x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Mittelstandsfonds Nr. 4 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (24)
  >> Container (8)
  >> Solar (1)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (20)
  >> Solarfonds Deutsc... (3)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (14)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (30)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Mittelstandsfonds Nr. 4
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: MIDAS
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Mittelstandsfonds Nr. 4
Initiators MIDAS
Kategorie Private Equity
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 k. A.
Verfügbar seit 30.11.2007 + 1. und 2. Nachtrag
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen sowie sonstige Einkünfte

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die MIDAS Mittelstandsfonds Nr. 4 GmbH & Co. KG finanziert etablierte Unternehmen des deutschen Mittelstandes. Gemeint sind Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und weniger als EUR 50 Mio. Umsatz.

Eine erfolgreiche Platzierung des MIDAS Mittelstandsfonds Nr. 4 vorausgesetzt, strebt die Fondsgesellschaft an, eine 100%-ige Tochtergesellschaft in Form einer GmbH (MSF 4 Beteiligungs GmbH) als sogenannte Blockergesellschaft zu gründen. Diese würde dann den Geschäftszweck der Fondsgesellschaft, nämlich das gebündelte Halten der Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen aus Deutschland übernehmen. Die Fondsgesellschaft selbst würde sich auf das Halten der Beteiligungs GmbH beschränken, die im Prospekt vorgesehenen Zielinvestitionen würden aus der MSF 4 Beteiligungs GmbH herausgenommen.
Dieser Schritt ist notwendig, um die Fondsgesellschaft im Sinne des sogenannten Private Equity Erlasses so aufzustellen, dass es auf Ebene der Fondsgesellschaft nicht zu Reinvestitionen von thesaurierten Ausschüttungen / Gewinnen kommt. Damit würden aus heutiger Sicht die notwendigen Gestaltungsmaßnahmen getroffen, um eine Einstufung der Fondsgesellschaft als Gewerbebetrieb aufgrund von möglichen Reinvestitionen zu vermeiden und die Aufstellung als private Vermögensverwaltung zu gewährleisten.

Mit einer Beteiligung an der Fondsgesellschaft wird Anlegern die Möglichkeit geboten, sich im Rahmen eines geschlossenen Fonds an ausgewählten, sorgfältig geprüften Unternehmen zu beteiligen. Schwerpunkt bilden hierbei solche Unternehmen, die bereits mindestens fünf Jahre erfolgreich am Markt aktiv sind und Kapital für Wachstum, Eigenkapital-Stärkung oder Nachfolge-Lösungen suchen. Eine Ausnahme hiervon können Ausgründungen (Spin-Offs) darstellen. Um die Sicherheit der Anleger zu erhöhen, sichert das Fondsmanagement jede Investition anteilig durch eine Landesgarantie oder eine vergleichbare Sicherheit (z.B. Bürgschaft oder Beteiligungsgarantie einer Bürgschaftsbank oder der KfW) ab. Von dieser Investitionsstrategie darf das Fondsmanagement nur dann abweichen, wenn die Gesellschafterversammlung einem neuen Konzept zugestimmt hat.

Die Anleger beteiligen sich als Kommanditisten an einer GmbH & Co. KG. Die Beteiligung wird treuhändisch von der Treuhandkommanditistin gehalten. Auf Wunsch und eigene Kosten können Anleger sich auch als Direktkommanditisten in das Handelsregister eintragen lassen.

Herausragende Merkmale
Geeignete Zielunternehmen zeichnen sich durch folgende Kriterien aus: - Bereits mind. fünf Jahre am Markt erfolgreich aktiv - Business-Plan vorhanden - Nach Möglichkeit positives Eigenkapital und positive Jahresergebnisse in den letzten drei Jahren - Der durch den Fonds zu deckende Kapitalbedarf soll zwischen 0,5 Mio. Euro und 2,0 Mio. Euro liegen
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Annahme. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Auszahlung: Der Anleger erhält ab dem dritten Jahr jährlich eine Aufstellung über seine Kapitalkonten und die Gewinngutschriften. Während der Aufbauphase kann der Anleger jederzeit über seine Gewinne verfügen, während der Ablaufphase kann der Anleger Gewinne und auch sein Kapital entnehmen. Sämtliche Erträge/Gewinne, welche auf Ebene der MSF4 Beteiligungs GmbH entstehen, werden dort thesauriert bzw. reinvestiert. Der Anleger erzielt also keinerlei laufende Einkünfte aus der Beteiligung an der Fondsgesellschaft, es sei denn, es werden Gewinnausschüttungen aus der MSF4 Beteiligungs GmbH beschlossen, diese Gesellschaft wird verkauft oder liquidiert. Ohne einen solchen Vorgang verändert sich das Gewinnkonto des Anlegers nicht. Kapitalrückflüsse sollen grundsätzlich nicht in Form von Ausschüttungen erfolgen, sondern können durch Teil- bzw. Gesamtkündigung der auf den einzelnen Anleger entfallenden Anteile an der MSF4 Beteiligungs GmbH erzielt werden. Frühzeichner-Bonus: Auf erbrachte Einlageraten (ohne Agio) erhält der jeweilige Anleger eine Vorabverzinsung in Höhe von 0,5% je Monat bezogen auf den Stand der Kapitalkonten 1 und 2 ab dem Ersten des Monats, der auf die Einzahlung folgt bis zur Schließung des Beteiligungsangebotes. Ergebnisverteilung: Die Beteiligung der Anleger am Ergebnis und am Vermögen der Fondsgesellschaft bestimmt sich nach dem Saldo der Kapitalkonten, wie sie sich aus dem zuletzt festgestellten Jahresabschluss ergeben. Zunächst wird der Gewinn der Gesellschaft solange nach dem Saldo der Kapitalkonten zum Schluss des vorangegangenen Jahresabschlusses unter Abzug der im laufenden Jahr getätigten Entnahmen zueinander verteilt, bis eine Summe von 8% bezogen auf das Kommanditkapital der Gesellschaft verteilt worden ist. Nach dem Ausgleich aller Verlustvorträge partizipiert die geschäftsführende Kommanditistin an einem über 8% hinausgehenden Gewinn in Höhe von 20% dieses überschießenden Gewinnes (Hurdle Rate). Der verbleibende Gewinn wird sodann anteilig im Verhältnis der Kapitalkonten verteilt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger beteiligt sich an einer nach Auffassung der Prospektherausgeberin vermögensverwaltenden Personengesellschaft. Er erzielt als Feststellungsbeteiligter der Gesellschaft Einkünfte aus Kapitalvermögen sowie sonstige Einkünfte. Ab dem 01. Januar 2009 gilt die sog. Abgeltungsteuer u. a. auf Dividendeneinkü̈nfte und Veräußerungsgewinne. Es fallen dann 25% Einkommensteuer zzgl. 5,5% Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer auf diese Einkünfte an. Für Investitionen, die vor dem 01. Januar 2009 getätigt werden, gelten hingegen die jetzigen steuerlichen Regelungen teilweise fort. Veräußerungsgewinne können deshalb bei einer Investition in 2008, sofern die Veräußerung nicht innerhalb eines Jahres nach der Anschaffung erfolgt und keine wesentliche Beteiligung i.S.d. § 17 EStG vorliegt, auch zukünftig steuerfrei vereinnahmt werden.
Finanzierung
Zielvolumen von EUR 10.000.000. Die Geschäftsführung ist berechtigt, das Fondsvolumen zu erhöhen. Das Fondsvolumen wird vollständig durch Eigenkapital der Anleger finanziert.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: MIDAS
Gegenstand des Unternehmens ist die direkte oder indirekte Anlage und Verwaltung von eigenem Vermögen in unmittelbaren oder mit­telbaren Beteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen im Inland sowie von offenen oder stillen Gesellschaftsbeteiligungen an Personen ­oder Kapitalgesellschaften sowie eigenkapitalähnlichen Anlagen jeder Art und damit der Aufbau eines Portfolios. Gegenstand ist ferner die Anlage eigenen Vermögens in Geldwerten zum Zwecke des Liquiditätsmanagements. Co-Investments sind zulässig.

Die Gesellschaft ist berechtigt, alle Geschäfte vorzunehmen und alle Maßnahmen zu ergreifen, die mit dem Gegenstand des Unternehmens zu­sammenhängen oder ihm unmittelbar oder mit­telbar förderlich sind. Sie darf dazu insbesondere Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmen beteiligen, Tochtergesellschaften gründen, Unternehmensverträge abschließen und Interessengemeinschaften eingehen; ebenso darf sie auch Darlehens- und ähnliche Verbind­lichkeiten eingehen. Die Gesellschaft betreibt keine Geschäfte, die behördlicher Genehmigung bedürfen.

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.