x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Midnight Games Financing - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> Agrarfonds (1)
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Containerfonds (0)
>> Crowd Investment (1)
>> Direktinvestment (24)
  >> Container (8)
  >> Solar (1)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (8)
>> Flugzeuge (3)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußrechte, Darlehen u.ä. (9)
>> Immobilien (alle) (23)
  >> Immobilien 6b-Fonds (1)
  >> Immobilien Ausland (3)
  >> Immobilien Inland (5)
  >> Immobilien Konsum (1)
  >> Immobilien USA (2)
  >> Immobilien Zweitm... (1)
  >> Pflegezentren (1)
  >> Projektentwicklung (5)
  >> Wohn,- Gewerbeimm... (1)
>> Medienfonds (1)
>> Namenschuldver. (2)
>> New Energy (20)
  >> Solarfonds Deutsc... (3)
  >> Solarfonds Europa... (8)
  >> Wasserkraft (2)
  >> Windkraft (4)
>> Öl & Gas (1)
>> Portfoliofonds (4)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (6)
>> Realimmobilien (3)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (14)
  >> Schiffe Zweitmarkt (6)
>> Sonstiges (4)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (30)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4035)


SUCHE STARTEN
Fonds: Midnight Games Financing
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 5.000 Emissionshaus: Midnight Games
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Midnight Games Financing
Initiators Midnight Games
Kategorie Medienfonds
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2018 k. A.
Verfügbar seit 21.01.2008
Substanzquote 75,96% (bezogen auf das Gesamtkapital ohne Agio)
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Die Anleger können bei dem Beteiligungsangebot durch Zeichnung eines Kapitalanteils unmittelbar als Direkt-Kommanditist oder mittelbar über die Treuhand-Kommanditistin als Treugeber an den Verwertungserlösen von Computerspielen partizipieren. Emittentin dieser Vermögensanlage ist die Fondsgesellschaft Midnight Games Geschäftsführungs und Verwaltungs GmbH & Co. KG, Börnsen. Sie wird das zur Verfügung stehende Kommanditkapital in Spielproduktionen investieren, die hohe Erlöse erwarten lassen. Die Rückflüsse werden zum wesentlichen Teil einmal reinvestiert. Auf diese Weise soll das Kapital der Anleger bei überschaubarer Kapitalbindungsdauer optimal genutzt werden. Da die Reinvestitionsphase bereits während der ersten Investitionsphase vorbereitet werden kann, ist die Kapitalbindungsdauer in der Reinvestitionsphase sogar noch kürzer, als in der ersten Investitionsphase.

Die Fondsgesellschaft wird erst nach Einwerben der Mittel final über die zu finanzierenden Games entscheiden. Dabei wird sich die Fondsgesellschaft sowohl auf die Einschätzung der erfahrenen Publishing- und Vertriebspartner stützen als auch Expertisen von außenstehenden Branchenkennern einholen. Entscheidend wird das nationale und internationale Erlöspotenzial der Spiele sein sowie eine Expertenprognose, dass die Spiele aller Voraussicht nach zeitplan- und budgetgerecht fertiggestellt werden können. Die Fondsgesellschaft wird bei der Auswahl eine breite Risikostreuung bei gleichzeitig hohen Erlöschancen anstreben. Es sollen sowohl Spiele für die gängigen Spielkonsolen als auch Spiele für den PC und das Handy finanziert werden. Vorzugsweise sollen zur Nutzung von Synergieeffekten sog. Multiplattform-Spiele finanziert werden, die für mehrere gängige Spielkonsolen, für den PC und das Handy entwickelt werden.

Die Fondsgesellschaft beabsichtigt, ausschließlich mit fest etablierten und erfahrenen Unternehmen der Gamesbranche zusammenzuarbeiten, die in ihrem jeweiligen Bereich über eine nachprüfbar belegte Erfolgshistorie verfügen. Dabei soll im Interesse kurzer Kommunikationswege und einer besseren Kontrolle vorrangig mit Unternehmen aus Deutschland zusammengearbeitet werden. Die Fondsgesellschaft hat bereits Vorgespräche mit ausgewählten Unternehmen geführt und ein Portfolio an potenziellen Partnern zusammengestellt. Die Flashpoint AG als umsatzstarker und fest im deutschen Markt etablierter Großhändler hat sich bereit erklärt, bezüglich der Vertriebspartner und Sublizenznehmer im Ausland die Funktion eines Inkassobeauftragten (Collecting Agents) zu übernehmen, was aus Anlegersicht eine zusätzliche Absicherung in Hinblick auf die Lizenzzahlungen aus dem Ausland bedeutet.

Die Laufzeit der Fondsgesellschaft endet mit Ablauf des 31.12.2013. Die ordentliche Kündigung des Gesellschaftsvertrages ist ausgeschlossen.

Marktsituation
Diese Branche befindet sich derzeit in einer historisch wohl einmaligen Umbruchsituation, die von starkem Wachstum gekennzeichnet ist. Diese Umbruchsituation bietet ganz erhebliche Chancen, aber - bedingt durch die Neuartigkeit der Situation und die damit verbundenen Prognoseschwierigkeiten - auch Risiken. Das Beteiligungsangebot ist deshalb hervorragend als Ergänzung zu einem diversifizierenden Vermögensportfolio geeignet. Die Zeiten, in denen man bei Computerspielen an Daddelautomaten oder Kinderspielzeug dachte, sind endgültig vorbei. Die Gamesbranche ist längst zu einer neuen Unterhaltungsindustrie auf Augenhöhe mit der Musikbranche oder Filmbranche geworden. Der Markt für Computerspiele in Deutschland ist im Jahr 2006 nach Angaben des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) um 7% auf EUR 1,12 Mrd. gewachsen. Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GFK) stiegen die Ausgaben für Games im Medienbudget der Befragten aller Altersgruppen im Zeitraum von 2002 bis 2006 um 42% an. Das ist umso bemerkenswerter, als die Ausgaben für andere Mediennutzungen wie Musik (-20%) und Kino (-16%) rückläufig waren. Und der Boom der Gamesbranche setzt sich ungebremst fort: PricewaterhouseCoopers prognostiziert in der Studie "German Entertainment and Media Outlook: 2006-2010" eine Verdopplung des Marktvolumens bis 2010 auf EUR 2,6 Milliarden. Erste Zahlen für das Jahr 2007 zeigen, dass der Wachstumstrend tatsächlich ungebrochen ist: Der Umsatz mit Videospiel-Software in Deutschland wuchs innerhalb des Jahres um weitere 29,1%.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 35% plus 5% Agio auf den Gesamtbetrag innerhalb von zwei Wochen nach Unterzeichnung der Beitrittserklärung, 35% bis zum 30.06.2008, 30% bis zum 30.09.2008 Ausschüttung: Nach den Prognoserechnungen sollen die Ausschüttungen kumuliert ca. 208% (inkl. Kapitalrückführung) bezogen auf das Kommanditkapital bis einschließlich 2013 betragen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Anleger erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Diese Einkünfte unterliegen dem individuellen Steuersatz des Anlegers von bis zu 45% (Spitzensteuersatz) zzgl. Solidaritätszuschlag. Die so genannte Abgeltungssteuer (25%) kommt nicht zur Anwendung. Dabei kann die von der Gesellschaft gezahlte Gewerbesteuer bei Vorliegen aller Voraussetzungen auf die Einkommensteuer des Anlegers angerechnet werden.
Finanzierung
Die Fondsgesellschaft wird konzeptionell keine Fremdmittel aufnehmen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.