x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Sky Cloud Airbus A380 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (26)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)

HEH Palma
Kategorie: Flugzeuge
Emittent: HEH


SUCHE STARTEN
Fonds: Sky Cloud Airbus A380
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Hansa Treuhand
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Sky Cloud Airbus A380
Initiators Hansa Treuhand
Kategorie Flugzeuge
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 7.25 %
Verfügbar seit 19.10.2009 + 1. NT vom 03.02.2010
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Informationen zur Beteiligung

Die Entwicklung des Airbus A380 geht bis in die 1980er-Jahre zurück, als erste Machbarkeitsstudien bezüglich eines Großflugzeuges sowohl für Passagiere als auch für den Frachtflugverkehr erstellt wurden. In der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre ergab sich eine Marktsituation, die aus Sicht von Airbus eine Realisierung der Pläne gestattete. Diese Einschätzung resultierte einerseits aus der wachsenden Nachfrage nach Großraumflugzeugen, andererseits aus der Entscheidung des Airbus-Konkurrenten Boeing, keine Mittel für neue Versionen seiner Boeing 747 bereitzustellen. Nachdem im Jahre 2000 die ersten 50 Kaufabsichtserklärungen vorlagen, begann Airbus mit der Konstruktion.

Für die Entwicklung des Flugzeuges war nicht nur die Erhöhung der möglichen Passagierzahl gefordert, sondern auch die Senkung der spezifischen Betriebskosten des Flugzeuges pro Person und Kilometer. Die A380 sollte im Vergleich zu anderen modernen Passagierflugzeugen der 90er-Jahre mit um 15 Prozent geringeren Kosten betrieben werden können. Die Entwicklungsziele konnten nur durch einen großen Einsatz von fortschrittlichen Werkstoffen, wie beispielsweise faserverstärktem Kunststoff und neuartigen Bauweisen, wie etwa Sandwichkonstruktionen zur Gewichtseinsparung, erreicht werden. Die Rumpfaußenhaut besteht zum Beispiel nur noch an der Unterseite aus Aluminium. Die oberen zwei Drittel sind aus glasfaserverstärktem Aluminium gefertigt. Ein anderes Ziel war die Lärmreduzierung. Der Lärmteppich des Flugzeugs ist erheblich kleiner als bei allen vergleichbaren Flugzeugen. Um auf den Boeing-747-kompatiblen, üblicherweise 45 m breiten, Start- und Landebahnen operieren zu können, sind nur die inneren Triebwerke mit Schubumkehr ausgestattet.

Der Airbus A380 ist ein hochmodernes, vierstrahliges Großraumflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus S. A. S. mit zwei durchgängigen Passagierdecks. Der Tiefdecker ist das größte zivile Verkehrsflugzeug, das bisher in Serienfertigung produziert wurde.

Interessante Flugzeugdaten:

Der Mega-Airbus A380 hat eine lichte Höhe von 24,10 m, eine Spannweite von 79,8m und wiegt voll beladen ca. 570 t. Die Flügelfläche beträgt 845 Quadratmetern, ausreichend für drei Reihenhausgrundstücke.

  • Das Flugzeug besteht aus rund vier Millionen Teilen, die von 1500 Firmen aus 30 Ländern rund um die Welt stammen. 
    Im Flugzeugriesen A380 werden rund 530 Kilometer Kabel mit ca. 40.300 Steckverbindungen verlegt. 
  • In Toulouse wurde eigens für die Endmontage eine Halle errichtet, die mit Abmessungen von 490 mal 250 Metern und einer Höhe von 46 Metern eines der größten Bauwerke der Welt ist. Mehr als 32.000 Tonnen Stahl stecken in dem Gebäude - so viel wie für vier Eiffeltürme.
  • Bei der Aerodynamik, den Steuerorganen und Flugzeugsystemen sowie beim Einsatz fortschrittlicher, Gewicht sparender Verbundwerkstoffe wurden bedeutende Durchbrüche erzielt, die das Flugzeug laut Airbus zum Flaggschiff für das 21. Jahrhundert machen. Der A380 besteht in seiner heutigen Form zu 22% aus kohlefaserverstärkten Kunststoffen und zu 3% aus GLARE (Glass Fibre Reinforced Aluminium), das fester, leichter und besser zu reparieren ist als Aluminium. Durch den Einsatz von GLARE wird 15 bis 20% des bisherigen Flugzeuggewichtes eingespart. Der A380 wiegt leer etwa 240 t – ganze 15 t weniger als ein vergleichbares Flugzeug mit herkömmlicher Technologie. Dies ist ein wesentlicher Faktor zur Reduzierung der Betriebskosten je Passagier und Sitzkilometer. Diese sind um etwa 13% niedriger als z.B. bei der Boeing 747. Im Rahmen der Entwicklung meldete das Unternehmen Airbus S. A. S. mehr als 380 Patente an.  Weltweit hat Airbus 52.000 Beschäftigte, davon 17.300 in Deutschland und knapp 11.900 in Hamburg. Hinzu kommen in Hamburg mehr als 4000 Leihkräfte.

Betrachtet man die historische Nutzung der 747-400, die seit 1988 betrieben wird, zeigt sich, dass 82% von den derzeit betriebenen Boeings 747-400 sich nach wie vor bei ihrem Erstbetreiber im Einsatz befinden. 9% wurden im hohen Alter in Fracht-, Kombi- oder VIP-Flugzeuge umgebaut. Nur 9% wurden weitervermarktet, davon wiederum 26% mit unveränderter Kabinenausstattung. 

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich entweder unmittelbar als Kommanditist oder mittelbar über die Treuhandkommanditistin an der Doric Flugzeugfonds Zwölfte GmbH & Co. KG

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft mit einer Frist von sechs Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres kündigen, erstmals zum 31. Dezember 2027.

Marktsituation
In den zurückliegenden 30 Jahren ist der Luftverkehr im Durchschnitt um rund 5% p.a. gewachsen. Dieses dynamische Wachstum der zivilen Luftfahrt wurde auch von immer wieder auftretenden volkswirtschaftlichen Krisen und einschneidenden Ereignissen, wie beispielsweise den Terroranschlägen vom 11. September 2001, den beiden Golfkriegen oder der Infektionskrankheit SARS, nicht aufgehalten. Durch diese Ereignisse hervorgerufene Rückgänge bei den Passagierzahlen wurden regelmäßig durch ein überproportionales Wachstum in den Folgejahren kompensiert und hatten in der Vergangenheit keinen bleibenden Einfluss auf den langfristigen Wachstumstrend. Die Luftfahrtindustrie als Teil der Transportindustrie unterliegt zyklischen Schwankungen, die vor allem durch das allgemeine wirtschaftliche Wachstum geprägt sind. Das Wachstum der Luftfahrtindustrie ist durchschnittlich höher als das allgemeine wirtschaftliche Wachstum.
Beteiligungsobjekt
Flugzeug: Airbus A380-800 Flugzeugtyp: Langstreckenflugzeug (maximale Reichweite ca. 15.200 km) Flugzeugausstattung: vier Engine Alliance GP7270 Triebwerke Passagierkapazität: max. 853 (bei max. Kapazitätsausnutzung); max. 525 (Standard Airbus 3-Klassen-Konfiguration); max. 489 (Emirates 3-Klassen-Konfiguration) Geplante Auslieferung durch Hersteller und Erwerb durch Emittent: Dezember 2009 Verkäufer/Hersteller: Airbus S.A.S. Kaufpreis: USD 210.000.000 bzw. EUR 149.190.111 BESCHÄFTIGUNG Leasingnehmer: Emirates - zählt zu den kosteneffizientesten und gewinnstärksten Fluggesellschaften der Welt; hat eine der modernsten und jüngsten Langstreckenflugzeugflotten weltweit; bedient sechs Kontinente von dem zentralen Drehkreuz Dubai; ist bekannt durch seinen hohen Servicestandard; ist vielfach international ausgezeichnet. Leasingvertrag: Grundlaufzeit zehn Jahre ab Auslieferung des Flugzeuges plus zwei Verlängerungsoptionen von zwei und sechs Jahren. - Bei Nichtausübung der 1. Verlängerungsoption ist eine Abstandszahlung i.H.v. ca. USD 29,76 Mio. und EUR 11,34 Mio. von Emirates zu leisten oder ein Ersatzleasingnehmer zu stellen, der mindestens die gleichen Leasingraten für die nächsten zwei Jahre zahlt wie Emirates. Wirtschaftlich gesehen handelt es sich somit um eine 12-jährige Einnahmesicherung. Leasingraten: USD 1.257.056 und EUR 480.818 pro Monat über die Grundlaufzeit und den 1. Verlängerungszeitraum, d.h. über die ersten zwölf Jahre. USD 1.405.000 pro Monat für sechs Jahre bei Ausübung der 2. Verlängerungsoption oder eine entsprechend höhere monatliche Leasingrate bei gutachterlich belegter Marktanpassung. Veräußerung: Prognostizierte Veräußerung des Flugzeuges nach 18 Jahren zu 33,1% des ursprünglichen Kaufpreises.
Herausragende Merkmale
Erfahrene Partner: Die HANSA TREUHAND und die Doric Gruppe verfügen über langjährige Erfahrung und Kompetenz sowohl als Initiatoren als auch im Management von Assets, die Doric Gruppe insbesondere im Asset-Management von Flugzeugen. Das Flugzeug: Der Airbus A380-800 ist das aktuell modernste, leiseste und ökoeffizienteste Passagierflugzeug seiner Größenklasse. Leasingnehmer Emirates: Renommierter und erfolgreicher Leasingnehmer Emirates mit Sitz in Dubai, einem der Luftverkehrsdrehkreuze der Welt. Die Beschäftigung: Langfristiger Leasingvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren, einer ersten Verlängerungsoption von zwei Jahren und einer weiteren Verlängerungsoption über sechs Jahre, dadurch ist eine hohe Einnahme- und Prognosesicherheit gegeben. Inflationsausgleich: Marktanpassung der Leasingrate nach Jahr zwölf mit Emirates vereinbart, dadurch entsteht ein "Inflationsausgleich". Die prognostizierten Ausschüttungen: Prognostizierte Gesamtausschüttungen in EUR von über 250% bezogen auf die Zeichnungssumme. Zusätzliche Sicherheit: Langfristige Zinsfestschreibung des Fremdkapitals. Zudem Restwertsicherung für das Flugzeug nach zwölf Jahren in Höhe von mind. 23,9% des Flugzeugkaufpreises.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100 % plus 5 % Agio bezogen auf die gesamte Zeichnungssumme nach Beitritt und Aufforderung durch die Treuhänderin Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Auszahlung: Prognostizierte laufende Ausschüttungen in der Betriebsphase bezogen auf den Beteiligungsbetrag ohne Agio ("Einlagekapital"): 7,25% p.a. für die Jahre 2009 bis 2021 12,00% p.a. für die Jahre 2022 und 2023 15,00% für das Jahr 2024 16,00% p.a. für die Jahre 2025 bis 2027 rund 76% aus Veräußerung und Liquidität zusätzlich für das Jahr 2027. Die Ausschüttungen erfolgen in EUR. Die Gesamtausschüttungen beinhalten eine Verzinsung der geleisteten Kapitaleinlage und eine Kapitalrückzahlung. Bei einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2027 erhalten die Anleger über den gesamten Prognosezeitraum inkl. Veräußerungserlös des Flugzeuges eine prognostizierte Gesamtausschüttung von rund 251% bezogen auf das Einlagekapital. Es wird dabei unterstellt, dass der Anleger ab 1. Dezember 2009 ausschüttungsberechtigt ist. Sollte ein Zeichner nach dem 1. Dezember 2009 beitreten und einzahlen, so verringert sich die Gesamtausschüttung zeitanteilig entsprechend.
Finanzierung
Es wird Kommanditkapital i.H.v. EUR 68.340.000 (Pflichteinlagen) zur Zeichnung angeboten. Die Geschäftsführende Kommanditistin ist gemäß Gesellschaftsvertrag dazu berechtigt, das Kommanditkapital maximal um weitere 1.000.000 EUR zu erhöhen. Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 164.543.000. Die Beteiligungsgesellschaft hat mit der HANSA TREUHAND Finance und Hermann Ebel eine Platzierungsgarantievereinbarung abgeschlossen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei dem Emittenten handelt es sich um eine vermögens-verwaltende Kommanditgesellschaft.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.