x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

abakus balance 2 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)

PROJECT Metropolen 16
Kategorie: Inland
Emittent: PROJECT


SUCHE STARTEN
Fonds: abakus balance 2
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: 5.000 EUR
Emissionshaus: abakus Finanz GmbH
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung abakus balance 2
Initiators abakus Finanz GmbH
Kategorie Portfoliofonds
Agio 4 % %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 19.18 %
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote 98 %
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Hintergrundinformationen
"Wer streut, rutscht nicht aus", besagt die Grundregel jeder professionellen Anlagestrategie.
Die richtige Auswahl, Gewichtung und Kombination der einzelnen Kapitalanlagen sind dabei von entscheidender Bedeutung.
Dafür setzt die Fondsreihe abakus balance auf wissenschaftliche Grundlagen, Unabhängigkeit und ein erfahrenes Fondsmanagement.

Optimierung der Portfoliostruktur
Die "Moderne Portfoliotheorie" von Harry M. Markowitz (Nobelpreisträger für Ökonomie 1990) auf den Punkt gebracht: Mischt man mehrere Kapitalanlageklassen, deren Entwicklungen sich gegenseitig wenig beeinflussen oder die sich sogar gegenläufig verhalten, so ergibt sich ein niedrigeres Gesamtrisiko (Renditeschwankungen) als das niedrigste Risiko irgendeiner Einzelanlage. Dabei spielt sich die Rendite des Portfolios beim Mittelwert der Renditen aller Einzelanlagen ein.

Die Asset Allocation - entscheidend für den Portfolioerfolg
Die strategische Kombination und Gewichtung von Anlageklassen (Asset Allocation)
entscheidet durchschnittlich zu 93,6 % (wissenschaftliche Untersuchung der Finanzexperten Gary Brinson et al.) über den Anlageerfolg eines Portfolios. Gegenüber der Ausgangssituation eines reinen Aktien-/Rentenportfolios kann ein deutlicher Anteil an geschlossenen Fonds im Gesamtportfolio erheblich weniger Risiko bei gleicher oder höherer Rendite bewirken. Die neueste Emission der erfolgreichen Fondsreihe abakus balance nutzt zusätzlich wissenschaftliche Sachverhalte mit innovativen Anlageformen. Mit nur einem Fonds können Anleger so eine ausgewogene Risikodiversifizierung erzielen und dabei von der optimierten Renditestruktur des abakus balance profitieren.

Vermögen gezielt aufwerten und ausbalancieren
Das Portfolio der abakus balance 2. KG setzt sich zusammen aus geschlossenen Fonds, Direktinvestments und Versicherungen, die miteinander nur gering korrelieren. Die Volumina der Einzelanlagen sind in Abhängigkeit wissenschaftlich ermittelter Korrelationen so gewichtet, dass eine lukrative Renditeerwartung bei vergleichsweise geringem Risiko erreicht wird. Gleichzeitig entfällt für den Anleger der sonst übliche hohe Aufwand in der Verwaltung von Beteiligungsportfolios.

Zielinvestitionen
Die abakus balance GmbH & Co. 2. KG investiert zwecks Diversifikation in unterschiedliche Zielinvestitionen (vgl. Tabelle „Geplante Portfoliostruktur“, Prospekt-Seite 11).
Diese sollen unterschiedliche Märkte abbilden – nachfolgend wird hierfür der Begriff Gattungen verwendet. Es ist angestrebt, dass sich auf diese Weise unterschiedliche Wertentwicklungszyklen der einzelnen Gattungen gegeneinander ausgleichen bzw. schlechtere Verläufe der einen Gattung durch bessere Verläufe anderer Gattungen teilweise oder ganz ausbalanciert werden.
Die Gattungen, die hier konkret angesprochen sind, sind in der Tabelle „Geplante Portfoliostruktur der abakus balance GmbH & Co. 2. KG“ im Prospekt auf Seite 11 einzeln aufgeführt.
Beteiligungsangebot
Anleger können sich unmittelbar als Kommanditisten oder mittelbar als Treugeber über einen Treuhandkommanditisten ab EUR 5.000,– zzgl. 4% Agio (Stückelung EUR 1.000,–) an der abakus balance GmbH & Co. 2. KG (Emittent) beteiligen.

Die Anleger werden nach Annahme ihrer Beitrittserklärung und Einzahlung ihrer Beteiligungssumme entweder unter Vorlage einer Handelsregistervollmacht in das Handelsregister als Kommanditisten eingetragen oder als Treugeber in einem Register der Treuhänderin geführt.

Die abakus balance GmbH & Co. 2. KG investiert ihrerseits zwecks Diversifikation in unterschiedliche
Zielinvestitionen  Es erfolgen nur solche Investitionen, für die die abakus balance GmbH & Co. 2. KG keine besonderen Genehmigungen, insbesondere nach § 32 KWG, benötigt. Da die konkreten Zielinvestitionen zu Beginn noch nicht feststehen, handelt es sich um einen Blind Pool, dem eine Ungewissheit über Treuhandkommanditist Mittelverwendungskontrolle die diversen Anlageobjekte immanent ist. Ebenso stehen sowohl die konkrete Gesamtanzahl der Anleger als auch die Summe der
Kommanditanteile zum Zeitpunkt der Aufstellung des Prospektes noch nicht fest..
Anlagekriterien
Die von der abakus balance GmbH & Co. 2. KG vorgenommenen Investitionen unterliegen einer Mittelverwendungskontrolle mit strengen Anlagekriterien durch einen unabhängigen Kontrolleur.

Im Falle von Investitionen in geschlossene Fonds müssen demnach 80 % der Zielemittenten entweder einer eigenen Mittelverwendungskontrolle unterliegen oder der Anbieter des jeweiligen Emittenten muss über eine Erlaubnis für die Erbringung von Bankgeschäften verfügen. Darüber hinaus muss für 80 % der Investitionen in geschlossene Fonds je ein beanstandungsfreies Gutachten nach dem Standard zur Erstellung von Verkaufsprospekten des Instituts für Wirtschaftsprüfer (IDW S 4) vorliegen. Liegt ein Gutachten mit wesentlichen Beanstandungen vor, ist eine Investition ausgeschlossen.

Investitionen in Lebensversicherungen dürfen nur dann erfolgen, wenn ein erstklassiges Rating einer anerkannten Ratingagentur (Standard & Poor's – Kategorie „A“ oder gleichwertig oder besser) vorliegt. Weitere Einzelheiten sind dem Gesellschaftsvertrag (Prospekt-Seite 109) und dem Mittelverwendungskontrollvertrag (Prospekt-Seite 119) zu entnehmen.

Investitionsplan
Es ist geplant, ca. EUR 32,5 Mio. Eigenkapital zzgl. 4 % Agio (insgesamt EUR 33,8 Mio.) einzuwerben. Die zusätzliche Aufnahme von langfristigem Fremdkapital ist nicht vorgesehen.

Lediglich die kurzfristige Zwischenfinanzierung bereits gezeichneten, aber noch nicht eingezahlten Eigenkapitals soll erlaubtsein (laut Gesellschaftsvertrag maximal 10 % des Kommanditkapitals), wenn die Einzahlungsbedingungen in ein Zielinvestment dies erforderlich machen.

Vom eingeworbenen Eigenkapital inkl. Agio werden 4,5% für fondsabhängige Nebenkosten (zzgl. 0,6 % Umsatzsteuer, insgesamt also 5,1%) verwendet, die nicht in Zielinvestitionen gehen. Somit werden also 94,9% des eingeworbenen Eigenkapitals inkl. Agio plangemäß in Zielinvestitionen investiert, die
wiederum – über das jeweilige Agio hinaus – einen durchschnittlichen Kostenanteil von (geschätzt) ca. 9% haben.

Dadurch werden ca. 86,4% des Emissionsvolumens (konsolidiert) direkt in die Zielmärkte investiert.
Der Gesellschaftsvertrag sieht vor, dass die Geschäftsführung bereits vor Erreichen von EUR 32,5 Mio. das Recht hat, den Fonds zu schließen. Andererseits hat sie aber auch das Recht, das geplante
Volumen auf bis zu EUR 50 Mio. zu erhöhen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.