x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Private Equity GmbH & Co. KG - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (23)
  >> Container (8)
  >> Solar (0)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (18)
  >> Solarfonds Deutsc... (2)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (13)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (42)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Private Equity GmbH & Co. KG
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: Aurora
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Private Equity GmbH & Co. KG
Initiators Aurora
Kategorie Private Equity
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 k. A.
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Mit dem Beteiligungsangebot wird privaten Investoren die Möglichkeit geboten, im Rahmen eines geschlossenen Private Equity Fonds unmittelbar - und nicht über einen Dachfonds - Beteiligungen in einer Mindesthöhe von EUR 30.000 an mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen In- und Ausland zu erwerben. Mittelständische Portfolio-Unternehmen in diesem Sinne sind Unternehmen unterschiedlicher Branchen, die nicht börsennotiert sind und einen jährlichen Umsatz in Höhe von bis zu € 500 Mio. realisieren. Die Kommanditgesellschaft wird ausschließlich in Unternehmen investieren, die etabliert und seit ausreichender Zeit am Markt präsent sind und auf Grund ihres Produktangebots bzw. Geschäftsmodells überdurchschnittliche Wachstumschancen haben. Bei dem vorliegenden Angebot handelt es sich um eine Blind-Pool-Konzeption, bei der für die Investitionen die Anlageobjekte (Portfolio-Unternehmen) zum Zeitpunkt des Anlegerbeitritts noch nicht oder nicht vollständig feststehen.

Das Gesellschaftsverhältnis ist über die Laufzeit fest eingegangen. Geplantes Ende der Laufzeit ist der 31. Dezember 2016.
Marktsituation
Eine Studie der European Private Equity and Venture Capital Association (EVCA), die vom Center for Entrepreneurial and Financial Studies an der Technischen Universität München (CEFS) durchgeführt wurde (EVCA, Kurzfassung Nov. 2005; Der Beitrag von Private Equity und Venture Capital zur Beschäftigung in Europa), zeigt folgende Ergebnisse: Im Zeitraum von 2000 bis 2004 sind durch europäische Private Equity und Venture-Capital finanzierte Unternehmen zusätzlich 1.000.000 Arbeitsplätze geschaffen worden. Hiervon entfallen 420.000 neue Arbeitsplätze auf durch Buy-out-finanzierte Firmen. Die Beschäftigung in den Portfolio-Unternehmen (Private Equity und Venture-Capital) ist damit im betrachteten Zeitraum um 5,4 Prozent jährlich gestiegen. Das entspricht dem Achtfachen des jährlichen Wachstums der Gesamtbeschäftigung in den 25 Mitgliedsstaaten der EU. Die AURORA Private Equity GmbH & Co. KG wird vorwiegend in Buy-outs investieren. Buy-outs haben im Vergleich zu anderen Transaktionsarten, z.B. Early-Stage-Investments, ein deutlich besseres Chancen-Risiko-Profil. In aller Regel handelt es sich um Investments in Unternehmen, die bereits eine feste Position im Markt einnehmen und auf Wachstumskurs gehen. Start-up- oder Early-stage-Investments sind aufgrund der frühen Phase des Unternehmensentwicklung, in der der Kapitalzufluss erfolgt, mit größeren Unsicherheiten und höherem finanziellem Risiko behaftet. Betrachtet man die von der European Venture Capital Association (EVCA) gemachten Angaben, so ergibt sich für das Segment der Buy-outs eine Netto-IRR-Rendite (nach Abzug der Kosten der Fondsgesellschaft) von 12,5 Prozent über einen Zeitraum von 10 Jahren zum Stichtag 31. Dezember 2004. Im selben Zeitraum lag die Netto-IRRRendite bei allen untersuchten Private Equity Fonds im Durchschnitt nur bei 10,4 Prozent. Legen wir das oberste Quartil der Buy-out-Fonds zu Grunde, so ergibt sich im gleichen Betrachtungszeitraum eine IRR-Rendite von jährlich 34,8 Prozent, bei den Private Equity Fonds im Durchschnitt nur 31,0 Prozent.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 40% plus anteiliges Agio 14 Tage nach Annahme der Beitrittserklärung 30% plus anteiliges Agio zum 30. Juni 2007 30% plus anteiliges Agio zum 30. Juni 2008 Ausschüttung: Die Höhe und der Zeitpunkt der Ausschüttungen sind nicht prognostizierbar. Da es sich um eine langfristige Investition mit unternehmerischem Charakter handelt, ist davon auszugehen, dass mit Rückflüssen frühestens nach 3 Jahren zu rechnen ist. Verkauf: Die Planung unterstellt, dass es gelingt, ab dem Jahr 2011 Portfolio-Unternehmen wieder zu veräußern.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Tätigkeit der Gesellschaft beschränkt sich auf Erwerb, Verwaltung und Veräußerung von Beteiligungen. Nach Auffassung der Finanzverwaltung und der finanzgerichtlichen Rechtsprechung begründet eine derartige Holdingfunktion allein nicht die Qualifikation als umsatzsteuerlicher Unternehmer im Sinne von § 2 Abs. 1 UStG. Die Gesellschaft kann deshalb die ihr in Rechnung gestellten Vorsteuerbeträge nicht zur Erstattung anmelden. Die gezahlten Umsatzsteuerbeiträge aus Eingangsrechnungen (beispielsweise Rechtsberatung, Steuerberatung) sind somit Kosten für die Gesellschaft. Die aus den von der AURORA Private Equity GmbH & Co. KG gehaltenen Unternehmensbeteiligungen erzielten Einkünfte werden den Kommanditisten direkt zugerechnet. Die Besteuerung dieser Einkünfte erfolgt entsprechend der Art dieser Erträge. Zinsen und Dividendenzahlungen werden dabei gemäß den allgemeinen Vorschriften für Einkünfte aus Kapitalvermögen auf Ebene der Kommanditisten mit dem Einkommensteuersatz des jeweiligen Kommanditisten besteuert. Die Einkünfte aus den Veräußerungen der Unternehmensbeteiligungen sind auf Grund der zwischengeschalteten Kapitalgesellschaft nach dem so genannten Halbeinkünfteverfahren auf Ebene der Kommanditisten mit dem Einkommensteuersatz des jeweiligen Kommanditisten zu versteuern, da sie als Dividendenzahlungen zu qualifizieren sind.
Finanzierung
Die AURORA Private Equity GmbH & Co. KG ist bis auf kurzfristige Überbrückungsdarlehen der Einforderungsfristen für abgerufene Kapitaleinzahlungen der Anleger, nicht berechtigt Fremdkapital aufzunehmen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.