Moderne Großstadthotels - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Moderne Großstadthotels
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Lloyd Fonds
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Moderne Großstadthotels
Emittent Lloyd Fonds
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 28.07.2008
Substanzquote 82,41%
Fremdkapitalquote 0% bei der Fondsgesellschaft
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
  • Zwei Hotelneubauten in den Innenstädten von Berlin und Nürnberg
  • Erfolgreiches, innovatives Hotelkonzept
  • Motel One - renommierter, bonitätsstarker Mieter mit AAA-Bewertung durch Hotelberatungsunternehmen
  • Hohe Einnahmesicherheit durch langfristige Mietverträge über die Fondslaufzeit hinaus
  • Günstiger Kaufpreisfaktor: Durchschnittlich 14,65-Faches der geplanten Jahresnettomieteinnahmen zum Erwerbszeitpunkt
  • Komplette Absicherung der Fremdkapitalzinsen über 10 Jahre
  • Reines Euro-Investment
  • Prognostizierte Gesamtauszahlungen (vor Steuern) in Höhe von rund 220 %

Das Konzept punktet bei Experten:
fondstelegramm: "Lloyd Fonds bietet ein schlüssiges Fondskonzept an..."
Scope: "Sicherheitsorientiertes Investment... (Investment-Rating: A- gut)"
G.U.B.: "Das Angebot überzeugt durch langfristige Mietverträge... (Sehr gut +++)"
TKL.Fonds: "... sollte für den Fonds langfristige Einnahmesicherheit. (Gesamtnote 2,44 - gut)

Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich zunächst mittelbar über die Treuhandkommanditistin als Treugeber am Kommanditkapital der Zweite Lloyd Fonds Hotelportfolio GmbH & Co. KG, Hamburg. Zweck der Gesellschaft ist der Erwerb, das Halten und Verwalten sowie Veräußerung von Beteiligungen an vermögensverwaltenden Personengesellschaften, die im Inland Immobilien vermieten, insbesondere an der
- GBI Projektgesellschaft An der Urania GmbH & Co. Hotelimmobilien & Co. KG (nach Übernahme: Lloyd Fonds Motel One Berlin-City-West GmbH & Co. KG),
- Frankonia Hotel Nürnberg GmbH & Co. KG (nach Übernahme: Lloyd Fonds Motel One Nürnberg-City GmbH & Co. KG).

Die Prognoserechnung geht von einer Laufzeit bis zum 31.12.2023 aus.
Marktsituation
Der Tourismus gilt als einer der bedeutendsten globalen Wachstumsmotoren. Nach Jahren der wirtschaftlichen Stagnation verzeichnet Deutschland im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 einen besonderen Wachstumsschub, insbesondere die Tourismuswirtschaft konnte Rekorde vermelden. Dieser positive Trend setzte sich 2007 weiter fort und die Zahl der Übernachtungen lag bei 360 Mio. (zum Vergleich: 2006 waren es 352 Mio.), wobei die Impulse sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland kamen. Branchenkenner rechnen auch für 2008 mit einem weitern Wachstum von 2% auf mehr als 365 Mio übernachtungen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 33% zzgl. 5% Agio nach Annahme 67% zum 31.01.2010 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlung: Anleger, die der Emittentin bis zum 28. Februar 2009 beigetreten sind und die erste Einzahlungsrate vollständig geleistet haben, erwerben bei prognosegemäßer Entwicklung ab dem 28. Februar 2009 ein Entnahmerecht von 6% p.a. bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio. Für Anleger, die der Emittentin später beitreten, verschiebt sich der Zeitpunkt, ab dem ein Entnahmerecht ansteht prognosegemäß entsprechend. Es erfolgen prognosegemäß zwei Auszahlungen pro Jahr, die sich jeweils auf das vorangegangene Kalenderhalbjahr (1. Januar bis 30. Juni bzw. 1. Juli bis 31. Dezember) eines jeden Jahres beziehen. Anleger, die der Emittentin bis zum 28. Februar 2009 beigetreten sind, erhalten insofern prognosegemäß erstmals zum 1. Juli 2009 eine Auszahlung. Bei einem späteren Beitritt werden die Auszahlungen entsprechend anteilig vorgenommen. Während der Laufzeit sollen die Auszhalungen inklusive Veräußerungserlös insgesamt rund 201% nach Steuern bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio betragen. Die Auszahlungen beinhalten auch die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Emittentin erzielt gemäß steuerliche Konzeption Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Das steuerliche Ergebnis wird den Anlegern entsprechend den Regelungen des Gesellschaftsvertrags zugewiesen und ist in der persönlichen Einkommensteuerveranlagung zu berücksichtigen.
Finanzierung
Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 14.442.700 und besteht zu 100% aus Eigenkapital. Die Lloyd Fonds AG garantiert die Platzierung der Vermögensanlage.
Immobilien
Die Fondsgesellschaft erwirbt 94,8% der Kommanditanteile an der Objektgesellschaft Berlin, in deren Eigentum sich das aktuell im Bau befindliche Motel One Berlin-City-West in Berlin befindet, sowie 94,8% der Kommanditanteile an der Objektgesellschaft Nürnberg, in deren Eigentum sich das fast fertiggestellte Motel One Nürnberg-City befindet. Motel One Berlin-City-West: Das Grundstück befindet sich in geschlossener Bebauung in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm, der Gedächniskirche und zum Bahnhof Zoo. Das Hotel verfügt voraussichtlich über 415 Zimmer, davon werden 30 Zimmer behindertengerecht ausgeführt. Die Räume werden in hellen Farben gehalten, einen Velours-Teppich im Motel One-Design erhalten und in zeitgemäßem Ambiente möbeliert sein. Eingerichtet werden die Zimmer unter anderem mit Kingsize-Bett, Sessel, einem mobilen Arbeitsplatz mit WLAN-Zugang, Klimaanlage, einem Flatscreen mit integriertem DVD-Player und einem Badezimmer in dunklem Granit mit Regendusche, Waschtisch, Fön und WC. Der Kaufpreis beträgt EUR 26.264.520. Motel One Nürnberg-City: Das Motel One Nürnberg-City liegt direkt am Hauptbahnhof am Rande der südlichen Altstadt und ist bereits das 2. der innovativen Hotelkette in der Frankenmetropole. Der Hotelstandort bietet den Gästen daher eine ideale Anbindung zum Nah- und Fernreiseverkehr. Über die nahe gelegene Hauptausfallstraße können direkt Flughafen, Messezentrum und Autobahn erreicht werden. Das Hotel verfügt über 200 Zimmer, die jeweil eine Fläche von knapp 15 qm. inklusive Bad haben. Ausgestattet werden die Räume nach dem spezifischen Design-Konzept von Motel One, das moderne Technik und hochwertiges, funktionales Desgn verbindet. Das Hotel hat insgesamt sechs Obergeschosse. Im Erdgeschoss befindet sich der Empfangsbereich mit der vielseitig nutzbaren "One Lounge". Zudem enstehen auf Ebene des Erdgeschosses ca. 65 PKW-Stellplätze. Die Fertigstellung des Hotels ist für Juli 2008 geplant, die Übernahme der Anteile an der Objektgesellschaft erfolgt zum 01. März 2009. Der Kaufpreis beträgt EUR 10.255.000
Vermietung
Mieterin der Hotels in Berlin und Nürnberg ist jeweils die Motel One Betriebs GmbH mit Sitz in München. Der Mietvertrag wurde in beiden Fällen für 25 Jahre ab Übergabe geschlossen. Es besteht jeweils eine Verlängerungsoption von 5 Jahren für die Mieterin.
Herausragende Merkmale
- Zwei neu erbaute Hotels mit Baufertigstellung 2008 und 2009 in den Innerstädten von Berlin und Nürnberg - Erfolgreiches, innovatives Hotelkonzept: Toplage, Topdisign, Toppreis - Mieter aus der Motel One-Gruppe: renommiert und bonitätsstark, TREUGAST-Rating AAA - Hohe Einnahmesicherheit durch Mietvertäge über 25 Jahre - Konservativ kalkulierter Fonds - Geplante Auszahlung ab 2009: 6% p.a. - Pronostizierte Gesamtauszahlungen nach Steuer in Höhe von ca. 201% inklusive Rückzahlung des eingesetzten Kapitals und kalkuliertem Veräußerungserlös - Reines EUR-Investment ohne Währunsrisiko

Informationen zum Initiator: Lloyd Fonds
Lloyd Fonds AG

"Die Hamburger Lloyd Fonds AG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 als eines der führenden Emissionshäuser in Deutschland und Österreich etabliert. Das Unternehmen, das in seinem ersten Jahr genau einen Fonds aufgelegt hat, ist heute ein börsennotiertes und transparentes Emissions­haus mit mehr als 100 Mitarbeitern. Lloyd Fonds ist überwiegend in den Assetklassen Transport und Immobilien aktiv. Interessante Beteiligungs­möglichkeiten sieht das Unternehmen auch in dem Bereich der Erneuer­baren Energien.
 
Mehr als 53.000 Anleger haben in die mittlerweile 100 Be­teiligungsangebote rund 4,6 Milliarden Euro investiert. Die Leistungsbilanz 2009 bilanziert den wirtschaftlichen Verlauf von 97 Geschlossenen Fonds. Die insgesamt 16 bisher aufgelösten Fonds, davon allein 15 Schiffsfonds, la­gen zum Teil deutlich über Plan. Die durchschnittliche Vermögensmehrung betrug unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fondslaufzeiten 9,5 Prozent p.a. nach Steuern im Vergleich zu geplanten 4,65 Prozent p.a."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.