Das Bettenangebot in den Hotels nahm um 9,5% zu. Bei relativ gering erhöhter Anzahl der Betriebe (+ 3,6%) verdeutlicht dies einen allgemeinen Konzentrationsprozess hin zu größeren Hotels. Die Entwicklung der vergangenen Jahre zeigt, dass die Übernachtungszahlen in Deutschland stetig steigen und die Wirtschaftskrise 2008/2009 keinen größeren Einfluss auf diesen Trend gezeigt hat. Im europaweiten Vergleich stand Deutschland bei der Zahl der Hotelübernachtungen im Krisenjahr 2009 mit 215,8 Mio. an dritter Stelle, unmittelbar hinter Spanien (Platz 1) und Italien (Platz 2). Sylt zählt seit vielen Jahren zu einer der beliebtesten und exklusivsten Feriendestinationen der Deutschen. Die mondäne Insel ist dabei für viele fast schon ein Lebensgefühl - eine vollendete Mischung aus Lifestyle, Erholung, Luxus und Natur. Doch nicht nur in Deutschland gehört die Insel zu den Urlaubsfavoriten, auch im Ausland wird Sylt verstärkt als exklusives Wohlfühldomizil wahrgenommen. Ende 2009 wurde Sylt von den Lesern des Diners Club Magazins zur Urlaubstrauminsel des Jahres 2010 gewählt und konnte sich gegen Top-Destinationen wie St. Barth, Ko Samui oder Mauritius durchsetzen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio, höhere Beträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Die Gesamtsumme wird innerhalb von 10 Tagen nach Annahme durch die Treuhänderin fällig. Ausschüttung Die Prognoserechnung sieht während der geplanten Fondslaufzeit Auszahlungen in Höhe von 6% p.a. ab 2012, ansteigend auf 7% p.a. im Jahr 2021 vor. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss einschließlich des Erlöses aus dem Verkauf der Hotelimmobilie liegt bei 177% vor Steuern bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio. Die erste Auszahlung ist im Jahr 2012 geplant. Veräußerung Die Prognose unterstellt den Verkauf der Fondsimmobilie zum 31.12.2021. Bei einem angenommenen Verkaufsfaktor von 15,5 ergibt sich für den Anleger ein Veräußerungserlös in Höhe von 115,55% des eingesetzten Kommanditkapitals.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Emittentin ist als vermögensverwaltende Personengesellschaft in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG (Kommanditgesellschaft) konzipiert. Die Anleger beteiligen sich an der Emittentin zunächst als Treugeber über die Treuhand-Kommanditistin. Die Beteiligung als Direktkommanditist ist, soweit nach dem Treuhand- und Verwaltungsvertrag möglich, zu einem späteren Zeitpunkt zulässig. Die Emittentin ist für Zwecke der Einkommensteuer kein eigenes Steuersubjekt, sondern lediglich Einkunftsermittlungssubjekt, sodass lediglich für die Bestimmung der Einkunftsart und die Ermittlung der Einkünfte auf die Emittentin abzustellen ist. Besteuerungssubjekt ist der Anleger. Die Anbieterin geht davon aus, dass die Emittentin aus der Beteiligung an der Wellness Resort List GmbH & Co. KG Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG) sowie aus der Beteiligung an der Wellness Resort List Verwaltungs GmbH, aus der Anlage der Liquiditätsreserve in Tages-, Termin- oder Festgeld sowie aus Zinsen aus gegebenenfalls zu gebenden Gesellschafterdarlehen Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG) erzielen wird.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen auf Basis der Fondsgesellschaft beträgt EUR 36.865.00 und wird vollständig mit Kommanditkapital (inkl. EUR 1.755.000 Agio) gedeckt. Auf Basis der Objekt KG beträgt das Gesamtinvestitionsvolumen EUR 62.935.500. Dieses wird zu EUR 31.435.500 (49,95%) aus Eigenkapital und zu EUR 31.500.000 (50,05%) aus Fremdkapital dargestellt.
Immobilien
Das Grand SPA Resort A-ROSA Sylt an der Nordspitze der Insel Sylt ist Deutschlands nördlichstes Urlaubsresort und verfügt über eine einzigartige Lage. Umgeben von Dünen, direkt am Meer gelegen und mit Blick auf die Gezeiten sucht das Luxusresort auf der Insel seinesgleichen. Der touristisch attraktive Hafen des Ortes ist in rund fünf Minuten über die Hafenpromenade zu Fuß zu erreichen und der Lister Ortskern mit kleinen Geschäften ist nur wenige hundert Meter entfernt. Das Objekt umfasst ein Grundstück mit einer Größe von 34.366qm sowie den darauf errichteten 5-Sterne-Superior-Hotelkomplex Grand SPA Resort A-ROSA Sylt. Insgesamt bietet das Luxushotel eine Bruttogrundfläche von 29.327qm. Das Hotel wurde am 30. April 2010 erstmalig eröffnet und bietet 177 Zimmer (davon 30 Suiten) sowie eine Tiefgarage mit 90 und einen Parkplatz mit 120 PKW Stellplätzen. Ein Wertgutachten vom 24. Januar 2011 bewertet die Immobilie mit EUR 63,2 Mio womit der Kaufpreis des Hotels in Höhe von EUR 62 Mio als marktgerecht bewertet werden kann. Dies entspricht einem Kaufpreisfaktor bezogen auf die Jahrespacht bei Übernahme von 15,5.
Vermietung
Die Pächterin des Grand SPA Resort A-ROSA Sylt ist eine am 7. März 2011 neu gegründete Betreibergesellschaft und hundertprozentige Tochtergesellschaft der DSR Hotel Holding GmbH. Die DSR Hotel Holding GmbH übernimmt daher als übergeordnete Holdinggesellschaft für die A-ROSA Resort Sylt GmbH die gesamtschuldnerische Mithaftung für alle Verpflichtungen der A-ROSA Resort Sylt GmbH aus oder im Zusammenhang mit dem Pachtvertrag. Das Wirtschaftsauskunftsunternehmen Creditreform bescheinigt der DSR Hotel Holding GmbH eine gute Bonität und unterdurchschnittliche Ausfallwahrscheinlichkeit. Der Pachtvertrag wurde mit einer Festlaufzeit von 25 Jahren abgeschlossen. Das Luxushotel wurde an die Pächterin konzessionsfähig, betriebsbereit und löffelfertig eingerichtet übergeben. Das Pachtverhältnis hat am 30. April 2010 begonnen. Zum Ablauf der Festlaufzeit des Pachtverhältnisses am 31. Dezember 2035 hat sich die A-ROSA Resort Sylt GmbH eine Verlängerungsoption des Vertrages um einmal fünf Jahre gesichert, die zwölf Monate vor Beendigung des Pachtverhältnisses schriftlich ausgeübt werden muss. Die Jahresfestpacht bei der geplanten Übernahme durch die Emittentin zum 31. Dezember 2011 liegt bei EUR 4 Mio. zzgl. der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer. Es wurde vertraglich eine jährliche Indexierung der Pachteinnahmen vereinbart. Die Pächterin übernimmt neben dem Pachtzins sämtliche Betriebs- und Nebenkosten (auch Grundsteuer und Gebäudeversicherung) sowie die Instandhaltung und -setzung bis zur Grenze von Dach und Fach. Kleinreparaturen an Dach und Fach bis zu EUR 5.000 p. a. werden ebenfalls von der Pächterin übernommen. Sie ist ferner verpflichtet, das Pachtobjekt in einem verkehrssicheren und dem DEHOGA-Standard eines "Fünf Sterne"-Hotels entsprechenden Zustand zu erhalten.
Herausragende Merkmale
- Einzigartige Lage auf Sylt - Langfristig abgeschlossener Pachtvertrag über 25 Jahre mit Verlängerungsoption - Inflationsschutz durch Investition in einen Sachwert und Anpassung der Pacht an diee Entwicklung der Inflationsrate - Erfahrener Betreiber (A-ROSA Hotelgruppe) - Prognostizierte Auszahlungen von anfänglich 6% p.a. ansteigend auf 7% p.a.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.