x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

SolEs 23 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (26)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)


SUCHE STARTEN
Fonds: SolEs 23
Schließung zum 31.12.2012
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 zzgl. ... Emissionshaus: Voigt & Collegen
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung SolEs 23
Initiators Voigt & Collegen
Kategorie Solar
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 7.50 %
Verfügbar seit 30.03.2011, inkl.: Nachtrag Nr. 1 vom 10.10.2011, Nachtrag Nr. 2 vom 26.01.2012, Nachtrag Nr. 3 vom 09.07.2012
Substanzquote 90%
Fremdkapitalquote 62,7%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Highlights
- Wachstumsstärkster Photovoltaikmarkt in Europa
- Kein Bau- und Netzanschlussrisiko
- Hohe Einnahmesicherheit durch Energieeinspeisegesetz
- 10 Jahre geplante Laufzeit
- Prognostizierte Gesamtausschüttung in Höhe von 185 %
Informationen zur Beteiligung
Unbeeindruckt von der Wirtschafts- und Finanzkrise ist der globale Photovoltaikmarkt 2009 um 15 % gegenüber dem Jahr 2008 gestiegen und die installierte Leistung wuchs um 45 % auf 22,9 Gigawatt. Nach Zahlen von IMS Research wird er im Jahr 2010 um weitere 17,5 Gigawatt zulegen. Der größte Markt ist dabei Deutschland. Auch die anderen europäischen Märkte haben sich jedoch stark entwickelt, allen voran Italien mit 730 Megawatt in 2009 und laut einer Schätzung der italienischen Energieagentur zwischen 1.850 und 5.850 Megawatt im Jahr 2010.

Mit dem Voigt & Collegen SolEs 23 haben Anleger die Möglichkeit, sich gemeinsam mit institutionellen Co-Investoren an Europas größtem Solarkraftwerk zu beteiligen. Neben dem zweitgrößten Kreditinstitut Italiens ist Amerikas führende Lebensversicherungsgesellschaft MetLife in die Anlage investiert. Der Solarpark Montalto die Castro liegt in der Nähe von Rom und ist bereits seit Dezember 2010 fertiggestellt und vollständig ans Netz angeschlossen. Jährlich werden ca. 144 Gigawattstunden (144.000.000 kWh) sauberer Strom produziert. Dies reicht aus, den Strombedarf von ca. 100.000 Menschen zu decken.
 
Der Gesamtbeitrag zur CO2-Reduzierung ist vergleichbar mit 8 Mio. neu gepflanzten Bäumen. Dies ist ein aktiver und wirkungsvoller Beitrag zur Energiewende in Europa und zum weltweiten Klimaschutz Die Einspeisevergütung von 34,6 Cent ist für 20 Jahre zuzüglich des Marktpreises des produzierten Stroms gesichert.
 
Verkäufer des Solarparks und für Betriebsführung und Wartung verantwortlich ist Sunpower Italia, eine Tochter der an der Nasdaq notierten Sunpower, einem der führenden Hersteller von Solarmodulen. Voigt & Collegen hat seit 2006 19 Private Placements und vier Publikumsfonds aufgelegt. Die Gesamtleistung aller Solarkraftwerke in Spanien und Italien beträgt mehr als 65 Megawattpeak. Die Fonds haben sich bisher plangemäß entwickelt.

Das Fondsvolumen soll 17,5 Millionen Euro betragen, dafür übernimmt der Initiator eine Platzierungsgarantie. Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich 5 % Agio beteiligen. Die prognostizierte Gesamtausschüttung während der geplanten Laufzeit liegt bei 75 %, unter Berücksichtigung des prognostizierten Veräußerungserlöses beträgt sie 185 %.
Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich unmittelbar als Direktkommanditist oder mittelbar als Treugeber über die Alternative Assets Treuhand GmbH an der Fondsgesellschaft SolEs 23 GmbH & Co. KG.

Anlageobjekte der Fondsgesellschaft sind, über die Beteiligung an der Projektgesellschaft SolEs XXIII Projekt GmbH, die mittelbare Beteiligung an Europas leistungsstärkstem Solarkraftwerk in Montalto di Castro sowie weiterer Solarkraftwerke.

Anlageziel ist die mittelbare Beteiligung der Fondsgesellschaft über die Projektgesellschaft an Solarkraftwerken in Italien.

Die Projektgesellschaft hält dazu gemeinsam mit der amerikanischen Lebensversicherungsgesellschaft Metlife und einem Infrastrukturfonds von Italiens größter Sparkasse Banca Intesa San Paolo eine mittelbare Beteiligung an dem Solarkraftwerk Montalto die Castro in Italien.

Neben dem Solarprojekt Montalto 51 soll gemäß Prospektnachtrag Nr. 3 gemeinsam mit weiteren institutionellen Investoren in ein bereits existierendes Portfolio von Solarkraftwerken in  Italien investiert werden.

Die voraussichtliche Laufzeit der Beteiligung beträgt 9 Jahre bis Ende 2021. Für den Anleger besteht erstmals eine Kündigungsmöglichkeit zum 31.12.2031.

Marktsituation
Der Anleger beteiligt sich unmittelbar als Direktkommanditist oder mittelbar als Treugeber über die Alternative Assets Treuhand GmbH an der Fondsgesellschaft SolEs 23 GmbH & Co. KG. Anlageobjekte der Fondsgesellschaft sind, über die Beteiligung an der Projektgesellschaft SolEs XXIII Projekt GmbH, die mittelbare Beteiligung an Europas leistungsstärkstem Solarkraftwerk in Montalto di Castro sowie weiterer Solarkraftwerke. Anlageziel ist die mittelbare Beteiligung der Fondsgesellschaft über die Projektgesellschaft an Solarkraftwerken in Italien. Die Projektgesellschaft hält dazu gemeinsam mit der amerikanischen Lebensversicherungsgesellschaft Metlife und einem Infrastrukturfonds von Italiens größter Sparkasse Banca Intesa San Paolo eine mittelbare Beteiligung an dem Solarkraftwerk Montalto die Castro in Italien. Neben dem Solarprojekt Montalto 51 soll gemäß Prospektnachtrag Nr. 3 gemeinsam mit weiteren institutionellen Investoren in ein bereits existierendes Portfolio von Solarkraftwerken in Italien investiert werden. Die voraussichtliche Laufzeit der Beteiligung beträgt 9 Jahre bis Ende 2021. Für den Anleger besteht erstmals eine Kündigungsmöglichkeit zum 31.12.2031.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 50.235.000. Im Rahmen der geplanten Kapitalerhöhung soll das Kapital der Fondsgesellschaft um bis zu EUR 17.500.000 exkl. Agio erhöht werden. Die Anbieterin hat eine Platzierungsgarantie in Höhe von EUR 17.500.000 abgegeben. Die aufgenommene Fremdfinanzierung auf Ebene der Betreibergesellschaft Montalto beläuft sich anteilig unter Berücksichtigung der Beteiligungsquote auf EUR 31.475.000. Die Fremdfinanzierung erfolgte über eine Bond Platzierung in zwei Tranchen zu jeweils EUR 97,6 Mio. Der Zins beträgt 5,715% p.a. Gemäß den Anleihebedingungen erfolgt die Rückführung der Darlehen über 18 Jahre. Nach der erfolgreichen Platzierung des prospektierten Eigenkapitals i.H.v. EUR 17.550.000 hat die Geschäftsführung der Fondsgesellschaft SolEs 23 GmbH & Co. KG gemäß den Regelungen des Gesellschaftsvertrages beschlossen, das zu platzierende Eigenkapital um bis zu EUR 10,0 Mio. zu erhöhen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Nach dem Steuerkonzept ist die Fondsgesellschaft als vermögensverwaltend zu qualifizieren und erzielt Einkünfte aus Kapitalvermögen. Die Einkünfte der Fondsgesellschaft sind deshalb den einzelnen Anlegern anteilig für einkommensteuerliche Zwecke zuzurechnen. Die Einkünfte bestehen in erster Linie aus Ausschüttungen der Projektgesellschaft sowie Zinseinnahmen aus der verzinslichen Anlage der Liquiditätsreserven. Dividenden bzw. Gewinnausschüttungen aus der Projektgesellschaft unterliegen einer 25,0 %igen Abgeltungsteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5% der Abgeltungsteuer, zusammen also 26,375% und ggf. Kirchensteuer.
Beteiligungsobjekt
Das Erstinvestment der Fondsgesellschaft ist Europas leistungsstärkstes Photovoltaik-Kraftwerk. Das Solarkraftwerk Montalto di Castro, liegt ca. 120 km nördlich von Rom. Mit einer Gesamtleistung von 51 MWp wurde es im Dezember 2010 vollständig fertig gestellt und an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Die Investition in dieses Solarkraftwerk erfolgte gemeinsam mit Amerikas größter Lebensversicherungsgesellschaft MetLife und einem Infrastrukturfonds von Italiens größter Sparkasse Banca Intesa SanPaolo. Gemäß Prospektnachtrag Nr. 3 vom 09.07.2012 hat die Fondsgesellschaft die Option erworben, sich mittelbar über Ihre Beteiligung an der Projektgesellschaft Soles XXIII GmbH, gemeinsam mit anderen institutionellen Investoren, an einem Portfolio von derzeit bis zu 17 Photovoltaik-Kraftwerken in Italien zu beteiligen. Die Anlagen befinden sich in den Regionen Apulien und Basilikata. Aktuell sind 12 PV-Kraftwerke fertiggestellt, ans Netz angeschlossen und speisen den produzierten Strom zum festgelegten Tarif in das italienische Stromnetz ein. Weitere 5 PV-Kraftwerke sollen nach Fertigstellung und Netzanschluss endgültig übernommen werden. Der mittelbare Erwerb erfolgt plangemäß über die Beteiligung an einer durch die luxemburgische Finanzaufsicht überwachten Beteiligungsgesellschaft, der VC SolEs Invest S.C.A. SICAV-FIS und deren Teilfonds PV I ("Beteiligungsgesellschaft"). Als Depotbank der Beteiligungsgesellschaft fungiert das Privatbankhaus Hauck & Aufhäuser, Luxemburg. Das Asset-Management erfolgt durch Voigt & Collegen. Dieser Spezialfonds unterliegt der luxemburgischen Finanzaufsicht CSSF und erfüllt durch die regelmäßige Berechnung des Nettoinventarwertes (Preisfeststellung) sowie umfangreiche Reportingpflichten die Transparenz- und Mittelverwendungskontrollanforderungen. Das zusätzliche Investitionsportfolio: Das Portfolio des Spezialfonds, an welchem sich die Fondsgesellschaft mittelbar beteiligen kann, besteht derzeit aus bis zu 17 Photovoltaik-Kraftwerken mit einer Leistung zwischen 0,745 MWp und 1 MWp. Zwölf Solarkraftwerke aus diesem Portfolio sind bereits an das Stromnetz angeschlossen. Weitere fünf Anlagen können nach erfolgtem Netzanschluss und zugewiesenem Einspeisetarif (voraussichtlich im 4. Quartal 2012) endgültig in das Portfolio übernommen werden.
Herausragende Merkmale
- 20 Jahre gesetzlich geregelte Einspeisevergütung - Konjunkturunabhängig - Kein Baurisiko - Kein Netzanschluss-Risiko - Inflationsschutz -Stromproduktion in Montalto übertrifft Ertagsprognose deutlich +11% in 2011 +10% bis Oktober 2012
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - Die Einzahlung des Erwerbspreises ist folgendermaßen zu leisten: 100% + 5% Agio innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Annahme der Beitrittserklärung. - Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000 Ausschüttung: Die prognostizierte Gesamtausschüttung einschließlich etweiger Eigenkapitalrückzahlungen in den ersten neun Betriebsjahren liegt bei 67,5%, unter Berücksichtigung eines prognostizierten Veräußerungserlöses des Anteils der Fondsgesellschaft an der Projektgesellschaft beträgt sie 177,5% auf das Gesamtkommanditkapital (ohne Agio).
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Voigt & Collegen
Voigt & Coll. GmbH

"Die Voigt 81 Coli. GmbH ist ein unabhängiges Emissionshaus mit dem Fo­kus auf nachhaltige Investments. Als Pionierim Segment der Solarfonds in Südeuropa hat Voigt 81 Coli, seit 2007 mit den SolEs-Solarfonds ein Investitionsvolumen von über 320 Millionen EUR erfolgreich im Markt platziert. Mit den bisher platzierten Fonds hat Voigt 8. Coli. Solarparks in Südeuropa mit einer Leistung von circa 70 MWp erworben, wovon bereits circa 61 MWp Strom produzieren. Aktuell ist mit dem „SolEs 23" der nächste Solarfonds in Südeuropa in Vorbereitung, der im Februar 2011 in den Vertrieb gehen wird.
 
Mit dem ersten nachhaltigen Schiffs­fonds „MS Nordic Stavanger" übernimmt Voigt 81 Coli, erneut eine Vor­reiterrolle im Segment der Geschlossenen Fonds. Das Sustainable Ship verbindet die Bereiche Ökologie und Ökonomie in der Seeschifffahrt und setzt auch hier ein Zeichen. Energiesparendes Schiffsdesign so­wie modernste sparsame Maschinentechnik reduzieren Verbrauch und Emissionen und schaffen somit deutliche Wettbewerbsvorteile."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.