US Zweitmarktpolicen von Fidelity of Georgetown - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 2
Kategorie: 1. AIF Genehmigung
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
US Zweitmarktpolicen von Fidelity of Georgetown
Status: verfuegbar Mindestanlage: 10.000,-- USD Emissionshaus: Fidelity of Georgetown
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Frühlingsspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung US Zweitmarktpolicen von Fidelity of Georgetown
Emittent Fidelity of Georgetown
Kategorie 3. Direktinvestments
Agio 0 %
Währung USD
Status verfuegbar
Verfügbar seit 05.10.2023
Substanzquote 100 %
Fremdkapitalquote 0 %
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten
    FOG-Maturity-Report-Policenportfolio-04-2024
    Webinar

-
Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich ein Prospekt zu.
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 09721 304 333 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen
    Kaufvertrag
    Risikofaktoren

Was sagen Sie zu einer Kapitalanlage, die Ihren folgende Vorteile bietet:
  1. planbare Erträge von prognostiziert 8-10% p.a.
  2. garantierter und bereits feststehender Rückzahlungsbetrag bei Fälligkeit
  3. Rückzahlung besichert durch US-Versicherungen mit guter Bonität (Investmentgrade)

und das völlig kapitalmarktunabhängig und ohne Volatilität. Der Erwerb von Anteilen an US-Risikolebensversicherungen ist wie ein Zerobond zu sehen. Bietet die Sicherheit wie bei Anleihen und Erträge/Renditen wie bei Aktien. 

Das geht mit dem Erwerb von Bezugsrechten von US-Risikolebensversicherungen.

  •         Krisensicher und beständig seit über 100 Jahren
  •         Stabile Erträge mit prognostizierten 8-10% p.a. (durchschnittliche Marktrenditen von historisch 12-20% p.a.)
  •         Keine Korrelation zu Zins- und Kapitalmärkten
  •         Garantierte, unanfechtbare und feststehende Versicherungssumme bei Fälligkeit
  •         Nur von Versicherern mit Investment Grade und positiven ESG-Ratings
  •         Etablierter, professionell regulierter Markt
  •         Beliebt bei Stiftungen, Family Offices, Pensionskassen und anderen institutionellen Investoren
  •         Nachhaltige, verantwortungsvolle Investitionen mit sozialer Wirkung
  •         Anerkannter Marktführer mit über 200 Jahren praktischer Erfahrung
  •         Policen mit einem Nennwert von über 5 Milliarden US Dollar mit Partnern bereits abgewickelt
Grundinformation

Fidelity of Georgetown Inc. wurde 2004 gegründet und ist ein auf die alternative Assetklasse „US-Life-Settlement“ spezialisiertes Finanzierungsunternehmen und unabhängige Finanz-Boutique mit Sitz in Maryland, USA.

Seit zwei Jahrzehnten fungieren das Unternehmen international als „Investment-Broker“ für private und institutionelle Investoren.

Das Unternehmen generiert stabile, planbare und risikobereinigte Erträge und verbessern durch Diversifizierung die Stabilität der Anlageportfolien deren Investoren.

Zu den Investoren zählen sowohl Privatinvestoren, HNW/UHNW, Family Offices, Vermögensverwaltungen und institutionelle Investoren.

 

Fidelity of Georgetown Inc. bietet den Anlegern eine umfassende Dienstleistung:

- Auswahl und Erwerb der Policen

- Zahlung der Versicherungsprämien

- die Überwachung des Gesundheitszustands des Versicherten

- die Abwicklung und Auszahlung der Police bei Fälligkeit

Fidelity of Georgetown Inc. agiert mit treuhänderischer Verpflichtung ggü. seinen Investoren. Das Unternehmen bezieht nur Policen von lizenzierten Life Settlement-Anbietern, so dass es bei der Auswahl der erworbenen Policen unabhängig ist.

Die Direktoren verwalten bereits seit 1996 Life Settlement Policen und Portfolios. Zusammen mit ihren strategischen Partnern,besitzt das Unternehmen eine mit über 200 Jahren „hands-on“-Erfahrung, sind Pioniere und anerkannte Marktführer in diesem Marktsegment.

Gemeinsam wurden bis heute, Policen mit einem Nennwert von über 4 Milliarden US-Dollar im US-Life Settlement-Markt erfolgreich abgewickelt.

Mit dem jahrzehntelangem Fachwissen des Teams, sowie deren Netzwerk mit strategischen Partnern, ermöglichen und erleichtern sie ihren Investoren den bestmöglichsten Zugang zu dieser einzigartigen Assetklasse.

Der CEO der Fidelity of Georgetown Inc., Brad C. Thomson, ist staatlich geprüfter Wirtschaftsprüfer und war mehr als vier Jahre Mitglied des Vorstandes des Fachverbandes für US-Zweitmarktpolicen, LISA. Darüber hinaus war Brad C. Thomsen Vorsitzender des Steuer-, Bilanz- und Bewertungsausschusses von LISA, in dem er mit diversen Aufsichtsbehörden im Steuer- und Bilanzbereich zusammenarbeitete.

Investment in US Zweitmarktpolicen
/231009-Fidelity-2.png
VIDEO
Video 1

/231005-US-LV.jpg


Video 2

/Video-Fotolia.jpg

Beispiele
/231009-Fidelity.png
US Life Settlements - Renaissance einer alternativen nicht-korrelierten Asset-klasse

US Life Settlements - Renaissance einer alternativen nicht-korrelierten Asset-klasse
Thomas Graf von Hedemann, Director Relationship Management von Fidelity of Georgetown Inc. erklärt die Vorteile US-amerikanischer Zweitmarktpolicen (Life Settlements), einer alternativen Anlageklasse, die nicht mit den Aktien- oder Anleihemärkten korreliert.

US Life Settlements sind US-Risikolebensversicherungspolicen vom Zweitmarkt. „Die Versicherungsleistung wird ausgezahlt, wenn der Versicherte stirbt“.

Der Versicherungsnehmer verkauft die Lebensversicherungspolice bzw. die Bezugsrechte an einer Risikolebensversicherung auf dem Life-Settlement-Markt an einen Drittinvestor, um einen ansonsten unerwünschten oder nicht mehr benötigten, illiquiden Vermögenswert zu Lebzeiten zu Geld zu machen. Der Verkäufer erhält dafür in der Regel einen einmaligen Pauschalbetrag. Der Wert einer Police lässt sich relativ leicht berechnen: Dieser entspricht dem diskontierten Barwert, der anhand der Todesfallleistung, der voraussichtlichen Lebenserwartung des Versicherten, der Prämien, die ausgehend von der voraussichtlichen Lebenserwartung des Versicherten für die Mindestrestlaufzeit anfallen würden, und der vom Anleger erwarteten Rendite berechnet wird.

Der Grundstein für den Zweitmarkt, wurde im Jahr 1911 durch ein Verfahren durch den obersten Gerichtshof der USA entschieden, dass das Eigentum eines US-Bürgers an einer Lebensversicherung persönliches Eigentum ist, sodass US-Bürger ihren Anteil an einer Lebensversicherungspolice jederzeit verkaufen können, so wie man ein Auto oder ein Flugzeug verkaufen kann. Im Jahr 2015 haben die Vereinten Nationen in ihren Prinzipien für verantwortliches Investieren Life Settlements sogar befürwortet.

Aber auch wenn es den Markt schon seit über 100 Jahren gibt, begann dieser allerdings erst in den 1990er-jahren zu wachsen. Eine Art Zäsur erlebte diese Assetklasse in den 2000er-Jahren unter anderem aufgrund mangelhafter Lebenserwartungsgutachten und mehr noch durch die Finanzkrise 2008. Das führte dazu, dass die Regierung und die Aufsichtsbehörden auf die gravierenden Probleme reagiert haben und zwischen 2008 und 2010, nach der Finanzkrise, den Life Settlement Markt in fast allen Bundesstaaten reguliert haben. Die Lebenserwartungsgutachten spielen nämlich eine wesentliche Rolle in Hinblick auf den Policen-Kaufpreis, die Fälligkeit und somit den Investmenterfolg. Denn die Besonderheit bei US Life Settlement ist, dass man bei US-Risikolebensversicherungen zwar die Ablaufleistung eindeutig kennt, doch der Eintritt des Versicherungsfalls nicht absolut einschätzbar ist. Mittlerweile ist jedoch die Prognosequalität der Gutachter, die über ein hohes Maß an speziellem Know-how sowie profunden Marktkenntnissen verfügen, in den USA sehr hoch, denn den Experten steht eine größere Datenbasis als noch vor einigen Jahren zur Verfügung gibt. Aber auch das Einbeziehen der gesamten gesellschaftlichen Entwicklung, in Bezug auf Demografie und medizinischen Fortschritt hat dazu beigetragen, dass eine Prognose Sicherheit entstanden ist, die heute eine deutlich gestiegene Nachfrage nach diesem Investment nach sich zieht.

Aber auch die in Deutschland heftig diskutierte Ethikfrage brachte der Assetklasse US Life Settlements lange Zeit einen schlechten Ruf. Denn dem „Geschäft mit dem Tod“, wie es vor über zehn Jahren immer wieder hieß, wurde etwas Anrüchiges beigemessen. Dabei wurde aber außer Acht gelassen, dass es sich um meist lebenslang laufende Risikolebensversicherungen handelt, in die der Versicherte hohe Beiträge einzahlt, bei Vertragsauflösung hohe Stornokosten hat und wenig bis gar nichts ausgezahlt bekommt, denn die Rückkaufswerte von US-Policen sind bei vorzeitiger Kündigung minimal, bisweilen sogar gleich null. Über den Verkauf der Policen über den Zweitmarkt jedoch, haben die Verkäufer zu Lebzeiten eine faire Chance, einen nicht unerheblichen Teil dessen zurückzubekommen, was sie über viele Jahre eingezahlt haben. Ebenso nehmen die Erlöse aus dem Life Settlement positiven Einfluss auf das soziale Wohlergehen und die Gesundheitsversorgung älterer Menschen in den USA und ermöglichen ihnen so ein Altern in Würde mit guter medizinischer Versorgung und Pflege. Daher ist eine Investition in Life Settlements nicht nur eine Investition in finanzielle sondern auch in das physische Wohlergehen älterer US-Bürger.

Warum nun zunehmend semi- und professionelle Investoren diese alternative Assetklasse für sich entdecken und als Diversifikator für ihr Anlageportfolio nutzen:

„Die Returntreiber und Vorteile für den Anleger liegen auf der Hand: Die Anlageklasse korreliert mit keinem Markt, hat eine minimale Volatilität und eine hohe Vorhersagbarkeit. Es handelt sich im Grunde genommen um eine Null-Kupon-Anleihe mit einer prognostizierten Fälligkeit. Life Settlements haben historisch Renditen von 12 bis 20 % pro Jahr erzielt. Somit liegen wir bei der Rendite wie bei Aktien oder Private Equity und deutlich höher als andere festverzinsliche Produkte. Das Kreditrisiko für die zugrunde liegenden Vermögenswerte ist sehr gering, da Lebensversicherungspolicen, die von uns gekauft werden, in der Regel von Versicherungsgesellschaften mit einem Investment-Grade-Rating ausgegeben werden. Ebenso wird aufgrund der Nachhaltigkeits-Themen auch das ESG-Rating des Versicherers mit-einbezogen. Besonders die Sicherheit für Anleger bei dieser Anlageklasse ist hervorzuheben. Zum einen handelt es sich bei der Todesfallleistung um eine „vertraglich zugesicherte und vorrangig besicherte Forderung ggü. Versicherern. Zum anderen bestehen für US-Lebensversicherungs-gesellschaften sehr proaktive aufsichtsrechtliche Vorschriften und hohe Eigenkapitalanforderungen. Darüber hinaus können die Aufsichtsbehörden den Verkauf eines in Schwierigkeiten geratenen Versicherers an ein gesünderes Unternehmen erzwingen.“

Fazit: „Life Settlements sind sowohl für den Anleger als auch für den Versicherungsnehmer von Vorteil. Es handelt sich insgesamt um eine Win-Win-Situation. Wer als Investor nicht-korrelierende Renditen wie bei Aktien oder Private Equity sucht, gepaart mit der Sicherheit von Anleihen, der kommt an US Life Settlements nicht vorbei.“

Warum US Life Settlements?
/231009-Fidelity-3.png


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.