x

Anfrage

Sie haben Fragen?

jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen

Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

Maritim Equity III - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> AIF Genehmigung (29)
>> Anleihen (2)
>> Crowd Investment (3)
>> Direktinvestment (16)
  >> Container (6)
>> Eisenbahn, Güterverkehr (1)
>> Flugzeuge (1)
>> Genossenschaft (2)
>> Genußr., Darl. u.ä. (3)
>> Immobilien (alle) (29)
  >> 6b-Fonds (1)
  >> Ausland (3)
  >> Inland (11)
  >> Konsum (0)
  >> Pflegezentren (2)
  >> Projektentwicklung (6)
  >> USA (3)
  >> Wohn,- Gewerbeimmo (3)
>> Namenschuldver. (5)
>> New Energy (15)
  >> Solar (9)
>> Portfoliofonds (6)
>> Private Equity (10)
>> Private Placement (2)
>> Ratensparfonds (8)
>> Realimmobilien (1)
>> Rohstoffe, Gold & Silber (19)
>> Schiffsfonds (3)
>> Sonstiges (3)
>> Waldfonds (2)
>> Favoriten (25)
>> Vorankündigung (1)
>> Platziert (4162)

PROJECT Metropolen 16
Kategorie: Inland
Emittent: PROJECT

HEH Palma
Kategorie: Flugzeuge
Emittent: HEH


SUCHE STARTEN
Fonds: Maritim Equity III
Status des Initiators: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Maritim Equity
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten des Fonds
Beteiligung Maritim Equity III
Initiators Maritim Equity
Kategorie Schiffe Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Ausschüttung z. B. 2019 k. A.
Verfügbar seit 12.12.2008 + Nachtrag 2 vom 24.11.2009 + Nachtrag 3 vom 12.01.2010
Substanzquote 91,66% bezogen auf Kommanditkapital
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewebebetrieb

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht es Anlegern, sich an der Fondsgesellschaft Maritim Equity Beteiligungsfonds III mbH & Co. KG zu beteiligen. Die Anleger beteiligen sich zunächst als treugeberische Kommanditisten an der Fondsgesellschaft. Jeder Anleger hat das Recht, sich selbst als (unmittelbar beteiligter) Kommanditist auf eigene Kosten im Handelsregister eintragen zu lassen.

Die Fondsgesellschaft wird über Schiffsgesellschaften überwiegend in mittlere und große Containerschiffe sowie zu einem geringeren Anteil in Massengut- und Tankschiffe investieren. Sie wird Anteile an bestehenden oder neu zu gründenden Schiffsgesellschaften mit der Zielvorgabe übernehmen, dass nach Abzug der Fondskosten Auszahlungen an die Anleger in Höhe von 6-8% p. a. erwartet werden können.

Maritim Equity Beteiligungsfonds III GmbH & Co. KG wird auf unbestimmte Zeit errichtet. Die Laufzeit ist mit 12 bis 15 Jahren ab Vollinvestition geplant. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung durch den Anleger ist erstmalig zum 31. Dezember 2024 möglich. Durch die sich etablierenden Zweitmärkte können Beteiligungen ggf. jedoch auch zu einem früheren Zeitpunkt veräußert werden.

Marktsituation
Der Markt für Containerschiffe: Aufgrund der abgeschwächten Wirtschaftsentwicklung und -aussichten haben sich auch die kurzfristigen Erwartungen für die Containerschifffahrt merklich eingetrübt. Die bislang bekannten Zahlen für 2008 deuten bereits auf eine deutliche Abschwächung des Wachstums hin. Nachdem im Vorjahr nach Vorliegen der Zahlen für rund 90% des Volumens durchschnittlich Zuwachsraten von annähernd 12% erzielt wurden, sind im Jahr 2008 in den ersten 8 Monaten nur knapp 9% realisiert worden. Entsprechend sind die Prognosen für das laufende Jahr im Bereich von rund 8% angesetzt. Einzelne schwächere Monate oder auch Jahre gefährden die Dynamik der Containerschifffahrt insgesamt und damit auch die aktuell vorliegenden langfristigen Prognosewerte allerdings nicht. Die Containerschifffahrt bleibt auch zukünftig der am dynamischsten wachsende Hauptschifffahrtsmarkt und die verfügbaren langfristigen Prognosen, die von einem durchschnittlichen Wachstum des Containerumschlags von 6 bis 6,5% p.a. bis 2020 ausgehen, sind nach wie vor als realistisch bzw. konservativ einzustufen.
Beteiligungsobjekt
Der klassische Schiffsfonds wirbt Kapital für ein bereits erworbendes Schiff ein. Die Fondsgesellschaft hingegen investiert erst nach Einwerbung entsprechenden Eigenkapitals. Damit wird sie schneller handlungsfähig. Vor allem in schwierigen Marktphasen, in denen Banken kaum oder nur unter hohen Auflagen Kredite vergeben, können Chancen genutzt werden. Neben der Fondsgesellschaft soll ein starker Partner, ob Reeder, Bank oder ein weiterer Investor, nennenswert am Eigenkapital der jeweiligen Investition beteiligt sein. Hierdurch soll größere Sicherheit für die Anleger erreicht werden. Vorrangig soll in bestehende oder neu gegründete Schiffsgesellschaften investiert werden, die mittlere und große Containerschiffe betreiben. Darüber hinaus können Beteiligungen an Schifffahrtsgesellschaften in den Bereichen Massengut, Tankfahrt etc. eingegangen werden. Die Auswahl der Investments sowie die Festlegung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zwischen der Fondsgesellschaft und der jeweiligen Schifffahrtsgesellschaft erfolgen durch die Geschäftsführung.
Schiff
- überwiegende Investition als bevorrechtigtes Eigenkapital - Beteiligung an einer Vielzahl von bestehenden oder neu gegründeten Schiffsgesellschaften mit entsprechenden Diversifikationseffekten - weitgehender Eigenkapitalfonds - hohe Investitionsquote - Eigenkapital ist im Moment der Investition bereits vorhanden - Investition in einen historisch günstigen Markt
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 30 % zzgl. 5% Agio 14 Tage nach Annahme und Aufforderung durch die Treuhänderin, 30% zum 14. Mai 2010, 40% zum 15. November 2010. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 20.000. Abweichende höhere Beträge müssen stets durch 1.000 teilbar sein. Die Anleger sind am Ergebnis, Vermögen und an den Auszahlungen der Maritim Equity Beteiligungsfonds III GmbH & Co. KG im Verhältnis ihrer Einlage zum Gesamtkapital beteiligt. Die Fondsgesellschaft wird ein Portfolio von Beteiligungen an Schifffahrtsgesellschaften zusammenstellen, das nach Abzug der Fondskosten durchschnittliche Auszahlungen in Höhe von 6-8% p. a., zzgl. Kapitalrückführung (ohne Agio), erwarten lässt. Zudem wird angestrebt, nach 12-15 Jahren einen Rückfluss in Höhe von 80-120% des investierten Eigenkapitals aus der Veräußerung zu erzielen. Die erste Auszahlung ist für das Jahr 2010 vorgesehen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Anleger erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die steuerlichen Ergebnisse der Fondsgesellschaft ergeben sich im Wesentlichen unmittelbar aus den steuerlichen Ergebnissen der einzelnen Schiffsgesellschaften. Vorgesehen ist, sich an Schiffsgesellschaften zu beteiligen, die zur Tonnagesteuer optieren. Im Gegensatz zu einem festverzinslichen Wertpapier bietet eine Schiffsbeteiligung dem Anleger die Möglichkeit, Ausschüttungen durch die sog. Tonnagesteuer mit einer nur geringen steuerlichen Belastung zu vereinnahmen. Der Tonnagegewinn wird anhand der Schiffsgröße (Nettoraumzahl) pauschal ermittelt und ist damit vom tatsächlichen Ergebnis und auch von der Ausschüttungshöhe unabhängig.
Finanzierung
Das Investitionsvolumen beträgt EUR 55 Mio. und wird nur durch Eigenkapital finanziert.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.