x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Shipping Select XXVI (Vorzug 2011) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4162)


SUCHE STARTEN
Fonds: Shipping Select XXVI (Vorzug 2011)
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 5.000 Emissionshaus: HCI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Shipping Select XXVI (Vorzug 2011)
Initiators HCI
Kategorie Schiffsfonds
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit 24.08.2011 inkl. Nachtrag Nr. 1 vom 19.10.2011
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich als Treugeber an der Kommanditgesellschaft HCI Shipping Select 26 Vorzugskapital GmbH & Co. KG. Die Einlagen der Anleger sollen im Wesentlichen für Investitionen in Beteiligungen an den bereits existierenden Schiffsgesellschaften der Hellespont Centurion, Hellespont Challenger, Hellespont Charger und Hellespont Chieftain, die sich in einer angespannten Liquiditätslage befinden, sowie für die Einstellung in die Liquiditätsreserve verwendet werden. Die Gesellschaften verfügen aufgrund der gesunkenen Charterraten gemäß Prognoserechnung nicht über genügend Einnahmen, um den Kapitaldienst für die bestehenden Darlehen vollumfänglich zu leisten und gleichzeitig die Schiffsbetriebs- und Gesellschaftskosten zu decken.

Die Beteiligungsgesellschaft ist auf unbestimmte Zeit errichtet. Im Rahmen der Prognoserechnung wird eine Laufzeit bis zum 31.12.2018 angenommen. Eine ordentliche Kündigung ist mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende, erstmals zum 31.12. des Geschäftsjahres, in dem sämtliche von der Beteiligungsgesellschaft an den C-Gesellschaften gehaltenen Kommanditbeteiligungen veräußert worden sind, spätestens aber zum 31.12.2023, möglich.

 

Beteiligungsobjekt
Konzeptgemäß wird die HCI Shipping Select 26 Vorzugskapital GmbH & Co. KG in vier von insgesamt acht Schiffsgesellschaften der Vermögensanlage HCI Shipping Select 26 investieren und dafür mit Ansprüchen auf Vorzugskonditionen gegenüber den bisher vorhandenen Anlegern der Zielgesellschaften ausgestattet. Die vier Zielgesellschaften betreiben jeweils einen Produkten- / Chemikalientanker (C-Schiffe). Aufgrund der schwierigen Situation an den internationalen Schifffahrtsmärkten und insbesondere des niedrigen Charterratenniveaus an den Tankschiffsmärkten benötigen die C-Gesellschaften zusätzliche Liquidität, um die Folgen erhöhter Betriebskosten und schwacher Chartermärkte ausgleichen zu können. Bei den anderen vier Schiffsgesellschaften der Vermögensanlage HCI Shipping Select 26 handelt es sich um Gesellschaften, die jeweils einen Plattformversorger (D-Schiffe) betreiben. Die D-Gesellschaften benötigen voraussichtlich keine zusätzliche Liquidität.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Annahme. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 5.000. Auszahlung: Die Auszahlungen beginnen mit 13,4% im Jahr 2012 und steigen bis auf 32,2% im Jahr 2018.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt aus seiner Beteiligung an der Vermögensanlage HCI Shipping Select 26 - Vorzugskapital 2011 Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die nach den Vorschriften zur Tonnagebesteuerung ermittelten Ergebnisse der einzelnen C-Gesellschaften werden der Beteiligungsgesellschaft entsprechend ihrem Anteil am jeweiligen Gesellschaftsvermögen zugerechnet und fließen anteilig in deren jeweiliges steuerliches Ergebnis ein. Für den Anleger wurde ein Anteil an dem pauschal ermittelten Gewinn aus den zukünftigen mittelbaren Beteiligungen an den Schiffsgesellschaften von voraussichtlich rund 0,1% p.a. bezogen auf das anteilig ihm zuzurechnende, in die C-Gesellschaften investierte Kapital ermittelt. Bei der Veräußerung der Schiffe oder der Übertragung von Kommanditanteilen durch den Anleger fallen auf Ebene des Anlegers grundsätzlich keine zusätzlichen Steuerzahlungen an.
Finanzierung
Das durch die Beteiligungsgesellschaft neu eingeworbene Kapital wird unter Berücksichtigung des jeweils gegebenen Liquiditätsbedarfes direkt in die vier Zielgesellschaften investiert (im Nachfolgenden auch "C-Anteile"). Der prognostizierte Liquiditätsbedarf beträgt insgesamt für alle C-Gesellschaften inklusive Liquiditätsreserve TEUR 7.200 (Restrukturierungskapital). Davon sollen TEUR 6.500 auf Ebene der Beteiligungsgesellschaft eingeworben werden und TUSD 1.000 (prognosegemäß zum Kurs von USD 1,40 pro EUR und damit 714 TEUR) von der Hellespont Ship Management GmbH & Co. KG als Darlehen der Beteiligungsgesellschaft zur Verfügung gestellt werden. Ohne weitere Maßnahmen wäre eine Insolvenz der C-Gesellschaften nicht auszuschließen und ihr Fortbestand akut gefährdet. Mit Gesellschafterbeschluss vom 17.05.2011 haben die Gesellschafter der C- und D-Gesellschaften dem Finanzierungskonzept zur Sicherung der Beteiligungen und der positiven Fortführung der C-Gesellschaften, das von den Geschäftsführungen der in der Vermögensanlage HCI Shipping Select 26 zusammengefassten Schiffsgesellschaften erstellt wurde, zugestimmt.

Informationen zum Initiator: HCI
HCl Capital AG

"Die 1985 gegründete HCl Gruppe konzipiert und vertreibt renditeopti­mierte Kapitalanlagen. Das Angebot umfaßt Beteiligungen in den Seg­menten Schiffe, Immobilien und Erneuerbare Energien. Mit über 123.000 Anlegern, 515 Emissionen mit einem Investitionsvolumen von rund 15 Mil­liarden Euro ist HCl eines der führenden Emissionshäuser. Rund 280 Mit­arbeiter stehen für die Entwicklung innovativer Kapitalanlageprodukte, deren Vertrieb sowie die professionelle Betreuung der Anleger. Die HCl gehört zu den Innovationsführern der Branche und bietet eine breite Palette vielfach ausgezeichneter Produkte an. Sie ermöglicht damit verschiedenen Anlegergruppen einen individuell gestalteten Zu­gang zu soliden Sachwertinvestments.
 
Im Segment Schiffsbeteiligungen nimmt die HCl Gruppe mit 429 Betei­ligungsangeboten, 533 platzierten und 193 bereits wieder veräußerten Schiffen sowie einem Investitionsvolumen von mehr als zwölf Milliarden Euro die unangefochtene Spitzenposition ein. Die seit 2005 börsennotierte HCl Capital AG berichtet quartalsweise und transparent über ihre Unternehmensentwicklung. Als VGF-Mitglied dokumentiert die HCl Gruppe jährlich in einer sehr detaillierten Leis­tungsbilanz die Performance der zurzeit rund 500 laufenden Invest­mentprodukte der HCl Anleger."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.