x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Niederlande 7 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (26)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4181)


SUCHE STARTEN
Fonds: Niederlande 7
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Nordcapital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Niederlande 7
Initiators Nordcapital
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit Dezember 2005
Substanzquote 84,65%
Fremdkapitalquote 47,24%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb in den Niederlanden, Progressionsvorbehalt in Deutschland

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Anleger können sich über die Treuhandkommanditistin mittelbar an der NORDCAPITAL Immobilienfonds Niederlande 7 GmbH & Co. KG beteiligen. Nach Vollplatzierung des vorgesehenen Kommanditkapitals können die Anleger unter Erteilung einer umfassenden Handelsregistervollmacht an den Treuhänder verlangen, dass sie selbst als Kommanditisten in das Handelsregister eingetragen werden. Der Treuhänder wird ihre Beteiligung dann als Verwaltungstreuhänder verwalten.

Zweck der Gesellschaft ist die Durchführung von Investitionen im In- und Ausland, insbesondere der Erwerb des rechtlichen oder wirtschaftlichen Eigentums oder Erbpachtrechts an drei Immobilien in Amsterdam, Rotterdam oder Apeldoorn, die Verwaltung dieser oder anderer Immobilien, die Erbringung von Dienstleistungen.

Die Beteiligungsgesellschaft ist auf unbestimmte Zeit errichtet. Eine Kündigung ist frühestens zum 31. Dezember 2015 vorgesehen.

Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
. Einzahlung: - 15% der Zeichnungssumme zzgl. 5% Agio nach Aufforderung durch den Treuhänder - 85% am 21. August 2006 Auszahlungen: - Auszahlungen von 6% p.a. ab 1. September 2006 ansteigend auf 6,5% p.a. prognostiziert, jeweils im Mai eines jeden Jahres, erstmals im Mai 2007. - 54,5% während der prospektierten Bewirtschaftungsphase - 109,1% bei unterstellter Veräußerung (Es wurde unterstellt, dass die Immobilien Ende 2015 zu den jeweiligen Ankaufsfaktoren veräußert werden). - 163,6% Gesamtauszahlung
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
. - Die Einkünfte aus der Vermietung unterliegen einer niedrigen Pauschalbesteuerung in den Niederlanden; in Deutschland sind sie steuerfrei. Sie unterliegen lediglich dem Progressionsvorbehalt. - Ein möglicher Veräußerungsgewinn am Ende der Fondslaufzeit ist in den Niederlanden steuerfrei, sofern die Beteiligung im Privatvermögen gehalten wird. In Deutschland wird ein möglicher Veräußerungsgewinn lediglich zu einem Fünftel bei der Ermittlung der steuerlichen Ergebnisse berücksichtigt werden. Diese unterliegen dem Progressionsvorbehalt.
Finanzierung
. Die langfristige Fremdfinanzierung der Objekte in Amsterdam, Capelle aan den IJssel und Apeldoorn wird über ein bis zum 31. Dez. 2015 laufendes Hypothekendarlehen in Höhe von € 53.800.000 der für Immobilienfinanzierungen zuständigen Tochter einer niederländischen Großbank erfolgen. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt in drei Tranchen, immer nach Übergabe eines Objektes an die Beteiligungsgesellschaft. Das Darlehen wird für alle Tranchen mit anfänglich 1,0% p.a. annuitätisch getilgt, und zwar ab Sept. 2006. Der Nominalzinssatz beträgt 3,15% bis zum 31. Dez. 2009 und danach 3,80% p.a. Darüber hinaus ist bei erster Darlehensvalutierung am 1. März 2006 eine einmalige Zinsvorauszahlung in Höhe von EUR 1.299.000 zu leisten. Am 10. Feb. 2005 wurde eine Zinssicherungsvereinbarung in Höhe von EUR 35 Mio. für 10 Jahre mit einem Zinssatz von 3,854% p.a. mit wirtschaftlicher Wirkung für die persönlich haftende Gesellschafterin eingegangen. Bei der Auflösung am 5. Okt. 2005 war ein Betrag in Höhe von EUR 1.299.000 zur Zahlung fällig, der von der Beteiligungsgesellschaft getragen wird. Der Effektivzins der 10-jährigen Zinsbindung unter Einbeziehung der Zinsvorauszahlung, dem Zahlbetrag aus dem Zinssicherungsgeschäft und der Finanzierungskosten beläuft sich auf 4,42% p.a. Neben dem Hypothekendarlehen besteht eine Finanzierungszusage einer deutschen Großbank für einen Kontokorrentkredit in Höhe von EUR 1.800.000. In der unteren Tabelle sind nur die steuerlichen Ergebnisse in den Niederlanden dargestellt.
Immobilien
. Fondsimmobilie Amsterdam: Das Objekt verfügt über eine vermietbare Gesamtfläche von ca. 10.653 m², die sich auf drei Untergeschosse, Erd- und Zwischengeschoss sowie auf sechs Stockwerke verteilen. Der Rohbau der Fondsimmobilie ist zum Zeitpunkt der Prospektherausgabe abgeschlossen. Fondsimmobilie Rotterdam: Die vermietbare Gesamtfläche von ca. 6.000 m² verteilt sich auf das Erdgeschoss sowie auf sechs Obergeschosse, wobei eine Flächenaufteilung auf mehrere Mieter jederzeit möglich ist. Der Rohbau der Fondsimmobilie ist zum Zeitpunkt der Prospektherausgabe abgeschlossen. Fondsimmobilie Apeldoorn: Das fünfgeschossige Gebäude befindet sich auf einem ca. 8.495 m² großen Grundstück im Büropark "Apeldoorn-Noord", Fauststraat 1, das in Volleigentum erworben wird. Das Objekt verfügt über eine vermietbare Gesamtfläche von ca. 11.723 m², die sich auf das Erdgeschoss sowie auf vier Etagen verteilen. Rohbau und Fassade der Fondsimmobilie sind zum Zeitpunkt der Prospektherausgabe abgeschlossen.
Vermietung
. Fondsimmobilie Amsterdam: 9.545 m² vermietbare Fläche sind fest an Baker & McKenzie vermietet, die für die verbleibenden 1.108 m² eine Mietoption besitzen. Auf dieser Fläche ist die Errichtung eines Betriebsrestaurants geplant. Sollte die Option nicht ausgeübt werden, garantiert der Verkäufer die Vermietung bzw. einen Mietzins für einen Zeitraum von zehn Jahren. Fondsimmobilie Rotterdam: Die Baas Groep B.V. hat die Fondsimmobilie bis zum 30. Juni 2016 angemietet. Im Fondsobjekt wird sich nach planmäßigem Einzug der Firma am 1. Juli 2006 der Unternehmenssitz befinden. Fondsimmobilie Apeldoorn: Das Objekt ist bis einschließlich 30. Juni 2018 an den börsennotierten niederländischen IT-Dienstleisetr Getronics N.V. vermietet. In der Fondsimmobilie wird unter Einsatz eines Investments in Höhe von € 2,5 Mio. eine Regelniederlassung eingerichtet, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft eines zum Konzern gehörenden Rechenzentrums befinden wird.

Informationen zum Initiator: Nordcapital
NORDCAPITAL Emissionshaus GmbH & Cie. KG
 
Nordcapital hat im vergangenen Jahr ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Mit € 241 Mio. platziertem Eigenkapi­tal haben wir erneut Marktanteile hinzugewonnen und sind mittlerweile der drittgrößte Anbieter für ge­schlossene Fonds in Deutschland. Kumuliert stieg das platzierte Eigenkapitalvolumen von Nordcapital auf € 2,9 Mrd. und das Investitions­volumen auf € 6,6 Mrd. Aufgrund der deutlich verbes­serten Einnahme- und Liquiditätssituation wurde im Jahr 2010 mit € 94 Mio. doppelt so viel an die Investo­ren ausgezahlt wie im Vorjahr. Bezogen auf das inves­tierte Kapital erwirtschafteten die Nordcapital-Fonds bis Ende 2010 einen jährlichen Mittelrückfluss von 7,8 % p.a.

Unsere Strategie, das Know-how über die unter­schiedlichen Anlageklassen im eigenen Haus vorzu­halten, hat sich bewährt. In internen Kompetenzzen­tren arbeiten Experten mit fundierten Kenntnissen und dem oft entscheidenden Zugang zu relevanten Marktteilnehmern.

So konnte Nordcapital im Jahr 2010 beispielsweise einen der weltweit größten Solarparks im bayerischen Straßkirchen anbinden. Die Finanzierung erfolgte über den Solarfonds 1 mit einem Investitionsvolumen von € 157 Mio. und einer Eigenkapitalausstattung von € 46 Mio. Darüber hinaus setzte Nordcapital auf mo­derne Büroimmobilien in den Niederlanden sowie auf attraktive Forstflächen in Rumänien.

Im Bereich Schiffsfonds wurde Nordcapital im Jahr 2010 wiederum Marktführer in Deutschland. Als einer der ersten Initiatoren haben wir den sich abzeichnen­den Aufschwung an den Schifffahrtsmärkten genutzt und im Herbst 2010 erfolgreich zwei Schiffsfonds auf den Markt gebracht. Mit unseren Investoren, Banken, Reedern und Werften pflegen wir eine partnerschaftliche Zusam­menarbeit. Gemeinsam ist es uns gelungen, die in­folge der schwierigen Schifffahrtsmärkte entstande­nen Liquiditätsengpässe einiger Schiffsgesellschaften zu überbrücken.
 
Die Anleger haben mit der Bereitstellung neuen Ei­genkapitals Weitsicht bewiesen und ihre Rolle als Mitunternehmer verantwortungsvoll ausgefüllt.
Für ihre Gesamtleistung sowie das Fondsmanage­ment wurde Nordcapital von den Lesern des Magazins Fonds & Co. zum "Fondsinitiator des Jahres" gewählt. Anfang 2011 wurden wir dafür mit dem "Goldenen Bullen" ausgezeichnet.

Quelle - Nordcapital: Stand Mai 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.