Genussrechte, 2. Tranche - Allgemeine Informationen f4f
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Genussrechte, 2. Tranche
Platzierungsstand zum 25.04.12 40 Mio. €
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: Immovation
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Genussrechte, 2. Tranche
Emittent Immovation
Kategorie Genußr., Darl. u.ä.
Agio 0 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.07.2011
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Kurzbeschreibung
Mit einer Beteiligung an der IMMOVATION AG in Form der Genussrechte partizipieren Anleger am wirtschaftlichen Erfolg aller Firmen der gesamten Unternehmensgruppe.

Diese breite Streuung der Einnahmequellen bietet ein hohes Maß an Sicherheit für alle Anleger. Eventuelle Schwankungen der Einnahmen in einem Geschäftsfeld werden so durch andere Unternehmensbereiche ausge­glichen. Das Ergebnis: zuverlässige Ausschüttungen der prospektierten Rendite in voller Höhe - Jahr für Jahr!
 
Seit Emissionsbeginn der Genussrechte der 1. Tranche im Jahr 2004 wurden für die 1. und 2. Tranche bis zum Jahresende 2010 rund 50 Mio. Euro gezeichnet. Im gleichen Zeitraum sind bereits ca. 18,7 Mio. Euro Kapital an die Anleger zurückgeflossen. Sie sehen: Kapitalanleger sind bei uns in guten Händen!
 
Eckdaten zum Beteiligungsangebot:
 
- Branche - Immobiliengeschäft 
- Grundkapital - Euro 500.000,-
- Beteiligungsform - vinkulierte Namens-Genussrechte mit Gewinn- und Verlustbeteiligung
- Ausgabebetrag - zu einem Nennwert von Euro 10,- pro Genussrecht
- Mindestzeichnung - Einmalanlage ab 500 Stück (= Euro 5.000,-)
- Mindestvertragsdauer - 3 oder 5 Jahre (Die limitierte Tranche mit 1 Jahr Laufzeit ist platziert und nicht mehr verfügbar.)
- Emissionsvolumen - 4.000.000 Genussrechte im Gesamtwert von Euro 40.000.000,-
- Gewinnzielvorgabe - 7 % -10 % p. a. der eingezahlten Nominaleinlage, jahresdurchschnittlich auf die jeweilige Mindestvertragsdauer
- Grundausschüttung - 7 % p. a. des Nennwertes in Gewinnjahren mit Vorrang vor allen anderen Gewinnverteilungsansprüchen Dritter
- Gewinnvorzug - Grundausschüttung, die in Verlustjahren nicht ausgezahlt wird, ist in Gewinnjahren mit Vorrang vor allen anderen. Gewinnverteilungsansprüchen nachzuzahlen
- Überschußbeteiligung - zzgl. zur Grundausschüttung mindestvertragslaufzeitabhängig: 3 Jahre + max. 2 % p. a.; 5 Jahre + max. 3 % p. a.
- Gewinnausschüttung - jährliche Gewinnausschüttung jeweils zum 31. Juli
Kapital-Rückzahlung - bei Kündigung zum oder nach Ablauf der Mindestvertragsdauer durch Einlösung zum Buchwert
- Informations- ­und Kontrollrechte - jährlicher Geschäftsbericht nach testierter Jahresabschlussprüfung durch einen Wirtschaftsprüfer nachträgliche Mittelverwendungs-Kontrollrechnung mit Berichterstattung durch einen Wirtschaftsprüfer Kontrolle durch Aufsichtsrat mit mindestens drei Mitgliedern
- Haftung - keine Nachschussverpflichtung des Genussrechts-Inhabers
- Fazit - eine kurz- bis mittelfristige Unternehmensbeteiligung

Professionelle Marktanalyse
Das Objekt-Research-Team der IMMOVATION AG hat den Immobilienmarkt Deutschland ständig im Blick. Die Aufgabe: Selektion geeigneter Investitionsobjekte nach einem strengen Kriterienkatalog. Für eine realistische Einschätzung der Marktentwicklung müssen wirtschaftsstarke Zuzugsregionen und Regionen mit geringerer Attraktivität differenziert analysiert werden.
 
Je nach Region und zum Teil auch entsprechend der Lage innerhalb einer Stadt bzw. in deren Umfeld (Mikro-standort) sind erhebliche Unterschiede zu beachten, die über die Qualität einer Immobilie entscheiden. Die Vorgaben unseres Immobilienanfoderungsprofils gewährleistet die Auswahl von Objekten, die das gewünschte Potential für eine lukrative Rendite bieten.
Stabile Renditen durch steigende Mieten
Positive Entwicklung für Anleger: Wohnen zur Miete wird bundesweit immer teurer. Dies stellt der Immobilien Verband Deutschland (IVD) in seinem Wohnpreisspiegel 2010/2011 fest. Zum gleichen Schluss kommt auch eine Studie (2010) von empirica, eines von drei Instituten, die zusammen den „Rat der Immobilienweisen" der Bundesregierung bilden.

Die Ursachen: kontinuierlich steigende Haushaltszahlen (Single-Haushalte), geringe Neubauraten in Deutschland und der wirtschaftliche Aufschwung führen vor allem in Großstädten und Zuzugsregionen dazu, dass Wohnraum knapper wird - beste Voraussetzungen für die Erwirt­schaftung attraktiver und gleichzeitig stabiler Renditen.
Ankauf, Vermietung und Verkauf von Immobilien
Wir kaufen nachhaltig vermietete Immobilien in Deutschland, bevorzugt Wohnanlagen, mit ca. 55 % bis 65 % ihres Verkehrswertes. Ausgewählt werden Objekte, deren ortsübliche Miete und bedarfsorientierte Fläche immer nachgefragt werden. Beispiel: Ein Portfolio mit 9 attraktiven Objekten in Berlin und eine Wohnanlage in Hamm (Sieg).

Ein aktuelles Großprojekt der IMMOVATION AG ist die Revitalisierung des Salamander-Areals, dem deutsch­landweit bekannten Industriedenkmal in Kornwestheim bei Stuttgart. Ergänzend zu den bereits vermieteten Gewerbe­flächen wurde ein Konzept für die künftige Nutzung des Areals entwickelt und mit den Behörden abgestimmt. Über die Vermietung weiterer Gewerbeflächen hinaus entstehen hier ca. 120 neue Miet- bzw. Eigentumswohnungen.
 
Zur Planung gehören außerdem ein Parkhaus, ein Supermarkt, ein Kindergarten und ein Hotel mit Boardinghouse. Ein wichtiger Bestandteil des Revitalisierungsplanes ist außerdem der gewinnbringende Verkauf von Denkmalschutz-Objekten an die Immobilienfonds der IMMOVATION AG.
Projektieren und Realisieren von Neubauten
Das Projektieren und Realisieren von Neubauten mit Miet-und Eigentumswohnungen einschließlich anschließendem Verkauf an Investoren oder Selbstnutzer ist eine weitere unternehmerische Säule der IMMOVATION AG.

Beispiele für Neubauprojekte: 21 Eigentumswohnungen in 3 Stadtvillen in zentraler Lage Kassels. Der Verkaufs­erfolg ist bereits vor Fertigstellung so groß, dass weitere Stadtvillen geplant sind. Auf dem gleichen Gelände werden außerdem zwei Denkmalschutzobjekte saniert und zu Investitionsobjekten mit Steuerspar-Effekt entwickelt.
Kapitalanlage mit 7plus-Prinzip:
Mit kurzen Laufzeiten von 3 bzw. 5 Jahren kombinieren Genussrechte die Flexibilität einer jährlichen Ausschüttung mit einer kurzen Kapitalbindung. Sie erhalten eine Grundausschüttung von 7 % p. a. plus einer Gewinnbeteiligung. Bei einer Anlagedauer von 3 Jahren erhalten Sie eine Gewinnbeteiligung von maximal 2 % p. a., bei einer Anlagedauer von 5 Jahren sind es maximal 3 % p. a.
Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser!
Das Angebot an Kapitalanlagen ist vielfältig und nicht leicht zu überschauen. Wie können Anleger und Berater die Spreu vom Weizen trennen? Bewertungen und Analysen unabhängiger Institute und Institutionen geben wichtige Hinweise, um die Glaub­würdigkeit eines Emittenten richtig einzuschätzen.

Die Genussrechte der IMMOVATION AG, 2. Tranche, wurden auf Herz und Nieren von verschiedenen Institutionen geprüft. Die exzellenten Resultate setzen die Reihe der kontinuierlich positiven Bewertungen unserer Produkte fort und belegen damit die hohe Qualität des nachhaltig erfolgreichen Fondsmanagements der IMMOVATION AG.
 
Erfolg mit Geschichte:
- Top-Ratings der Genussrechte, l.Tranche
- G.U.B.-Report (2006), Genussrechte AG, Fazit: „platzierungsreif"
- experten.de Rating (2006), Genussrechte AG, Fazit: „Volle Transparenz"
Erfolgskontrolle durch Wirtschaftsprüfer
In regelmäßigen Abständen analysiert ein Wirtschafts­prüfer die Leistungsbilanz aller abgewickelten Immobilien­handelsprojekte der IMMOVATION AG Unternehmens­gruppe. Teil der Erfolgsprüfung (USP) sind alle Firmen der Unternehmensgruppe, die seit dem Jahr 1990 Immobilien erworben und veräußert haben.
 
Stellt man den Ergebnissen der USP (Unique Selling Proposition) des Jahres 2008 die Zahlen aus dem Jahr 2010 gegenüber, wird die anhaltend positive Entwicklung der IMMOVATION AG dokumentiert.
 
1990 - 2008 1990-2010 Zunahme 2008-2010
Eigenkapital-Rendite* pro Projekt 121,75% 134,7%     +12,96%
Gesamtkapital-Rendite* pro Projekt 24,20% 33,87% +9,67%
Handels- und Vermittlungsvolumen 91 Mio. EUR 142 Mio. EUR +51 Mio. EUR
  * Durchschnittswert bei einer Transaktionszeit von ca. 4 bis 20 Monaten
Die immovative Immo-Kombi-Anlage
Unsere Strategie für Ihren Gewinn: mit der Immo-Kombi-Anlage investieren Sie in wertstabile Sachwerte: Immobilien. Sie gelten als besonders verlässliche Kapitalanlage. Warum? Immobilien in attraktiver Lage behalten meist ihren Wert, auch wenn das Wirtschaftswachstum stagniert und der Wert des Geldes z. B. durch Inflation gefährdet wird.

- Mit dem Immobilienfonds profitieren Sie von nachhaltigen Mieteinnahmen aus Wohnimmobilien und Geschäftshäusern.
- Mit den Genussrechten partizipieren Sie an der gesamten Wertschöpfung der IMMOVATION AG Unternehmensgruppe.
 
Komponente 1 - Der Immobilienfonds 3. KG

Ihre Kombi-Vorteile:
Das innovative Fondskonzept kombiniert eine hohe Rendite von 6,5 % p.a. mit steuerfreien Erträgen. Möglich wird dies u. a. durch eine Mischung aus ca. 60 % Bestandsimmobilien und ca. 40 % Baudenkmälern, die saniert und modernisiert werden.
Der Fonds bietet Ihnen von Anfang an eine regelmäßige monat­liche Entnahme. Damit können Sie Ihr Leben flexibel gestalten. Das Beste daran - Ihr Geld arbeitet die ganze Zeit weiter! Nach Auflösung der Fondsgesellschaft erwartet Sie zusätzlich eine Gewinnbeteiligung aus der Veräußerung der Fondsimmobilien.
 
Komponente 2 - Die Genussrechte (AG)

Ihre Kombi-Vorteile:
Mit nur 3 bzw. 5 Jahren Laufzeit kombinieren Genussrechte die Flexibilität einer jährlichen Ausschüttung mit einer kurzen Kapital­bindung. Sie erhalten eine attraktive Rendite von bis zu 9 % p. a. bei 3 Jahren Laufzeit bzw. 10 % p. a. bei 5 Jahren Laufzeit!
Mit den Genussrechten der IMMOVATION AG profitieren Sie von den Einnahmen aus einem breitgefächerten Leistungsangebot rund um die Immobilie. Dazu gehören u.a. die Konzeption, die Projektierung, das Realisieren, das Bestandsmanagement und der An- und Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien.
 
IMMO-KOMBI-Highlights:
 
- Kapitalanlagen vom Immobilien-Spezialisten
- Hohe Rendite + Steuerfreiheit + extra Sicherheitskonzept
- Monatliche Entnahme oder Thesaurierung (3. KG)
- Wertstabile und zukunftssichere Sachwerte
- 3 x Gewinn: Einkauf, Vermietung und Verkauf
- Fondsmanagement mit belegtem Erfolg
- Regelmäßige Ausschüttungen bei den Vorläuferfonds
- Starke Unternehmensgruppe: Alles aus einer Hand
 


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.