x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

TEXXOL Limited Partnership IX - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (26)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)

RWB Direct Return
Kategorie: Private Equity
Emittent: RWB


SUCHE STARTEN
Fonds: TEXXOL Limited Partnership IX
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: USD 20.000 Emissionshaus: TEXXOL
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung TEXXOL Limited Partnership IX
Initiators TEXXOL
Kategorie Öl & Gas
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit 21.02.2013
Substanzquote 85%
Fremdkapitalquote 0 %0%
Einkunftsart Besteuerung im Ausland / Progressionsvorbehalt in Deutschland

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights

- Die weltweit immer noch wachsende Nachfrage bei Öl und Gas lässt auch weiterhin steigende Preise erwarten
- Direktbeteiligungen an Öl- und Gasbohrungen sind Investitionen in Sach-, nicht in spekulative Geldwerte
- Hohe Erfolgsaussichten bei Bohrungen in Gebieten mit nachgewiesenen und geprüften (proven) Reserven
- Die Rückzahlung (pay-out) des eingezahlten Kapitals wird innerhalb von fünf bis zehn Jahren nach Zeichnungsschluss erwartet
- Das Ausscheiden eines Anlegers bzw. Verkauf der Beteiligung an die TEXXOL Mineralöl AG zum Verkehrswert (fair market value) ist bereits ab dem fünften vollen Geschäftsjahr möglich
- In der Regel vermindert die Streuung der Investitionen in unterschiedliche Regionen und Förderhorizonte die Risiken, ebenso wie die Begrenzung der Beteiligung auf in der Regel nicht mehr als ein Drittel
- Die TEXXOL Gruppe wird aussch ließlich Minderheitsbetei ligungen halten, so dass stets neben dem Operator auch andere amerikanische Gese llschaften als Co-Investoren auftre­ ten werden
- Die TEXXOL Gruppe ist eine der ältesten deutschen Firmen für Öl- und Gasbeteiligungen mit über EUR 40 Mio. gezeichnete m Kapital
- Vor Ort in Fort Worth!Texas wird mit hoch angesehenen und erfahrenen Fachleuten zu­ sammen gearbeitet, die ihr Können nachhaltig unter Beweis gestellt haben
- Erfolgsnachweise (track record): Beteiligung an über 200 Bohrungen haben bisher (Stand Februar 2013) mehr als das investierte Kapital erwirtschaftet. Details dazu in der Erfolgsbilanz
- Besteuerung des Gewinns in den USA unter Ausnutzung von Freibeträgen und Steuerver­ günstigungen, Freistellung in Deutschland unter Progressionsvorbehalt (Doppelbesteue­ rungsabkommen).

 

Informationen zur Beteiligung
Welchen durchschnittlichen Ertrag bringt der Fonds?

Neben den Ausschüttungen der Beteiligungen ist für den Verkauf der Beteiligung der Restwert der Bohrung(en) entscheidend. Es handelt sich dabei um die sogenannten stillen Reserven, also der Wert was noch zukünftig zu erwarten ist.

Beispiel: bei unserer LP 1 (Anhang Faktenblatt Rückseite) betrug der Veräußerungserlös, zusätzlich zu den  216%, 52% (ca. 8,5 Jahre).

Grundsätzliches zur Ausschüttung:

Grundsätzlich verfolgt die TEXXOL Unternehmensgruppe den Investitionsansatz den Erwerb von Beteiligungen für die Limited Partnerships erst nach Schließung zu tätigen.

Sofern sich während der Platzierungsphase jedoch interessante Investitionen ergeben, werden diese selbstverständlich wahrgenommen; die ersten Auszahlungen erfolgen grundsätzlich nach Schließung der jeweiligen Limited Partnerships. Frühanleger erhalten daher einen Tankgutschein (je USD Zeichnungssumme 20.000,00 = Tankgutschein im Wert von EUR 25,00 EUR / pro Monat).

Zu Ihrer Information: sofern wir Konzessionen für noch niederzubringende Bohrungen erwerben, dauert es i.d.R. 6-9 Monate bis zur Produktionsaufnahme und weitere 2-3 Monate bis die ersten Erträgen abgerechnet und gutgeschrieben werden. Ausschüttungen erfolgen quartalsweise.

Werden bereits produzierende Bohrungen erworben, ist in der Regel ein Vorlauf von 2-3 Monaten für die Umschreibungsmodalitäten erforderlich, und weitere 2-3 Monate bis die ersten Erträgen abgerechnet und gutsgeschrieben werden. Die Ausschüttungen erfolgen hier ebenfalls quartalsweise.

Ausschüttungsverlauf:

Eine konkretere Prognose, wie sich die Erträge der Limited Partnership IX entwickeln könnten, lässt sich nicht erstellen, da die Limited Partnership IX (Eight) noch nicht voll investiert ist. Der Durchschnitt aller bisher insgesamt 118 geleisteten Quartalszahlungen beträgt 3,98% vor US-Steuern.

Die durchschnittliche Quartalszahlung von rund 4% soll dem Anleger ausschließlich zur Orientierung dienen und ist nicht geeignet, einen durchschnittlichen Jahresertrag zu kalkulieren. Die Erträge einer Öl- bzw. Gasquelle werden sich in der Regel nicht konstant wie eine Anleihe mit jährlicher Zinszahlung entwickeln.

Um interessierten Investoren dennoch eine Vorstellung davon zu geben, wie sich ihr Investment entwickeln könnte, werden die Ertragsentwicklungen in der Vergangenheit der bereits platzierten Limited Partnerships in der nachfolgenden Tabellenübersicht heran gezogen,
Kriterien für Öl- und Gasinvestitionen
Alle Öl- und Gasinvestitionen in produzierende und/oder niederzubringende Bohrungen der TEXXOL - Gruppe müssen den folgenden Richtlinien entsprechen:

A. Investitionserfordernisse

1. Ausgangsbasis für Öl- und Gasinvestitionen der TEXXOL sind Gebiete mit nachgewiesenen (proven) Reserven gemäß Definition der Society of Petroleum Engineers (SPE). Darüber hinausgehende Fördermöglichkeiten ( = mögliche (possible) und/oder wahrscheinliche (probable) Reserven) sind gesondert zu ermitteln; hierdurch kann eine Investition auch dann gerechtfertigt sein, wenn die Erfordernisse gem. A.3. nicht gegeben sind. Diese gesonderte Ermittlung kann insbesondere Investitionen bei Erstbohrungen eines Projektes Informationen rechtfertigen, deren Reserven nicht als "nachgewiesen" einzustufen sind.

2. Die Kalkulation der Öl- und Gaspreise muss auf Preisschemata beruhen, die in der Öl­ und Gasindustrie zum Zeitpunkt der Investitionsentscheidung üblich sind.

3. Die Kalkulationen für Öl- und Gasinvestitionen durch TEXXOL müssen die folgenden Mindestergebnisse erwarten lassen:
a. Rückfluss des eingesetzten Kapitals aus Erträgen (Pay-Out): 6 - 7 Jahre
b. Interner Zinssatz/Ertragssatz (IRR): 12% - 15%
c. Ertrag aus eingesetztem Kapital (ROI): 2 zu 1

4. Wenn Bohrungen, in welche TEXXOL investiert, nicht durch die TEXXOL Operating Company lnc. betreut werden, soll der Betriebsführer (Operator) mit mindestens 10% an den Kosten (WI) selbst beteiligt sein.

5. Um das Risiko zu streuen gilt:
a. Jede einzelne TEXXOL Gesellschaft soll sich bei Bohrprojekten an den Gesamtkosten mit nicht mehr als einem Drittel (33.33% WI) beteiligen, unabhängig vom Gesamtvolumen für TEXXOL als Gruppe.
b. Jede TEXXOL Limited Partnership mit fremden Gesellschaftern soll sich an mindestens fünf verschiedenen Projekten mit jeweils nicht mehr als einem Drittel der verfügbaren Gelder beteiligen.
c. Jede Gesellschaft, die sich direkt oder indirekt im vollen Besitz der TEXXOL Mineralöl AG befindet, soll sich mit nicht mehr als einem Drittel ihrer mit 15 % abgezinsten (15% IRR) Öl- und Gasreserven an einem Einzelproject beteiligen. 

B. Finanzielle Erfordernisse

Die TEXXOL Gruppe kann sich aur verschiedenen Wegen an Öl- und Gasvorhaben beteiligen:
- durch die TEXXOL Mineralöl AG
- durch die TEXXOL Energy lnc.,
- über eine TEXXOL Limited Partnership (Kommanditgesellschaft texanischen Rechts) mit der TEXXOL AG entweder als alleiniger „Limited Partner" (Kommanditist), oder zusammen mit anderen (fremden) Partnern und der TEXXOL Energy lnc. als General Partner" (Komplementär) .

1. Investitionen einer TEXXOL Limited Partnership mit fremden Gesellschaftern dürfen nicht beliehen werden.
2. Investitionen von TEXXOL Gesellschaften ohne Fremdgesellschafter hingegen können teilweise beliehen werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden:
a. Jede Beleihung muss auf nachgewiesenen (proven) Reserven beruhen.
b. Zusammen dürfen alle Beleihungen der TEXXOL Gesellschaften 50% des Gesamtwertes ihrer mit 15% abgezinsten (15 % IRR) Öl- und Gasbeteiligungen nicht übersteigen.
c. Bevor TEXXOL Kredite für Investitionen in Öl- und Gasvorkommen aufnimmt, muss sicher gestellt sein, dass die künftigen Öl-/Gaserträge nicht nur ausreichen, um die fälligen Ausschüttungen an die stillen Gesellschafter der TEXXOL Mineralöl AG wie auch die Zahlungen (Zinsen und Tilgung) für die Kredite zu leisten, sondern auch eine angemessene Sicherheitsreserve für eventuelle Veränderungen am Markt beinhalten.

C. Beteiligungseriordernisse

1. Beteiligungen der TEXXOL als Gruppe an Öl-/Gasprojekten mit einem Investitions­ volumen von insgesamt nicht menr als US-$ 150.000,00 können in alleiniger Verantwortung des Presidenten der TEXXOL lnc. eingegangen werden, wenn ein internes Reservegutachten erstellt worden ist und die Richtlinien gemäß Punkt A. und B. eingehalten werden; der CEO bzw. Chairman ist zu informieren.
2. Bei Öl-/Gasinvestitionen der TEXXOL als Gruppe mit einem Volumen von insgesamt mehr als US-$ 150.000,00, aber nicht mehr als US-$ 750.000,00 entscheiden President und CEO bzw. Chairman gemeinsam. Zur Gberprüfung des internen Reservegutachtens wird ein Zweitgutachten eines angesehenen unabhängigen Lagerstätten Ingenieurs/ Firma benötigt. Die Erfordernisse gemäß Punkt A. und B. müssen eingehalten werden.
3. Sofern die TEXXOL internen Berechnungen von dem Zweitgutachten, das von einem(r) unabhängigen Lagerstätten - Ingenieur/ - Gesellschaft erstellt worden ist, abweichen, muss die Investitionsentscheidung schriftlich durch den Presidenten/CEO und den Chairman mit beider Unterschrift begründet werden. Entsprechendes gilt, wenn kein internes Reservegutacmen erstellt wurde bzw. nur das interne Reservegutachten, nicht aber das notwendige Zweitgutachten vor der Investitionsentscheidung vorlag.
4. Öl-/Gasinvestitionen der TEXXOL als Gruppe, die US-$ 750.000,00 insgesamt übersteigen, müssen vorab vom TEXXOL Aufsichtsrat genehmigt werden. Die Erfordernisse gemäß Punkt A. und B. sind zu beachten, ebenso ist ein Zweitgutachten einzuholen.
5. Unabhängig vom Vorstehenden kann die Geschärtsleitung der TEXXOL, wann immer sie es für richtig hält, den Aufsichtsrat um Zustimmung zu Entscheidungen bei Öl-/Gasinve­ stitionen ersuchen.
6. Diese Richtlinien sollen mindestens einmal jährlich überprüft und gegebenenfalls entsprechend angepasst werden.

Kurzbeschreibung
Bei der TEXXOL Limited Partnership Nine "LP IX" handelt es sich um eine texanische Kommanditgesellschaft, an der sich maximal 20 Investoren unmittelbar als Kommanditisten beteiligen können.

Die Limited Partnership wird Anteile an verschiedenen bereits produzierenden und/oder noch nieder zu bringenden Bohrungen bzw. Förderzinsen (Royalties) erwerben und die zukünftigen Erträge aus den Öl- und Gasverkäufen quartalsweise an ihre Investoren auszahlen.

Aufgrund der Erfahrungen und der Kontakte vor Ort werden die meisten Bohrungen in Texas oder Oklahoma liegen, wobei auch in andere Staaten der USA investiert werden kann. Zum Zeitpunkt der Angebotserstellung sind noch keine konkreten Investitionsobjekte identifiziert, so dass es sich bei dem Angebot um ein Blind-Pool Investment handelt.

Die Limited Partnership IX wird nach 15 vollen Geschäftsjahren zum 31.12.2029 aufgelöst.

Marktsituation
Fossile Energieträger decken heute rund 80 bis 90 Prozent des weltweiten Energiebedarfs. Den größten Anteil daran haben Öl und Gas mit zusammen deutlich über 50 Prozent.

Es wird prognostiziert, dass auch 2030 Erdöl noch immer 94 Prozent der Spritnachfrage abdecken und weltweit der Verbrauch um weitere 30 bis 50 Prozent angestiegen sein wird.

Beteiligungsobjekt
-Die weltweit immer noch wachsende Nachfrage bei Öl und Gas lässt auch weiterhin steigende Preise erwarten. -Direktbeteiligungen an Öl- und Gasbohrungen sind Investitionen in Sach-, nicht in spekulative Geldwerte.

Hohe Erfolgsaussichten bei Bohrungen in Gebieten mit nachgewiesenen und geprüften (proven) Reserven. -Die Rückzahlung (pay-out) des eingezahlten Kapitals wird innerhalb von fünf bis zehn Jahren nach Zeichnungsschluss erwartet.

Das Ausscheiden eines Anlegers bzw. Verkauf der Beteiligung an die TEXXOL Mineralöl AG zum Verkehrswert (fair market value) ist bereits ab dem fünften vollen Geschäftsjahr möglich.

In der Regel vermindert die Streuung der Investitionen in unterschiedliche Regionen und Förderhorizonte die Risiken, ebenso wie die Begrenzung der Beteiligung auf in der Regel nicht mehr als ein Drittel. -Die TEXXOL Gruppe wird ausschließlich Minderheitsbeteiligungen halten, so dass stets neben dem Operator auch andere amerikanische Gesellschaften als Co-Investoren auftreten werden.

Die TEXXOL Gruppe ist eine der ältesten deutschen Firmen für Öl- und Gasbeteiligungen mit über EUR 40 Mio. gezeichnetem Kapital. -Vor Ort in Fort Worth/Texas wird mit hoch angesehenen und erfahrenen Fachleuten zusammen gearbeitet, die ihr Können nachhaltig unter Beweis gestellt haben.

Erfolgsnachweise (track record): Beteiligung an über 200 Bohrungen haben bisher (Stand Februar 2013) mehr als das investierte Kapital erwirtschaftet. Details dazu in der Erfolgsbilanz. -Besteuerung des Gewinns in den USA unter Ausnutzung von Freibeträgen und Steuervergünstigungen, Freistellung in Deutschland unter Progressionsvorbehalt (Doppelbesteuerungsabkommen).

Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt USD 500.000. Die Investition wird ausschließlich durch Eigenkapital finanziert.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei den erzielten Einkünften der Limited Partnership IX handelt es sich um gewerbliche Einkünfte, die in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtige Investoren durch ihre Eigenschaft als Mitunternehmer durch ihre in den USA gelegene Betriebsstätte erzielen.

Im Rahmen des Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) zwischen Deutschland und den USA verzichtet Deutschland auf die direkte Besteuerung dieser Einkünfte. Die Einkünfte werden bei der Festsetzung des Steuersatzes berücksichtigt (sogenannter Progressionsvorbehalt).

Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Mindestbeteiligungssumme beträgt USD 20.000 zzgl. 5% Agio. Ausschüttung: Die Prognoserechnung sieht Ausschüttungen (jeweils bezogen auf das Festkapital) vor, die bei ca. 15,6% p.a. liegen.

Die Auszahlungen werden, nach Abzug der US Quellensteuer, quartalsweise in Form von USD- Schecks oder per Überweisung auf US-Konten erfolgen.



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.