x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

SolEs zwanzig GmbH & Co. KG - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (43)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: SolEs zwanzig GmbH & Co. KG
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Voigt & Collegen
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung SolEs zwanzig GmbH & Co. KG
Initiators Voigt & Collegen
Kategorie Solarfonds Europa,Welt
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 139.00 %
Verfügbar seit 03.12.2007 plus Nachtrag vom 14.01. 2008
Substanzquote 88,12%
Fremdkapitalquote 65,10
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich unmittelbar als Direktkommanditist oder mittelbar als Treugeber über die Alternative Assets Treuhand GmbH an der SolEs zwanzig GmbH & Co. KG.

Es soll in Solarkraftwerke in Spanien und/oder Italien investiert werden. Nach den im Gesellschaftsvertrag der Fondsgesellschaft festgelegten Investitionskriterien muss das Investitionsobjekt folgende Voraussetzungen erfüllen:
1) Das Investitionsprojekt zielt auf die Stromerzeugung mittels Photovoltaik ab;
2) das Investitionsprojekt befindet sich in Spanien oder Italien und
3) das Verhältnis Bruttoerlöse zu Investitionskosten beträgt mindestens 8%, wobei die Bruttoerlöse mithilfe der Software Photovoltaic Geographical Information System ("PVGIS") ermittelt werden.

Die Laufzeit der Beteiligung des Anlegers an der Fondsgesellschaft ist für 10 Jahre ab Betriebsbeginn des letzten realisierten Solarkraftwerkes auf Ebene der Betreibergesellschaften geplant, voraussichtlich bis Ende 2018.

Für die beiden im Investitionsfokus stehenden Länder zeigt der Strahlungsatlas die größte Sonneneinstrahlung in Europa. Sowohl der Süden Spaniens als auch der Süden Italiens sowie die Inseln Sardinien und Sizilien haben eine globale Einstrahlung von 1.800 bis 2.000 kWh/qm und mehr. Im Vergleich dazu liegt Deutschland zwischen 1.000 und 1.200 kWh/qm. Die spezifischen Ertragsgutachten werden von renommierten Instituten wie beispielsweise Fraunhofer Institut Solare Energiesysteme oder meteocontrol GmbH erstellt.

Die SolEs zwanzig GmbH & Co. KG hat prognosegemäß ihren Geschäftsbetrieb im Dezember 2007 aufgenommen. Zwischenzeitlich wurde wie geplant die Projektgesellschaft erworben. Im Rahmen der im Prospekt dargestellten Projektprüfung hat die VOIGT & Coll. GmbH für die Projektgesellschaft einen weiteren Photovoltaikpark geprüft und zur Investition vorgeschlagen. Die Projektgesellschaft hat im Rahmen der Investitionskriterien auf diesen Photovoltaikpark eine Option erworben.

Bei dem Photovoltaikprojekt handelt es sich um das Kraftwerk "Santa Croce Camerina" mit mindestens 4.000 kWp Leistung, die zur Hälfte starr montiert werden und zu 50% 2-achsig nachgeführt werden sollen. Wie in Antequera sollen auch bei diesem Projekt Dünnschicht-Module der Firma FIRST SOLAR, dem Weltmarktführer für Dünnschicht-Technologie verbaut werden. Der PV-Park wird in der Nähe von Ragusa auf Sizilien, Italien errichtet. Ragusa liegt im äußersten Süden der Insel. Diese Region zeichnet sich aus durch die höchsten Sonneneinstrahlungswerte in Europa.
Marktsituation
In der veröffentlichten Studie "Solarenergie 2006" erwartet das renommierte Schweizer Bankhaus Sarasin & Cie AG eine konstante Fortsetzung des Wachstumspfads am Solarstrommarkt bis 2010 mit einer Durchschnittsrate von 26 Prozent. Für die zweite Dekade rechnet die Studie immerhin noch mit jährlichen Zuwächsen bei der neu installierten Leistung von 21 Prozent. Im Jahre 2020 werde die internationale Marktgröße dann etwa 31 Gigawatt peak (GWp) betragen.
Beteiligungsobjekt
Für das erste Investitionsobjekt ist beabsichtigt, daß sich die Projektgesellschaft an zwei Betreibergesellschaften, die Quintillasolar S.L. und die La Noria Solar S.L. mit Sitz in Marbella, beteiligt, die jeweils ein Solarkraftwerk mit 105 kWp in Antequera, Spanien, erstellen. Das Investment ist im Rahmen einer entsprechenden Due Diligence geprüft worden und erfüllt die Investitionskriterien. Zur Durchführung des Investments beabsichtigt die Fondsgesellschaft zunächst die Projektgesellschaft zu erwerben und mit Kapital in Höhe von EUR 390.000 auszustatten. Anschließend ist geplant, dass die Projektgesellschaft die beiden spanischen Betreibergesellschaften erwirbt und diese mit dem notwendigen Kapital zur Realisierung der Solarkraftwerke ausstattet. Die Inbetriebnahme ist für das erste Halbjahr 2008 vorgesehen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% nach Annahme. Mindestbeteiligung: EUR 10.000 zzgl. 5% Agio Auszahlung: 8% p.a. steigend auf 9% p.a. Veräußerungserlös: 130% Gesamtauszahlung: 211% Frühzeichnerbonus: bis zu 12% Frühzeichnerbonus: Frühzeichner der Beteiligung profitieren je nach Beitrittszeitpunkt von einer abgestuften Sonderausschüttung in dem Geschäftsjahr, in dem die Fondsgesellschaft liquidiert wird. Die Liquidation der Fondsgesellschaft ist unter anderem dann vorgesehen, wenn die Anteile der Fondsgesellschaft an der Projektgesellschaft veräußert werden. Die Sonderzahlung erfolgt, soweit vorhanden, als Ergebnisvorab aus dem Liquidationserlös. Sie geht ausschließlich an die Anleger, die bis zum 30.11.2008 unmittelbar als Kommanditist oder mittelbar als Treugeber der Fondsgesellschaft beigetreten sind. Sie beträgt rechnerisch für jeden vollen Kalendermonat in 2008, in dem die Beteiligung bestanden hat, 1% bezogen auf die Kapitaleinlage ohne Agio, also maximal 12% auf die Kapitaleinlage ohne Agio.
Finanzierung
Das geplante Investitionsvolumen beträgt einschließlich Kostenreserve ca. EUR 23,5 Mio. zzgl. Erwerbsnebenkosten und soll durch Eigenkapital in Höhe von EUR 8,0 Mio. sowie langfristige Fremdmittel aufgebracht werden. Die Investitionskosten je kWp liegen damit unterhalb der Prognoseannahmen des Prospektes.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Ausschüttung im Jahr 2018 beinhaltet den Verkaufserlös.

Informationen zum Initiator: Voigt & Collegen
Voigt & Coll. GmbH

"Die Voigt 81 Coli. GmbH ist ein unabhängiges Emissionshaus mit dem Fo­kus auf nachhaltige Investments. Als Pionierim Segment der Solarfonds in Südeuropa hat Voigt 81 Coli, seit 2007 mit den SolEs-Solarfonds ein Investitionsvolumen von über 320 Millionen EUR erfolgreich im Markt platziert. Mit den bisher platzierten Fonds hat Voigt 8. Coli. Solarparks in Südeuropa mit einer Leistung von circa 70 MWp erworben, wovon bereits circa 61 MWp Strom produzieren. Aktuell ist mit dem „SolEs 23" der nächste Solarfonds in Südeuropa in Vorbereitung, der im Februar 2011 in den Vertrieb gehen wird.
 
Mit dem ersten nachhaltigen Schiffs­fonds „MS Nordic Stavanger" übernimmt Voigt 81 Coli, erneut eine Vor­reiterrolle im Segment der Geschlossenen Fonds. Das Sustainable Ship verbindet die Bereiche Ökologie und Ökonomie in der Seeschifffahrt und setzt auch hier ein Zeichen. Energiesparendes Schiffsdesign so­wie modernste sparsame Maschinentechnik reduzieren Verbrauch und Emissionen und schaffen somit deutliche Wettbewerbsvorteile."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.