x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

SolarINVEST 3 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)

CTI 2 D
Kategorie: Namenschuldver.
Emittent: ThomasLloyd


SUCHE STARTEN
Fonds: SolarINVEST 3
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Aquila Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung SolarINVEST 3
Initiators Aquila Capital
Kategorie Solar
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 6.75 %
Verfügbar seit 15.10.2010
Substanzquote 91,45% (Fondsgesellschaft), 96,14% (konsolidiert)
Fremdkapitalquote 72,96% (konsolidiert)
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb, jedoch Besteuerung in Frankreich unter Progressionsvorbehalt

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Die Anleger des Fonds beteiligen sich über die Treuhänderin oder als Direktkommanditist an der Fondsgesellschaft, der Aquila SolarINVEST III GmbH & Co. KG. Diese hält als Kommanditistin zu je 100% zwei deutsche Projektgesellschaften. Die Fondsgesellschaft investiert mittelbar über je eine Projektgesellschaft in die Saint Symphorien SNC und in die Gabardan SNC, die Betreibergesellschaften der zwei Photovoltaikanlagen in den Freiflächenkomplexen.

Die Beteiligung der Anleger an der Fondsgesellschaft ist auf rd. 20 Jahre geplant. Es besteht eine einmalige Option der Komplementärin, die Dauer der Fondsgesellschaft um ein Jahr zu verlängern. Eine ordentliche Kündigung des Gesellschaftsverhältnisses durch die Anleger ist während der verlängerten Laufzeit der Fondsgesellschaft ausgeschlossen.

Marktsituation
Die Anleger des Fonds profitieren von dem attraktiven Investitionsumfeld, das der Standort Frankreich im Bereich der Photovoltaik bietet. Im Rahmen der Umweltgesetzgebung garantierte Einspeisetarife gewährleisten Investoren in Photovoltaikanlagen gesetzlich festgelegte Abnahmepreise für den erzeugten Strom, über 20 Jahre ab Inbetriebnahme der Anlagen. Erneuerbare Energien gewinnen in der EU mit jedem Jahr an Bedeutung: Hatten sie 2007 einen Anteil von 15,8% am Stromverbrauch, so waren es 2008 16,6% und 2009 trugen Erneuerbare Energien mit 19,9% zur Stromerzeugung bei. Betrachtet man jedoch die Steigerungsraten bei der Bereitstellung von Kraftstoffen, so wiesen Erneuerbare Energien das größte Wachstum innerhalb eines Jahrzehnts auf. Innerhalb der Erneuerbaren Energien erwarten Experten vor allem für die Solarenergie besonders hohe Steigerungsraten. Der wissenschaftliche Beirat für Globale Umweltveränderungen (WBGU) geht davon aus, dass bis 2050 Strom aus Photovoltaik- und Solarthermieanlagen ein Viertel der weltweiten Energieerzeugung ausmacht.
Beteiligungsobjekt
Der Aquila SolarINVEST III beteiligt sich an zwei Photovoltaikanlagen auf Freiflächen, die zum Zeitpunkt der Aufstellung des Beteiligungsangebotes bereits im Bau sind. Projekt Gabardan: EDF EN France bietet eine Photovoltaikanlage über 11,73 MWp zum Kauf an, die sich der Aquila SolarINVEST III gesichert hat und schlüsselfertig übernehmen wird. Die Photovoltaikanlage für den Aquila SolarINVEST III wird auf einer Fläche von 34,4 Hektar errichtet. Der Baugrund wurde am 09.12.2009 für 22 Jahre gepachtet. Mit der Veräußerung der Anlagen zum Laufzeitende wird LUXCARA betraut. Ein Veräußerungserlös ist möglich, wurde aber nicht in der Wirtschaftlichkeitsprognose berücksichtigt. Die Photovoltaikanlage wird mit Wechselrichtern von SMA und mit Dünnschichtmodulen von First Solar ausgestattet, für die umfangreiche Garantien bestehen. Sie ist vollständig mit einer Zaunanlage und einem zusätzlichen Überwachungssystem gesichert. Ein weiteres System kontrolliert die Performance der Anlage nach Inbetriebnahme. Für die Anlage wurde mit der ERDF am 18.01.2010 ein Vertrag über den Netzanschluss geschlossen. Die Fertigstellung der Anlage erfolgt voraussichtlich im vierten Quartal 2010, ihre Inbetriebnahme voraussichtlich im vierten Quartal 2010. Über einen Zeitraum von 20 Jahren zahlt die EDF als Stromabnehmer an die Betreibergesellschaft für jede produzierte kWh einen gesetzlich festgelegten Tarif. Hierzu wird ein Grundpreis von 32,82 Cent einer jährlichen Anpassung unterzogen, die zu 60% die Entwicklung des offiziellen Lohnkosten- und des Inflationsindexes nachvollzieht. EDF EN France ist der Verkäufer der Projekte und der Errichter der Anlagen. Der Partner für die technische Betriebsführung ist EDF EN Services. LUXCARA übernimmt die kaufmännische Geschäftsführung. Im Rahmen der Errichtung und des Betriebes gewährt EDF EN France umfangreiche Fertigstellungs- und Performancegarantien. Projekt Saint Symphorien: EDF EN France bietet auch hier eine Photovoltaikanlage zum Verkauf an. Mit ihr hat sich der Aquila SolarINVEST III eine Leistung von 11,96 MWp auf rd. 35 Hektar gesichert. Der Baugrund wurde am 06.04.2010 für 22 Jahre gepachtet. Mit der Veräußerung der Anlagen zum Laufzeitende wird LUXCARA betraut. Ein Veräußerungserlös ist möglich, wurde aber nicht in der Wirtschaftlichkeitsprognose berücksichtigt. Die Photovoltaikanlage wird mit Wechselrichtern von SMA und mit Dünnschichtmodulen von First Solar ausgestattet, für die umfangreiche Garantien bestehen. Sie ist vollständig mit einer Zaunanlage und einem zusätzlichen Überwachungssystem gesichert. Ein weiteres System kontrolliert die Performance der Anlage nach Inbetriebnahme. Der Vertrag zur Netzeinspeisung wurde mit der ERDF am 22.01.2010 unterzeichnet. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im vierten Quartal 2010, die Inbetriebnahme voraussichtlich im März 2011. Über einen Zeitraum von 20 Jahren zahlt die EDF als Stromabnehmer an die Betreibergesellschaft für jede produzierte kWh einen gesetzlich festgelegten Tarif. Hierzu wird ein Grundpreis von 32,97 Cent einer jährlichen Anpassung unterzogen, die zu 20% die Entwicklung des offiziellen Lohnkosten- und des Inflationsindexes nachvollzieht. EDF EN France ist der Verkäufer der Projekte und der Errichter der Anlagen. Der Partner für die technische Betriebsführung ist EDF EN Services. LUXCARA übernimmt die kaufmännische Geschäftsführung. Im Rahmen der Errichtung und des Betriebes gewährt EDF EN France umfangreiche Fertigstellungs- und Performancegarantien. Für beide Standorte wurden Ertragsgutachten gegeben. Gabardan soll demnach einen Anfangsjahresenergieertrag im ersten Betriebsjahr von 1305 bzw. 1312 kwh/kwp haben, Saint Symphorien 1335 bzw. 1325 kwh/kwp. In der Prognoserechnung wird eine jährliche Moduldegradation von 0,5% p.a. unterstellt.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio sind nach Aufforderung durch die Komplementärin zur Zahlung fällig. Die Mindestbeteiligung eines Treugebers beträgt EUR 10.000. Höhere Zeichnungssummen sollen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Auszahlung: Anleger erhalten prognosegemäss anfängliche Auszahlungen von 6,75% beginnend im Jahr 2012, ansteigend auf bis zu 35% im Jahr 2030. 2031 erfolgt eine weitere Ausschüttung in Höhe von 10,31%. Insgesamt erhalten Anleger Rückflüsse von 209,81% nach französischer Steuer.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Gewinnbesteuerung der Projektgesellschaften mit 33%iger französischer Körperschaftsteuer, die prognosegemäß erstmals nach 10 Jahren anfällt. Steuerfreie Auszahlungen für den Anleger. Progressionsvorbehalt in Deutschland.
Finanzierung
Das angestrebte Eigenkapitalvolumen beträgt 27,5 Mio. Euro. Das angestrebte Fremdkapitalvolumen beträgt auf konsolidierter Ebene 74,2 Mio. Euro. Auf Ebene der Fondsgesellschaft wird kein Fremdkapital aufgenommen. Mit Berücksichtigung des Agios ergibt sich zur Finanzierung des Gesamtprojekts ein Fondsvolumen von ca. EUR 103 Mio. Zum Zeitpunkt der Aufstellung des Verkaufsprospektes liegt ein Finanzierungsangebot eines deutschen Bankenkonsortiums für die Strukturierung der Finanzierung des Erwerbs der Photovoltaikanlagen vor. Es sollen zwei Darlehen zu EUR 10 Mio. nach dem KfW-Programm "Erneuerbare Energien" abgeschlossen werden. Diese haben eine Zinsfestschreibung für 10 Jahre zu 3,6% nominal und beinhalten ein Disagio von 4%. Der Restbetrag soll über zwei weitere Darlehen finanziert werden. Der Zinssatz für diese Darlehen beträgt nach 12 Monaten 6,0% nominal, fest für die gesamte Kreditlaufzeit. Für die ersten 12 Monate werden diese Darlehen variabel verzinst. Als Zinssatz wurde 3,8% angenommen. Die Rückzahlung der Darlehen erfolgt prognosegemäß bis zum Jahr 2028.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Auszahlungen nach französischer Steuer, vor Progressionsvorbehalt. Konkrete Aussagen des Progrssionsvorbehalts der Höhe nach können aufgrund mangelnder Angaben nicht gemacht werden.

Informationen zum Initiator: Aquila Capital

2001 gegründet, zählt Aquila Capital zu den europaweit führenden Investmentgesellschaften für Alternative Investments und Sachwertinvestitionen.

Das Unternehmen entwickelt alternative Investmentstrategien, die von den langfristigen demografischen und strukturverändernden Trends der Weltwirtschaft zu Beginn des neuen Jahrhunderts getragen werden, die nachhaltige und volkswirtschaftlich sinnvolle Erträge generieren und eine geringe Korrelation mit traditionellen Assetklassen aufweisen. Nach dem Grundsatz „Investmenterfolge durch konzentriertes Expertenwissen“ integriert das Unternehmen spezialisierte Investmentteams, die in ihren jeweiligen Bereichen eigenverantwortlich intelligente Anlageideen entwickeln und umsetzen. Dies ermöglicht es Aquila Capital, Investoren eine Vielzahl alternativer Investmentlösungen anzubieten. 

Aquila Capital entwickelt und managt alternative Investmentfonds sowie individuelle Spezialmandate mit unterschiedlichsten Anlagestrategien und -schwerpunkten. Dazu zählen quantitative Anlagestrategien, Event-Driven-Konzepte, Credit Trading, Private Debt und Privatmarkt-Investitionen sowie Sachwert-Investments in den Bereichen Erneuerbare Energien, Agrar- und Forstwirtschaft sowie Immobilien. Zielgruppe sind dabei mehrheitlich institutionelle Investoren wie internationale Pensionsfonds, Versicherungen und Family Offices. Die Aquila Gruppe verwaltet aktuell ein Vermögen in Höhe von 7,2 Mrd. Euro (Stand: Oktober 2013).

Investmenterfolge durch konzentriertes Expertenwissen – die Flexibilität dieses Ansatzes ermöglicht es Aquila Capital, die unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Investorengruppen jeweils passgenau zu erfüllen. Unterstützt durch eine solide Infrastruktur können die Investmentexperten wichtige Entscheidungen schnell und zielgerecht treffen und sich auf die Schaffung von Mehrertrag konzentrieren. Zentrale Funktionen wie Risikomanagement, Legal und Compliance sind auf Gruppenebene angesiedelt, um Skaleneffekte zu nutzen. In der volatilen Phase nach der Finanzkrise haben diese Bereiche an Bedeutung gewonnen und stehen bei Investoren heute mehr denn je im Fokus.

Operationelle Stärke als Wettbewerbsvorteil: Als alternative Investmentgesellschaft hat sich Aquila Capital frühzeitig entschieden, sich durch den Aufbau einer umfassenden operationellen Infrastruktur vom Wettbewerb abzugrenzen. Insbesondere im Bereich der Privatmarkt- und Sachwertinvestitionen ist sie ein entscheidender Erfolgsfaktor. Aquila Capital bietet für alle Alternativen Investments den gleichen Service, den Investoren auch von traditionellen Assetklassen gewohnt sind – eine Grundvoraussetzung für langfristig erfolgreiche Investitionen in Sachwerte.

Trotz einer klaren Trennung zwischen den Bereichen Risikomanagement, Portfoliomanagement, Execution, Legal und Compliance innerhalb der Aquila Gruppe gewährleisten eindeutig definierte Schnittstellen einen steten Informationsfluss sowie schnelle Reaktionen auf aktuelle Entwicklungen. Ein streng prozessgesteuertes Portfolio- und Risikomanagement stellt sicher, dass die besonderen Anforderungen an Alternative Investments, wie sie gemäß AIFMD gefordert werden, erfüllt werden. Portfolio- und Risikomanager sowie Controlling- und Execution-Spezialisten tragen die Verantwortung dafür, dass die Portfolios sämtliche regulatorischen Vorgaben erfüllen und die Anlagestrategien effizient umgesetzt werden.

Auf allen Ebenen des Investmentprozesses für Sachwerte finden zudem die Richtlinien der UNEP Financial Initiative sowie die UN Principles for Responsible Investment Beachtung.

HIER finden Sie alle Experten der Aquila-Teams.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.